finanzen.net
01.02.2019 12:25
Bewerten
(0)

Sony hebt Gewinnprognose an

Nach Gewinnsprung: Sony hebt Gewinnprognose an | Nachricht | finanzen.net
Nach Gewinnsprung
DRUCKEN
Der japanische Elektronikkonzern Sony hat seine Gewinnprognose dank gut laufender Geschäfte mit Computerspielen und Musik angehoben.
Sony hat nach einem starken Quartal seine Gewinnprognose für das bald endende Geschäftsjahr angehoben - doch am Horizont tauchen neue Herausforderungen auf. Im wichtigen Spielegeschäft waren im Weihnachtsquartal die Verkäufe der Konsole Playstation 4 unter Druck. Und der schon lange schwächelnde Absatz von Sony-Smartphones fällt noch steiler als erwartet.

Sony geht jetzt für das gesamte bis Ende März laufende Geschäftsjahr von 6,5 Millionen verkauften Smartphones aus. Die bisherige Prognose lag bei 7 Millionen - und im Geschäftsjahr davor konnte der Konzern noch 13,5 Millionen Telefone loswerden.

Im Weihnachtsquartal kam Sony nur auf 1,8 Millionen verkaufte Smartphones - bei den Marktführern Samsung und Apple waren es jeweils um die 70 Millionen. Der Bereich wird die Jahresbilanz mit einem operativen Verlust von 95 Milliarden Yen (gut 760 Mio Euro) belasten, schätzt Sony. Der Konzern will unter anderem mit seiner starken Kamera-Technik in den Telefonen punkten - wurde im Smartphone-Markt aber vor allem von chinesischen Herstellern überrollt.

Im Sonys mit Abstand größter Sparte, dem Spielegeschäft, zeigt die Playstation 4 Ermüdungserscheinungen. Die Verkäufe sanken im Vergleich zum Weihnachtsquartal des Vorjahres von 9 auf 8,1 Millionen Geräte. Dabei wurden sie bereits durch Rabatt-Aktionen angekurbelt, was das operative Ergebnis der Sparte um 13 Prozent auf 73,1 Milliarden Yen (585 Mio Euro) sinken ließ. Der Umsatz stieg dagegen dank starker Verkäufe von Spiele-Software um zehn Prozent auf 790,6 Milliarden Yen (6,3 Mrd Euro).

Das Musikgeschäft war ein zentraler Gewinnbringer in dem Quartal - weil die Komplettübernahme des EMI-Musikverlags Ende vergangenen Jahres zu einer Bewertungs-Buchgewinn von rund 117 Milliarden Yen führte. Im Ergebnis trug die Sparte einen operativen Gewinn von 147,1 Milliarden Yen (knapp 1,2 Mrd Euro) bei. Sony verwaltet nach der Übernahme die Rechte für über vier Millionen Songs - ein gutes Geschäft dank der wachsenden Streaming-Erlöse.

Gut lief auch das Geschäft mit Filmen und TV-Serien, Digitalkameras und Unterhaltungselektronik.

Die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr hob Sony auf 835 Milliarden Yen an. Ein Auslöser dafür seien auch Steuergutschriften in den USA, erklärte Sony. Bislang war das Unternehmen von einem Ertrag von 705 Milliarden Yen ausgegangen. Unter anderem angesichts gesunkener Erlöse im Halbleiter-Geschäft dürfte der Umsatz mit 8,5 Billionen Yen etwas niedriger als zuvor erwartet ausfallen. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres verdiente Sony unterm Strich bereits 828,4 Milliarden Yen, 63,2 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Umsatz verringerte sich um 0,8 Prozent auf 6,54 Billionen Yen.

/so/DP/jha

TOKIO (dpa-AFX)

Bildquellen: pcruciatti / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sony Corp.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sony Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
13.04.2012Sony buySarasin Research
11.04.2012Sony buySarasin Research
03.02.2012Sony buySarasin Research
15.09.2011Sony outperformMacquarie Research
01.09.2011Sony buyCitigroup Corp.
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
23.11.2011Sony verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
02.03.2009Sony underperformCredit Suisse Group
26.01.2009Sony meidenFrankfurter Tagesdienst
16.12.2008Sony DowngradeCredit Suisse Group
15.12.2008Sony meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sony Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- US-Börsen schließen mit Gewinnen -- Levi's mit fulminanter Börsenrückkehr -- FT legt mit Vorwürfen gegen Wirecard nach -- HeidelCement, Fed, Biogen, Siemens, HORNBACH im Foku

Hapag-Lloyd streicht Dividende zusammen. Allianz will HUK Spitzenplatz in der Autoversicherung abjagen. Nemetschek erhöht Dividende und plant Aktiensplit. AXA nimmt mit US-Anteilsverkauf 1,4 Milliarden Dollar ein. Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion anscheinend um Chefposten.

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403