finanzen.net
12.05.2020 17:56

Krach bei SNP: Ex-Siemens-Chef und Investor Kleinfeld verlässt Verwaltungsrat - SNP-Aktie dreht nach Talfahrt ins Plus

Nach nicht einmal einem Jahr: Krach bei SNP: Ex-Siemens-Chef und Investor Kleinfeld verlässt Verwaltungsrat  - SNP-Aktie dreht nach Talfahrt ins Plus | Nachricht | finanzen.net
Nach nicht einmal einem Jahr
Folgen
Überraschende Personalie bei dem seit Kurzem im SDAX notierten IT-Berater SNP: Der frühere Siemens-Chef Klaus Kleinfeld verlässt den Verwaltungsrat des Unternehmens nach nicht einmal einem Jahr.
Werbung
In einer am Montagabend verschickten Pflichtmitteilung hieß es kurz und knapp, dass Kleinfeld mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsgremium ausscheidet. Über die Hintergründe teilte SNP nichts mit.

Kleinfeld war erst im vergangenen Juni in den Verwaltungsrat gewählt worden. Er hatte dort den als aktivistisch geltenden Finanzinvestor AkrosA Private Equity vertreten, dem er selbst angehört. AkrosA hält derzeit rund neun Prozent der SNP-Aktien. Der 62-jährige Kleinfeld hat eine illustre Karriere hinter sich. So stand er 2005 bis 2007 an der Spitze des deutschen Traditionskonzerns Siemens.

Nachdem er dort unter anderem an der Aufarbeitung einer Schmiergeldaffäre gescheitert war, wechselte er an die Spitze des US-Aluminiumkonzerns Alcoa und leitete später das abgespaltene Unternehmen Arconic. Dort nahm er dann 2017 den Hut nach einem Streit mit dem Investor Paul Singer, der für seine rabiate Art im Umgang mit Firmen, an denen er beteiligt ist, bekannt ist.

Seitdem ist Kleinfeld auch Berater des Kronprinzen von Saudi-Arabien, Mohammed bin Salman, und soll für ihn unter anderem eine Zukunftsstadt bauen. Bei SNP hatte er die Rolle des aktivistischen Investors eingenommen - er wollte unter anderem die Profitabilität des IT-Beraters erhöhen. Dieser hatte sich in den Jahren davor unter anderem an einigen Übernahmen verhoben.

Bis zum Start der Corona-Krise kam SNP bei der Steigerung der Profitabilität voran. Doch wegen der Covid-19-Pandemie musste das Unternehmen Ende April seine Umsatz- und Margenziele senken. Der Kurs der Aktie büßte seitdem rund ein Viertel ihres Werts ein. Mit einem Kursniveau von mehr als 40 Euro ist das Papier aber immer noch deutlich teurer als zum Zeitpunkt des Einstiegs von AkrosA Anfang 2019.

Für die SNP-Aktie ging es am Dienstag auf XETRA zunächst klar nach unten. Das Papier verlor am Vormittag 7,06 Prozent auf 38,15 Euro. Dann konnte der Anteilsschein jedoch das Vorzeichen wechseln und gewann letztendlich 3,41 Prozent auf 42,50 Euro.

/zb/edh

HEIDELBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Nachrichten zu SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.07.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
14.07.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
04.05.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.04.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
23.05.2019SNP Schneider-NeureitherPartner SE HaltenSRH Alsterresearch
15.07.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
14.07.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
30.04.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE buyWarburg Research
15.11.2018SNP Schneider-NeureitherPartner SE KaufenSRH Alsterresearch
07.08.2018SNP Schneider-NeureitherPartner SE KaufenSRH Alsterresearch
04.05.2020SNP Schneider-NeureitherPartner SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.05.2019SNP Schneider-NeureitherPartner SE HaltenSRH Alsterresearch
23.10.2009SNP neutral (Update)BankM - Repräsentanz der biw AG
23.10.2009SNP neutralBankM - Repräsentanz der biw AG
19.10.2009SNP einen Teil der Gewinne realisierenEuro am Sonntag

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SNP Schneider-Neureither & Partner SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörslich moderat höher -- Asiens Börsen grün -- Bayer wird vorsichtiger -- Evonik schlägt sich besser als befürchtet -- TeamViewer bekräftigt nach starkem Quartal Jahresprognose

Fraport erwartet nach Verlust lange Durststrecke - Bis zu 4.000 Jobs auf Kippe. Tesla-Chef Musk weist Kritik am 'Autopilot' zurück. Trumps Finanzunterlagen: Ermittlungen umfassender als bisher bekannt. Virgin Galactic vergrößert Verlust. METRO wagt Prognose.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
TUITUAG00
Siemens Healthineers AGSHL100
Lufthansa AG823212
BASFBASF11