22.06.2021 14:45

QIX Deutschland: Analysten sehen bei Kunststoffproduzent Covestro gut 30 Prozent Kurspotenzial

QIX aktuell: QIX Deutschland: Analysten sehen bei  Kunststoffproduzent Covestro gut 30 Prozent Kurspotenzial | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Angesichts der weiterhin positiven Markstimmung kann der QIX Deutschland am Dienstag seine Erholung vom Vortag fortsetzen.
Werbung
Dank einer Hochstufung klettert die Covestro-Aktie am Dienstag im Qualitäts-Index um über 4% auf 55,40 Euro und visiert damit ihr jüngstes Jahreshoch wieder an. Für den Hersteller von Hightech-Polymerwerkstoffen hatte sich gestern die US-Investmentbank Morgan Stanley stark gemacht und das Kursziel für die Papiere neben der Einstufung auf "Overweight" von 67 auf 70 Euro angehoben. Der Markt unterschätze das 2022 erzielbare operative Ergebnis (EBITDA) des Kunststoffkonzerns, schrieben die Analysten in einer Branchenstudie. Die Covestro-Aktie bliebe ihr zyklischer Top-Favorit. Dabei profitierte das Düsseldorfer Unternehmen zum Jahresstart vor allem von der kräftigen Nachfrageerholung in Asien. Der Umsatz stieg im 1.Quartal im Vergleich zum Corona-beeinflussten Vorjahr um 19 % auf rund 3,3 Mrd. Euro. Allein das EBITDA-Ergebnis verdreifachte sich dabei auf 743 Mio. Euro. Für das zweite Jahresviertel visiert Covestro nun einen operativen Gewinn von 730 bis 870 Mio. Euro an. Rückenwind soll hierbei auch der Anfang April abgeschlossene Zukauf des Geschäfts mit Beschichtungsharzen des niederländischen Konkurrenten DSM liefern. Die jüngste Akquisition soll insbesondere die kleinste Covestro-Sparte CAS rund um wichtige Vorprodukte für Lacke, Klebstoffrohstoffe und Spezialanwendungen stärken. Mit Hilfe der Übernahme rechnet das Management für den Kunststoffspezialisten mit einem 2021er Mengenwachstum im Kerngeschäft von gut 10 bis 15%, ohne den Kauf wären es 6% weniger.

Aber selbst damit würde Covestro erstmal wieder zu Wachstum zurückkehren nach einem Minus von 5,6% im Vorjahr. Die Verkaufspreise zogen jedenfalls zuletzt deutlich an, und damit auch die Gewinnmargen des Unternehmens. Dem gegenüber stehen allerdings auch anhaltende Engpässe bei einigen Rohstoffen sowie die Ungewissheit über die weitere Entwicklung der Pandemie in schwer getroffenen Regionen wie Indien und Teilen Südamerikas. Analysten rechnen aber in Anbetracht der weiteren wirtschaftlichen Normalisierung bereits mit einem höheren Gewinnpotenzial im Vergleich zu dem von Covestro dieses Jahr angepeilten EBITDA-Gewinn von 2,2 bis 2,7 Mrd. Euro. Von seinen Rekordprofiten der Jahre 2017 und 2018 ist das Unternehmen, das mit seinen Vorprodukten für Hart- und Weichschäume neben der Automobilbranche unter anderem auch die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie beliefert, zwar weit entfernt. Doch das Management blickt nicht nur optimistisch in die nahe Zukunft, auch die Rendite auf das eingesetzte Kapital soll sich dann zwischen 12 und 17% einpendeln. Die Covestro-Aktie selbst ist weiterhin nur moderat bewertet und kommt beim gegenwärtigen Kursniveau neben dem überschaubaren KGV von 17 noch immer auf eine solide Dividendenrendite von 2,4%.

Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt. Die im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie stabile Wachstumsraten und solide Bilanzen aus. Auch Value-Kriterien wie Dividendenrendite, niedrige Kurs-Gewinn- und Kurs-Umsatz-Verhältnisse werden mit einbezogen.

Einer der größten Gewinner der Vorwoche war im Qualitäts-Index die Aktie von Brenntag, die heute erneut leicht im Plus auf einem Rekordstand bei 79,10 Euro notiert. Ein entscheidender Kurstreiber für die Papiere des Chemikalien-Vertriebshändlers war die in der letzten Woche angehobene Gewinnerwartung für 2021. Der positive Trend setze sich nach einem starken Jahresstart auch im laufenden Quartal fort, teilte das Management hierzu mit. Demnach stellt Brenntag für das laufende Jahr beim bereinigten Gewinn nun einen Anstieg auf 1,16 bis 1,26 Mrd. Euro in Aussicht. Zuvor wurde von Unternehmensseite mit jeweils 80 Mio. Euro weniger gerechnet. Die neuen Ziele bedeuten im besten Fall ein Zuwachs um fast ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahreswert von rund 1,06 Mrd. Euro. Zum Ergebnisanstieg soll einerseits eine verbesserte Effizienz beitragen, die der Chemikalien-Spezialist, der als dauerhaftes Bindeglied zwischen Produzenten sowie der abnehmenden und weiterverarbeitenden Industrie operiert, durch sein aktuelles Umbauprogramm erzielt. Brenntag will letztlich aber auch organisch zulegen.

Bis Ende 2022 sollen gruppenweit dabei etwa 1.300 von weltweit mehr als 17.000 Arbeitsplätzen wegfallen. Und von den gut 100 geplanten Standortschließungen wurden schon mehr als 50 vollzogen, nachdem das Vertriebsunternehmen in den vergangenen Jahren dank kleinerer Übernahmen immer weiter gewachsen war. Mittlerweile werden Industriekunden von 77 Ländern aus mit Spezialchemiemischungen beliefert. Brenntag selbst konnte zum Jahresstart schon von der wieder robusten Nachfrage profitieren, und dass, obwohl internationale Lieferketten unter Druck gerieten. Zudem war es bei einer Vielzahl der weltweiten Zulieferer zu Produktionsausfällen gekommen, die schließlich zu einer allgemeinen Produktknappheit führten. Derzeit notiert die Aktie von Brenntag trotz Höchststand nur mit dem 20-fachen KGV des geschätzten Gewinns für 2022, das KUV liegt sogar nur bei 0,8.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Covestro AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Covestro AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.07.2021Covestro BuyDeutsche Bank AG
13.07.2021Covestro KaufenDZ BANK
13.07.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.07.2021Covestro OverweightMorgan Stanley
13.07.2021Covestro SellUBS AG
13.07.2021Covestro BuyDeutsche Bank AG
13.07.2021Covestro KaufenDZ BANK
13.07.2021Covestro OverweightMorgan Stanley
12.07.2021Covestro BuyJefferies & Company Inc.
12.07.2021Covestro Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.07.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.05.2021Covestro NeutralCredit Suisse Group
29.04.2021Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021Covestro NeutralCredit Suisse Group
28.04.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.07.2021Covestro SellUBS AG
13.07.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2021Covestro UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.2021Covestro SellUBS AG
19.03.2021Covestro SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Covestro AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Covestro Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln