MyStory: Wie mich ein Wiederaufforstungsprojekt zu meinen Anlageideen inspiriert hat-w-
18.04.2022 17:01

Dividendenrenditen der TecDAX-Aktien: Hier kommen Anleger auf ihre Kosten

Renditen im Überblick: Dividendenrenditen der TecDAX-Aktien: Hier kommen Anleger auf ihre Kosten | Nachricht | finanzen.net
Renditen im Überblick
Folgen
Neben den Standardwerten lohnt sich in der diesjährigen Dividendensaison auch ein Blick auf die im deutschen Techwerteindex TecDAX gelisteten Unternehmen und deren Dividendenrenditen.
Werbung
• Telekommunikationsunternehmen im TecDAX mit den höchsten Dividendenrenditen
• Zahlreiche Unternehmen mit Rendite von bis zu drei Prozent
• Einige Unternehmen zahlen keine Dividende


Anleger dürfen sich bei den DAX-Unternehmen dieses Jahr über Rekord-Dividenden freuen. Auch im MDAX erhöhen einige Unternehmen ihre Ausschüttungen. So steht es um die Dividendenrenditen der TecDAX-Aktien laut Schätzungen von Factset (Stand: 11.04.2022).

Diese Unternehmen glänzen mit den höchsten Dividendenrenditen

Mit der höchsten Dividendenrendite im TecDAX kann voraussichtlich Telefonica Deutschland aufwarten. Das Unternehmen will seinen Anlegern für das Jahr 2021 0,18 Euro Dividende auszahlen, was einer Dividendenrendite von 7,38 Prozent entspricht. Auf Platz zwei folgt mit freenet ein weiterer Kommunikationsdienstleister. Das Unternehmen dürfte seinen Anlegern 6,66 Prozent Dividendenrendite bieten. Die Deutsche Telekom will für das Jahr 2021 eine Dividende von 0,64 Euro ausschütten, was einer Dividendenrendite von 3,95 Prozent entspricht.

Zwischen ein und drei Prozent Dividendenrendite

Mit mehr als zwei Prozent können S&T (2,4 Prozent), Vantage Towers (2,29 Prozent) Software AG (2,18 Prozent), Varta AG (2,16 Prozent) und Siltronic (2,12 Prozent) aufwarten.

Immerhin mehr als ein Prozent Dividendenrendite dürften AIXTRON und CANCOM mit jeweils 1,68 Prozent ausschütten. AIXTRON will seinen Investoren für 2021 0,30 Euro Dividende auszahlen, während es bei CANCOM ein Euro ist. Darauf folgen SAP und Siemens Healthineers mit 1,52 Prozent Dividendenrendite. Bei United Internet dürfte die Dividendenrendite derweil bei 1,43 Prozent liegen.

Unternehmen mit weniger als einem Prozent Dividendenrendite

Eine Dividendenrendite von weniger als einem Prozent wird für das IT-Unternehmen Bechtle erwartet - diese dürfte bei 0,87 Prozent liegen. Darauf folgt Infineon mit einer Rendite von 0,76 Prozent. Das Softwareunternehmen CompuGroup liegt mit 0,70 Prozent auf Platz 16 der TecDAX-Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite, gefolgt vom Technologiekonzern JENOPTIK mit einer Rendite von 0,67 Prozent. Eckert & Ziegler dürfte seinen Aktionären eine Dividendenrendite von 0,59 Prozent bieten. Carl Zeiss Meditec dürfte mit einer Ausschüttung von 0,90 Euro eine Dividendenrendite von 0,54 Prozent erzielen, während VERBIO mit einer Dividende von 0,20 Euro auf eine Rendite von 0,46 Prozent kommen dürfte. Die Dividendenrendite beim Software-Anbieter Nemetschek sollte sich auf 0,35 Prozent belaufen. Die Unternehmen 1&1 AG und Sartorius kommen mit ihren erwarteten Dividenden von 0,05 Euro respektive 1,25 Euro auf eine Dividendenrendite von 0,21 Prozent.

Einige Unternehmen verzichten auf Dividendenzahlungen

Während viele Unternehmen Ihre Dividende auf hohem Niveau halten oder gar erhöhen, gibt es jedoch auch Unternehmen, die keine Dividende an ihre Aktionäre ausschütten. Das sind teils Wachstumsunternehmen, die ihre erwirtschafteten Gewinne reinvestieren, aber auch Unternehmen, die sich nicht so gut entwickelten, als dass sie Gewinne ausschütten könnten oder sollten. Im deutschen Techwerteindex TecDAX schütten mit EVOTEC, MorphoSys und QIAGEN drei Unternehmen aus dem Pharma- und Biotechnologie-Bereich keine Dividende an ihre Aktionäre aus. Ebenfalls keine Dividende erhalten Anleger des Windturbinen-Herstellers Nordex sowie der Softwareunternehmen SUSE, TeamViewer und Nagarro.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf 1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.06.2022Deutsche Telekom OverweightBarclays Capital
29.06.2022Deutsche Telekom OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.06.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
09.06.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
30.06.2022Deutsche Telekom OverweightBarclays Capital
29.06.2022Deutsche Telekom OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.06.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
09.06.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt leichter -- Feiertag: US-Handel ruht -- Schaeffler-Holding baut Vitesco-Beteiligung aus -- Tesla-Auslieferungen gebremst -- VW, Audi, BMW, Shop Apotheke im Fokus

Wirtschaftsministerium arbeitet offenbar an Lösung für Uniper. Airbus lieferte im Juni wohl mehr Verkehrsflugzeuge aus. SAS-Piloten wollen nun doch streiken. Sartorius: Analyst sieht Spielraum. Euroraum-Erzeugerpreise steigen im Mai geringer als erwartet. Gerresheimer sichert sich neue Kreditlinie.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Was schätzen Sie - wie hoch ist der Volumenanteil an Wertpapieren in ihrem Depot, die Nachhaltigkeitsziele verfolgen bzw. Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen? (Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit und / oder gute Unternehmensführung betreffend)

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln