15.02.2018 07:36
Bewerten
(0)

Nestlé kommt organisch nur langsam voran - Nettogewinn bricht ein

Schwaches Wachstum: Nestlé kommt organisch nur langsam voran - Nettogewinn bricht ein | Nachricht | finanzen.net
Schwaches Wachstum
DRUCKEN
Der Nahrungsmittel- und Getränkekonzern Nestlé ist im vierten Quartal ausgebremst worden und hat daher 2017 ein insgesamt eher schleppendes Wachstum verzeichnet.
Organisch ging es nur um 2,4 Prozent voran und damit langsamer als vom Management erwartet. 2018 peilt der Konzern 2 bis 4 Prozent an.

2017 stieg der Umsatz minimal um 0,4 Prozent auf 89,8 Milliarden Schweizer Franken und erfüllte damit knapp die Schätzung der Analysten von 90,03 Milliarden. Der Nettogewinn sank um 15,8 Prozent auf 7,2 Milliarden Franken. Hier hatten Beobachter 9,72 Milliarden Franken vorhergesagt. Nestlé führt den Rückgang vor allem auf eine außerordentliche Wertminderung bei Nestle Skin Health zurück.

Die Aktionäre sollen dennoch mit einer höheren Dividende bedacht werden, vorgeschlagen wurden 2,35 Franken, 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Beteiligung von rund 23 Prozent an L'Oreal bleibe eine wichtige Anlage, hieß es weiter. Gleichzeitig kündigte Nestle an, das Abkommen mit der Familie Bettencourt, das am 21. März ausläuft, nicht zu erneuern, um sich alle Möglichkeiten offen zu halten. Eine Erhöhung der Beteiligung an L'Oréal sei nicht geplant. L'Oreal ist zu einem Drittel im Besitz der Familie Bettencourt.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com, Taina Sohlman / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2018Nestlé overweightMorgan Stanley
11.05.2018Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2018Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
08.05.2018Nestlé buyS&P Capital IQ
08.05.2018Nestlé buyCitigroup Corp.
18.05.2018Nestlé overweightMorgan Stanley
11.05.2018Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2018Nestlé buyS&P Capital IQ
08.05.2018Nestlé buyCitigroup Corp.
08.05.2018Nestlé buyDeutsche Bank AG
09.05.2018Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
08.05.2018Nestlé Equal weightBarclays Capital
07.05.2018Nestlé market-performBernstein Research
24.04.2018Nestlé Equal weightBarclays Capital
19.04.2018Nestlé NeutralUBS AG
17.04.2018Nestlé UnderperformBNP PARIBAS
19.02.2018Nestlé UnderperformCredit Suisse Group
20.09.2017Nestlé UnderperformCredit Suisse Group
15.06.2017Nestlé UnderperformCredit Suisse Group
17.03.2017Nestle SA UnderperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

Nestlé Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- 'Neue Ära des Datenschutzes': Ab sofort gelten die EU-Regeln -- Medigene, Rocket Internet im Fokus

Fiat-Aktie fällt: 4,8 Millionen Autos in den USA zurückgerufen. Produktionsstopp bei SolarWorld in Arnstadt schon in wenigen Tagen. FMC will eigene Aktien zurückkaufen. Daimler droht anscheinend Massenrückruf wegen Diesel. Samsung muss Apple in Patentstreit 539 Millionen Dollar zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Flitzer des Genfer Autosalon 2018
Das sind die Highlights
Nach über 40 Jahren: Die Meilensteine der Apple-Geschichte
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Hier lieber nicht arbeiten
Die gefährlichsten Arbeitgeber in den USA
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
mehr Top Rankings

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Allianz840400
adidas AGA1EWWW
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403