15.02.2018 07:36

Nestlé kommt organisch nur langsam voran - Nettogewinn bricht ein

Schwaches Wachstum: Nestlé kommt organisch nur langsam voran - Nettogewinn bricht ein | Nachricht | finanzen.net
Schwaches Wachstum
Folgen
Der Nahrungsmittel- und Getränkekonzern Nestlé ist im vierten Quartal ausgebremst worden und hat daher 2017 ein insgesamt eher schleppendes Wachstum verzeichnet.
Werbung
Organisch ging es nur um 2,4 Prozent voran und damit langsamer als vom Management erwartet. 2018 peilt der Konzern 2 bis 4 Prozent an.

2017 stieg der Umsatz minimal um 0,4 Prozent auf 89,8 Milliarden Schweizer Franken und erfüllte damit knapp die Schätzung der Analysten von 90,03 Milliarden. Der Nettogewinn sank um 15,8 Prozent auf 7,2 Milliarden Franken. Hier hatten Beobachter 9,72 Milliarden Franken vorhergesagt. Nestlé führt den Rückgang vor allem auf eine außerordentliche Wertminderung bei Nestle Skin Health zurück.

Die Aktionäre sollen dennoch mit einer höheren Dividende bedacht werden, vorgeschlagen wurden 2,35 Franken, 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Beteiligung von rund 23 Prozent an L'Oreal bleibe eine wichtige Anlage, hieß es weiter. Gleichzeitig kündigte Nestle an, das Abkommen mit der Familie Bettencourt, das am 21. März ausläuft, nicht zu erneuern, um sich alle Möglichkeiten offen zu halten. Eine Erhöhung der Beteiligung an L'Oréal sei nicht geplant. L'Oreal ist zu einem Drittel im Besitz der Familie Bettencourt.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Taina Sohlman / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.05.2021Nestlé HoldDeutsche Bank AG
30.04.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Nestlé buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2021Nestlé addBaader Bank
28.04.2021Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
30.04.2021Nestlé overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Nestlé buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2021Nestlé addBaader Bank
23.04.2021Nestlé kaufenDZ BANK
23.04.2021Nestlé buyKepler Cheuvreux
04.05.2021Nestlé HoldDeutsche Bank AG
28.04.2021Nestlé HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Nestlé HoldDeutsche Bank AG
23.04.2021Nestlé NeutralCredit Suisse Group
22.04.2021Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
16.12.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
21.10.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
01.09.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets
30.07.2020Nestlé UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt stabil -- US-Börsen uneinheitlich -- BioNTech mit Umsatz- und Gewinnsprung -- TRATON steigert Auftragseingang -- Ethereum mit Rekord, Dogecoin bricht ein -- Carl Zeiss Meditec im Fokus

Milliardenklage gegen Deutsche Bank in Malaysia. Ford ruft mehr als 660.000 Autos in Nordamerika zurück. Volkswagen Financial erwartet 2021 weiter stabilen Gewinn. Delivery Hero, Infineon, SAP & Co.: Techwerte schwach - Zinssorgen wieder da. Sentix: Deutsche Konjunkturerwartungen klettern auf Allzeithoch. Impfstoff von Johnson & Johnson künftig wohl vor allem für Menschen ab 60.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln