Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
03.09.2014 11:13

Siemens Hausgeräte sind "on" / Zur IFA präsentiert Siemens die ersten connectivity-fähigen Hausgeräte / Steuerung per Smartphone oder Tablet (FOTO)

Folgen
Werbung
München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

Analoge und digitale Welt verschmelzen - eines wird selbstverständlicher Teil des anderen. Gegenwärtig haben bereits über 40 Millionen Deutsche ein Smartphone und über 26 Millionen ein Tablet. "On" sein gehört zum Alltag. Jetzt zählen die ersten Siemens Hausgeräte zur persönlichen digitalen Infrastruktur: Mit der IFA 2014 gehen die iQ700 Backöfen, Dampfbacköfen und Geschirrspüler online - Start einer Entwicklung, die sich ab jetzt stetig fortsetzen wird. Schon im kommenden Jahr sollen Siemens Geräte aller anderen Produktkategorien folgen.

Die Geräte können wie gewohnt direkt an der Blende gesteuert werden, aber zusätzlich auch über Smartphone oder Tablet. Denn sie sind via Wi-Fi beziehungsweise WLAN vernetzungsfähig. Einzige Voraussetzung: Die Home Connect App, die gratis im iTunes oder App Store heruntergeladen werden kann. Die iOS Version wird zum Vertriebs-Start der ersten Connectivity-Geräte, im vierten Quartal 2014, erhältlich sein; Android folgt im Frühjahr 2015. Bei Home Connect handelt es sich übrigens um eine Standard-App, in die sich auch Geräte anderer Marken integrieren lassen. Zum Vorteil des Anwenders, der so über eine einzige Schaltzentrale für alle Küchengeräte verfügt - ganz unabhängig von deren Hersteller.

Weit mehr als eine Fernbedienung

Die Home Connect App bietet exakt auf das jeweilige Siemens Gerät zugeschnittene Funktionen. Diese reichen von der Fernkontrolle und Fernbedienung bis zu weitergehenden Services: wie etwa einem digitalen Kochbuch mit Erstellung von Einkaufslisten, Rezepte, aus denen der Backofen direkt ansteuerbar ist oder Gebrauchsanleitungen in Wort, Bild und Video. Darüber hinaus gibt es Tipps und Tricks zur Gerätenutzung sowie - beim Geschirrspüler - Informationen zur Ressourceneffizienz bestimmter Programme. Eine Direktverbindung zum Ersatzteil- und Kundendienstservice ist mit den Geräte- und Kundendienstdaten hinterlegt - für bequemen Support. In einem nächsten Entwicklungsschritt ist die Möglichkeit der Ferndiagnose durch den Kundendienst geplant - selbstverständlich nur mit Zustimmung des Anwenders. Ab 2015 werden außerdem weitere Geräteklassen integriert.

Security hat Priorität

Gewohnt hohen Siemens Standard dürfen die Käufer der connectivity-fähigen iQ700 Geräte auch in punkto Sicherheit erwarten. Die App ist vom TÜV Secure IT bezüglich Datenschutz und Sicherheit zertifiziert. Das System wird regelmäßig fingierten Hackerangriffen ausgesetzt, um optimale Sicherheitsbedingungen zu gewährleisten. Zu Hause bildet ein verschlüsseltes WLAN die Grundvoraussetzung für den Gerätebetrieb. Sollte ein Handy oder Tablet verloren gehen oder gestohlen werden, besteht die Möglichkeit Daten remote zu löschen. Über die Benutzerverwaltung eines zweiten Smartdevice mit dem gleichen Account kann der Haupt-Nutzer das verlorene Gerät aus dem eigenen Account entfernen. Und selbstverständlich sind nicht nur alle Siemens Hausgeräte mit einer Kindersicherung ausgestattet. Auch die App selbst kann durch die Kinderschutzeinstellungen des jeweiligen Betriebssystems gegen den versehentlichen Zugriff durch die Kleinen geschützt werden.

Durch Updates lässt sich die App regelmäßig gratis aktualisieren. Dadurch wird das Servicespektrum ständig erweitert und die Sicherheit bleibt auf dem neuesten Stand.

Siemens ist die Nummer Eins der deutschen Hausgeräte-Marken und setzt weltweit Maßstäbe in punkto Technologie, Innovation und Design. Das Sortiment umfasst sowohl Solo- als auch Einbaugeräte der Produktkategorien Kochen, Wäschepflege, Kühlen und Gefrieren sowie Geschirrspülen. Consumer Products mit den Schwerpunkten Kaffeezubereitung und Bodenpflege komplettieren das Angebot. Seit mehr als 165 Jahren steht der Name Siemens für Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung ressourceneffizienter Hausgeräte. Seit 1967 zählt die Marke zur BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH mit Hauptsitz in München. www.siemens-home.de

OTS: Siemens-Electrogeräte GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/pm/56140 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_56140.rss2

Pressekontakt: Alex Kostner Siemens-Electrogeräte GmbH Carl-Wery-Straße 34 D-81739 München Telefon +49 89 4590-2579 presse.siemens@bshg.com

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Siemens Healthineers startet Aktienrückkauf -- Zahlungsausfall bei Russland eingetreten -- Nike im Fokus

Siemens übernimmt Softwareanbieter Brightly für Milliardenbetrag. Siltronic platziert nachhaltiges Schuldscheindarlehen in Millionenhöhe. Stresstest bestanden: Morgan Stanley, Goldman Sachs & Co. steigern Aktienrückkäufe und Dividenden.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln