29.06.2021 12:18

ifo-Beschäftigungsbarometer steigt im Juni kräftig

Starker Anstieg: ifo-Beschäftigungsbarometer steigt im Juni kräftig | Nachricht | finanzen.net
Starker Anstieg
Folgen
Das ifo-Beschäftigungsbarometer ist im Juni kräftig gestiegen.
Werbung
Es legte auf 103,7 Punkte von 100,2 im Mai zu. "Die Öffnungen und die boomende Industrie heizen die Nachfrage nach Arbeitskräften an", erklärte das Institut. "Die deutschen Unternehmen suchen verstärkt neue Mitarbeiter."

Im verarbeitenden Gewerbe setzte sich der Anstieg des Beschäftigungsbarometers weiter fort. Im Maschinenbau und in der Elektroindustrie werden sehr expansive Beschäftigungspläne verfolgt.

Auch im Dienstleistungssektor hat die Arbeitskräftenachfrage einen deutlichen Sprung nach oben gemacht. Insbesondere bei den Personaldienstleistern wird neues Personal gesucht. Auch der Handel geht vorsichtig in die Offensive bei Neueinstellungen. Und auf dem Bau gibt es weiterhin eine leicht positive Tendenz bei der Beschäftigung.

MÜNCHEN (Dow Jones)

Bildquellen: ifo
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln