21.04.2016 21:45

Steinmeier warnt vor Brexit

Folgen
Werbung

BERLIN (dpa-AFX) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat vor den Folgen eines EU-Austritts Großbritanniens für Europa gewarnt. "Wir hätten dann ganz schnell und mit voller Wucht eine neue euroskeptische Debatte, die Rechtspopulisten weiter Auftrieb geben kann", sagte er dem "Handelsblatt" (Freitag). Nach Meinung des SPD-Politikers werden "die Folgen eines Brexits von manchen unterschätzt". Denn es wäre laut Steinmeier "eine Illusion, dass es am Tag danach unter den 28 minus 1 einfach so weitergeht, als wäre nichts geschehen". Er hoffe sehr, dass die Mehrheit der Briten für den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union stimme.

Die Briten stimmen am 23. Juni darüber ab. Der Ausgang des Votums ist völlig unklar. Austritts-Befürworter und EU-Freunde stehen sich laut Umfragen mehr oder minder gleichauf gegenüber./ro/DP/he

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street beendet Handel weit im Minus -- DAX schließt leichter -- Moderna mit starkem Umsatz -- Bayer schreibt Milliardenverlust -- SAP erhöht Dividende -- NVIDIA, AIXTRON, GameStop im Fokus

CureVac erwartet EU-Zulassung für Corona-Impfstoff bis Anfang Juni. Twitter-Aktie schnellt auf Rekordhoch: Anleger bejubeln Prognose. Bitcoin-Börse Coinbase geht mit schwarzen Zahlen an die NASDAQ. Plug Power schreibt weiter rote Zahlen. BioNTech und Pfizer starten Studie zu dritter Impfdosis. Corona-Antikörper von GSK verfehlt Studienziel.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln