Um 18 Uhr geht's los: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen? Jetzt kostenlos anmelden!
26.08.2021 17:49

Delivery Hero-Aktie in Rot: Delivery Hero verbucht fast eine Milliarde Verlust - Einstieg bei Gorillas möglich

Tiefrote Zahlen: Delivery Hero-Aktie in Rot: Delivery Hero verbucht fast eine Milliarde Verlust - Einstieg bei Gorillas möglich | Nachricht | finanzen.net
Tiefrote Zahlen
Folgen
Delivery Hero hat im ersten Halbjahr wieder tiefrote Zahlen geschrieben.
Werbung
Delivery Hero ist im ersten Halbjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand beim Online-Lieferdienst ein Verlust von 918,1 Millionen Euro, wie der DAX-Konzern am Donnerstag in Berlin bei der Vorlage endgültiger Geschäftszahlen mitteilte. Ein Jahr zuvor fiel das Minus mit knapp 448 Millionen Euro nur etwa halb so groß aus.

Im laufenden Jahr erwartet Konzernchef Niklas Östberg nun ein bereinigtes operatives Ergebnis in Relation zum Bruttowarenwert von etwa minus 2 Prozent statt zuvor minus 1,5 bis minus 2 Prozent. Östberg setzt weiter voll auf Wachstum auf Kosten der Profitabilität. Operativ musste Delivery Hero von Januar bis Ende Juni einen Verlust (bereinigtes Ebitda) von 350,8 Millionen Euro nach minus 319,8 Millionen ein Jahr zuvor hinnehmen.

Analystin Sherri Malek von der kanadischen Bank RBC sah dennoch auch Positives im frischen Zahlenwerk. Sie verwies auf die Margen für das Asien-Geschäft, die ihre Erwartungen übertroffen hätten. Allerdings hätten die Margen für die Region Naher Osten/Nordafrika (MENA) unter ihren Schätzungen gelegen.

Die Umsatzprognose hatte Delivery Hero Mitte August auf 6,4 bis 6,7 Milliarden Euro angehoben. Beim Bruttowarenwert rechnet der Online-Lieferdienst nun im Gesamtjahr mit 33 bis 35 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2021 stieg der Bruttowarenwert um gut drei Viertel auf 16,2 Milliarden Euro, während sich der Gesamtumsatz der Segmente auf 2,9 Milliarden Euro mehr als verdoppelte.

Die Menge der Bestellungen legte von Januar bis Ende Juni um mehr als 80 Prozent auf 1,39 Milliarden zu. Die Zahlen sowie die Vorjahreswerte enthalten das inzwischen übernommene südkoreanische Unternehmen Woowa. Delivery Hero investiert vor allem in die Region Asien-Pazifik, wagt unter der Marke Foodpanda aber auch den Wiedereintritt in den deutschen Markt.

Delivery Hero plant wohl Einstieg beim Lieferdienst-Startup Gorillas

Der Lieferdienst steht laut einem Pressebericht vor dem Einstieg beim Lieferdienst-Startup Gorillas. Der DAX-Konzern befinde sich in finalen Verhandlungen für einen Einsteig bei Gorillas für zunächst rund 200 Millionen Euro, wie das "Manager Magazin" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen schrieb. Später sollen demnach weitere 200 bis 400 Millionen Euro investiert werden. Auch bestehende Investoren, darunter der chinesische Internetgigant Tencent und der US-Hedgefonds Coatue Management, sollen sich an der Finanzierungsrunde beteiligen. Ein Notartermin könnte bereits an diesem Freitag über die Bühne gehen, hieß es.

Lieferdienste wie Goriallas schossen in der jüngeren Vergangenheit wie Pilze aus dem Boden. Sie versprechen die Lieferung von Supermarktware teils binnen weniger Minuten, allerdings gilt das dann oft nur für ganz bestimmte Teile von Großstädten. Das rasante Wachstum und viel Werbung verschlingen indes reichlich Geld. Auch Gorillas dürfte daher an neuen Geldgebern interessiert sein.

Auch Delivery Hero verdient mit seinem Geschäft bislang noch keinen Cent. Erst an diesem Donnerstag legte das Unternehmen, dass vor allem Essen ausliefert, aktuelle Geschäftszahlen vor. Im ersten Halbjahr stand demnach unter dem Strich ein Verlust von gut 918 Millionen Euro und damit etwa doppelt so viel wie vor einem Jahr. Die Aktien der Berliner fielen zuletzt um rund zweieinhalb Prozent.

Delivery Hero-Aktie sehr schwach nach Zahlen

Die endgültige Halbjahresbilanz der Online-Essenslieferplattform Delivery Hero hat am Donnerstag die Anleger vergrätzt. Die Aktie gab auf der Handelsplattform XETRA schließlich um 3,21 Prozent auf 119,25 Euro nach.

Unter dem Strich verbuchte der DAX-Konzern einen Verlust von bald einer Milliarde Euro. Ein Jahr zuvor war das Minus nur etwa halb so groß ausgefallen. RBC-Analystin Sherri Malek sah dennoch auch Positives. Sie verwies auf die Margen für das Asien-Geschäft, die ihre Erwartungen übertroffen hätten. Allerdings hätten die Margen für die Region Naher Osten/Nordafrika (MENA) unter ihren Schätzungen gelegen.

BERLIN / FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Delivery Hero

Nachrichten zu Delivery Hero

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Delivery Hero

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:41 UhrDelivery Hero BuyKepler Cheuvreux
08:01 UhrDelivery Hero OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2021Delivery Hero BuyJefferies & Company Inc.
08.10.2021Delivery Hero OverweightBarclays Capital
21.09.2021Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13:41 UhrDelivery Hero BuyKepler Cheuvreux
08:01 UhrDelivery Hero OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2021Delivery Hero BuyJefferies & Company Inc.
08.10.2021Delivery Hero OverweightBarclays Capital
21.09.2021Delivery Hero BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2021Delivery Hero NeutralOddo BHF
12.08.2021Delivery Hero HaltenDZ BANK
29.04.2021Delivery Hero HaltenIndependent Research GmbH
11.02.2021Delivery Hero HaltenIndependent Research GmbH
05.02.2021Delivery Hero neutralIndependent Research GmbH
07.01.2019Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2018Delivery Hero UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Delivery Hero nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr live: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen?

Trotz eines vergleichsweise schwachen Marktes rechnen Experten mit einer intensiven Jahresendrally. Die Frage aller Fragen ist nun: Wer sind die Favoriten für 2022? Im Onine-Seminar heute ab 18 Uhr geben Ihnen Jürgen Schmitt und Mick Knauff einen exklusiven Ausblick.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Delivery Hero Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Wall Street freundlich -- DAX im Plus -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- GameStop, J&J, Apple, Munich Re, TeamViewer im Fokus

Roche-Partner Atea kann mit Corona-Pille Ziele nicht erreichen. Travelers übertrifft Erwartungen im dritten Quartal. Procter & Gamble veranlasst wegen steigender Kosten höhere Preise. Porsche SE gibt Mehrheit an Softwareentwickler PTV ab. JENOPTIK übernimmt Berliner Glas Medical und Swissoptic. Scout24 schließt Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft ab.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln