06.11.2018 21:47

Updates zu GEA, GRENKE, HUGO BOSS, Linde und Siemens

Tipps der Analysten: Updates zu GEA, GRENKE, HUGO BOSS, Linde und Siemens | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
Folgen
Analysten haben ihre Einschätzung zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.11.2018

GEA GROUP

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Gea Group (GEA) von 33 auf 34 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Aktie des Anlagenbauers habe bereits deutlich gelitten, nun aber erschienen die Gewinnschätzungen realistisch, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Chance-Risiko-Verhältnis überzeuge inzwischen.

GRENKE

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für GRENKE von 90 auf 80 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Wachstumsaussichten für den Leasinganbieter hätten sich eingetrübt, schrieb Analyst Christoph Blieffert in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Im Aktienkurs sei hingegen eine nahezu perfekte Geschäftsentwicklung eingepreist.

HUGO BOSS

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für HUGO BOSS nach Quartalszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 66,30 Euro belassen. Der operative Gewinn (Ebitda) des Modehauses habe die Konsensschätzung um fünf Prozent verfehlt, schrieb Analyst Alberto Agnano in einer ersten Einschätzung am Dienstag. Das Handelsumfeld bleibe eine Herausforderung. Investitionen in Produkte drohten auf die Margen zu drücken. Größere Schlüsse auf den breiten Luxussektor ließen sich aus den Zahlen von Hugo Boss derweil kaum ziehen.

LINDE PLC

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Linde mit "Buy" und einem Kursziel von 156 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Nach der Fusion mit Praxair sei Linde nun der neue Marktführer bei Industriegasen, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Rödiger rechnet mit starkem Gewinnwachstum und Margensteigerungen.

SIEMENS AG

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Siemens vor Zahlen für das Schlussquartal des laufenden Geschäftsjahres auf "Overweight" mit einem Kursziel von 134 Euro belassen. Im Fokus dürften die Ziele des Elektrotechnikkonzerns für das neue Geschäftsjahr stehen, schrieb Analyst Ben Uglow in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

SIEMENS GAMESA

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Siemens Gamesa nach Zahlen zum vierten Geschäftsquartal von 10,50 auf 11,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Kennziffern des Windkraftanlagen-Herstellers hätten die Konsensschätzungen übertroffen, schrieb Analyst Akash Gupta in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (bereinigtes EPS) für die Geschäftsjahre 2018/19 und 2019/20, sieht die Aktie aber weiterhin als teuer an.

SIEMENS HEALTHINEERS

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Siemens Healthineers nach einer eingehenderen Prüfung der Zahlen zum vierten Geschäftsquartal von 38,90 auf 34,90 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Medizintechnik-Unternehmen habe ein insgesamt solides Zahlenwerk auf bereinigter Basis vorgelegt, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Montag. Für die Geschäftsjahre 2018/19 und 2019/20 habe er jedoch seine Gewinnprognosen (bereinigtes Ebitda) reduziert.

TELEFONICA SA

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Telefonica von 7,5 auf 7,7 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Auch wenn das dritte Quartal des spanischen Telekomkonzerns etwas besser als erwartet ausgefallen sei, sehe er dies noch nicht als Wendepunkt, schrieb Analyst Javier Borrachero in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

THYSSENKRUPP

FRANKFURT - Die Commerzbank hat thyssenkrupp nach einem Pressebericht über den Austausch zweier Spartenvorstände auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Dass Joachim Limberg von Materials Services eventuell in Rente gehe, sei sehr überraschend, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Auch der mögliche Weggang von Andreas Schierenbeck, dem Chef der wichtigen Aufzugssparte, wäre eine bedeutende Veränderung im Management.

ZALANDO

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Zalando nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Alles in allem dürfte die vom Online-Modehändler ermittelte Konsenprognose für den bereinigten Gewinn (Ebit) für das laufende Jahr stabil bleiben, schrieb Analyst Tushar Jain am Dienstag in einer ersten Einschätzung, auch wenn das Umsatzwachstum leicht hinter der Konsensprognose zurückgeblieben sei.

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com, Maxx-Studio / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln