30.11.2022 11:43

SAS-Aktie in Rot: SAS erleidet noch größeren Verlust

Trotz hoher Passagierzahlen: SAS-Aktie in Rot: SAS erleidet noch größeren Verlust | Nachricht | finanzen.net
Trotz hoher Passagierzahlen
Folgen
Die angeschlagene skandinavische Fluggesellschaft SAS fliegt noch größere Verluste ein.
Werbung
Im Zeitraum August bis Oktober stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 1,24 Milliarden schwedischen Kronen (113 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Vor einem Jahr waren es 744 Millionen Kronen.

Zwar habe es im vierten Geschäftsquartal die höchste Passagierzahl seit dem Beginn der Corona-Pandemie gegeben, teilte der Stockholmer Konzern mit. Das Unternehmen müsse aber den Umbau vorantreiben, um langfristig flexibler, wettbewerbsfähiger und finanzstark zu werden. Gegenwind gab es im unter anderem durch Währungseffekte und gestiegene Kerosinpreise.

Den Umsatz konnte SAS auf knapp 10,7 Milliarden Kronen fast verdoppeln. Er liegt noch 21 Prozent unter dem Wert aus dem vergleichbaren Quartal 2019, als es noch keine Einschränkungen durch die Pandemie gab.

SAS hatte zu Jahresbeginn ein Sparprogramm angekündigt und im Juli Gläubigerschutz in den USA beantragt. Das Verfahren soll in der zweiten Jahreshälfte 2023 abgeschlossen werden. Das Unternehmen geht nach eigenen Angaben davon aus, dass der Flugbetrieb normal weitergeht.

Die SAS-Aktie fällt am Mittwoch an der Börse in Stockholm zeitweise um 1,39 Prozent auf 0,6114 Schwedische Kronen.

/sey/DP/nas

STOCKHOLM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf SAS AB
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf SAS AB
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: jejim / Shutterstock.com

Nachrichten zu SAS AB

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAS AB

Keine Analysen gefunden.

mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

SAS Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln