finanzen.net
06.08.2018 21:25
Bewerten
(1)

Nach Aktien-Rally: Tesla-Shortseller haben fast zwei Milliarden Dollar verloren

Trotz Rekordverlust: Nach Aktien-Rally: Tesla-Shortseller haben fast zwei Milliarden Dollar verloren | Nachricht | finanzen.net
Trotz Rekordverlust
DRUCKEN
Tesla zählt zu den am häufigsten geshorteten US-Aktien - bei nur wenigen Titeln gehen die Meinungen der Experten derart weit auseinander wie bei dem Elektroautobauer. So setzten Shortseller auch angesichts der Zahlenvorlage des vergangenen Quartals auf hohe Kursverluste, mussten dafür im Nachhinein jedoch viel Geld bezahlen.

Teslas Aktien-Rally nach enttäuschenden Zahlen

Am vergangenen Mittwochabend hat Tesla sein Ergebnis für das vergangene Quartal vorgelegt - das Unternehmen fuhr hohe Verluste ein, der Model 3 hatte Tesla tief in die roten Zahlen gezogen.

Doch trotz der niederschmetternden Ergebnisse konnte die Tesla-Aktie im Anschluss massiv an Wert gewinnen. Denn Konzern-Boss Elon Musk zeigte sich im anschließenden Conference Call weiterhin zuversichtlich und konnte auch die Anleger mit seiner Begeisterung anstecken.

In diesem Rahmen entschuldigte sich der Tesla-Chef sogar für seine Ausfälle und schlechten Manieren in der Telefonkonferenz nach der letzten Quartalsvorlage, als er die Fragen der Teilnehmer als "langweilig" und "nicht cool" bezeichnete. Angesichts der enttäuschenden Ergebnisse musste Musk aber auch einiges an Überzeugungsarbeit leisten.

Musk sprach außerdem davon, von nun an "profitabel und Cashflow-positiv in jedem Quartal" zu sein. Lediglich "eine tiefe Rezession" oder "massive höhere Gehalt" könnten das Unternehmen davon abbringen.

Musks höfliche Art und seine Versprechen verhalfen den Aktien bereits nachbörslich zu einem deutlichen Kurssprung. Am Donnerstag konnten sie bis Handelsschluss sogar über 16 Prozent zulegen.

Shortseller mit hohen Verlusten

Für Shortseller sah es nach der Zahlenvorlage allerdings düster aus, denn sie hatten auf massive Kursverluste gesetzt. Aufgrund der unerwarteten Kursgewinne mussten Shortseller allerdings einen Verlust von rund 1,7 Milliarden US-Dollar verkraften, wie das Analyseunternehmen S3 Partners LLC berichtete.

Dennoch hält sich die Verunsicherung noch in Grenzen: Tesla-Shortseller hofften darauf, dass Tesla einen Teil seiner jüngsten Gewinne in den nächsten Tagen wieder abgeben muss. "Sie sind jetzt angeschlagen und werden abwarten, ob sie einen Teil ihres Geldes zurückkriegen können, bevor sie ihre Verluste realisieren müssen", sagte Ihor Dusaniwsky, Manager bei S3 Partners, über die Shortseller.

Generell gehört die Tesla-Aktie zu den am häufigsten geshorteten US-Aktien. Seit Anfang des Jahres konnten die Titel jedoch mehr als 12 Prozent an Wert gewinnen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Nadezda Murmakova / Shutterstock.com, Sergio Monti Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Herzstück E-Auto-Batterie
Elon Musk: Tesla könnte in die Rohstoffförderung einsteigen
E-Autobauer Tesla ist bereits selbst mit der Entwicklung und Produktion von markeneigenen Akkumulatoren beschäftigt. Doch, um die Verfügbarkeit dieses wichtigen Bestandteils zu gewährleisten, visiert Elon Musk den Einstieg in ein weiteres Geschäft an.
13.06.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
04.04.2019Tesla market-performBernstein Research
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
29.04.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
25.04.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street schließt schwächer -- Bechtle dämpft Erwartungen an Umsatzwachstum -- Broadcom, Varta, Autowerte, Rheinmetall im Fokus

CropEnergies etwas zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Fiat Chrysler koopiert mit Engie und Enel bei Ladestationen. 1&1 Drillisch-Aktie und United Internet-Aktie von Unsicherheit geplagt. Swiss Re bringt Tochter ReAssure im Juli an Londoner Börse. Huawei: Android-Ersatz könnte "binnen Monaten" kommen. Bayer bleibt bei Glyphosat - Aber Milliarden für Alternativen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99