04.11.2020 11:35

OSRAM-Aktionäre machen den Weg für volle Kontrolle durch ams frei - Aktien leicht im Plus

Übernahme: OSRAM-Aktionäre machen den Weg für volle Kontrolle durch ams frei - Aktien leicht im Plus | Nachricht | finanzen.net
Übernahme
Folgen
Die außerordentliche OSRAM-Hauptversammlung hat wie zu erwarten den Weg für die vollständige Kontrolle durch den österreichischen Sensorhersteller ams freigemacht.
Werbung
Die Aktionäre stimmten dem mit der Konzernführung vereinbarten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit einer Mehrheit von 99,77 Prozent des vertretenen Kapitals zu. ams kontrolliert derzeit gut 70 Prozent der OSRAM-Aktien. Die rechtliche Umsetzung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag wird um den Jahreswechsel erwartet. Zuvor muss der Vertrag mit dem Mehrheitsaktionär ams in das Münchner Handelsregister eingetragen werden.

OSRAM-Vorstandschef Olaf Berlien hatte in seiner Rede vor den Aktionären für den Zusammenschluss noch einmal geworben. Es entstehe etwas Neues, sagte er. "Etwas, das mehr ist als die Summe seiner Teile: ein europäischer Champion für Photonik und Sensorik." Zusammen hätten die beiden sogar das Potenzial, Weltmarktführer auf diesen Gebieten zu werden und "künftig in einer anderen Liga" zu spielen.

Die OSRAM-Minderheitsaktionäre müssen sich nun entscheiden, ob sie ihre Anteile behalten und dafür eine jährliche Ausgleichzahlung von 2,24 Euro kassieren wollen, oder ob sie ihre Aktien gegen eine Barabfindung von jeweils 45,54 Euro an ams verkaufen. Dazu haben sich die Österreicher laut dem jetzt beschlossenen Vertrag verpflichtet. Zwei Monate, gerechnet ab Bekanntmachung der Eintragung des Vertrages im Handelsregister, läuft dafür die Frist.

Die Aktien von OSRAM und ams entwickeln sich am Mittwoch etwas fester. Während sich die OSRAM-Aktie auf XETRA kaum verändert zeigt und zeitweise lediglich 0,16 Prozent auf 51,58 Euro hinzugewinnt, legt das ams-Papier an der Schweizer Börse SIX zeitweise um 0,30 Prozent auf 20,36 Franken zu.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: AR Pictures / Shutterstock.com

Nachrichten zu ams AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ams AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
09.12.2020ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
30.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
16.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
06.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
31.07.2020ams UnderweightBarclays Capital
29.07.2020ams UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ams AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Dow mit Kursrutsch -- Fed tastet Leitzins nicht an -- Tesla trotzt der Pandemie -- Facebook schlägt Erwartungen -- Apple, BMW, Microsoft, GameStop, Software AG im Fokus

Bitcoin rutscht unter 30.000-Dollar-Marke. HeidelbergCement trennt sich von Geschäft in Kuwait. Abbott Laboratories gewinnt dank Corona-Tests weiter an Fahrt. RWE könnte laut Kartellamt perspektivisch marktbeherrschend werden. SAP will mit Software-Paket aus einem Guss Cloud-Einstieg beschleunigen. AT&T schreibt Milliardenverlust.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln