Umsatz fällt

Schock für Mattel: 'Barbie' und 'Monster High' sind Ladenhüter

17.07.14 14:23 Uhr

Schock für Mattel: 'Barbie' und 'Monster High' sind Ladenhüter | finanzen.net

Schwere Zeiten für "Barbie" und "Ken": Schwächelnde Verkaufszahlen sorgen beim US-Spielzeughersteller Mattel für Katerstimmung.

Werte in diesem Artikel
Aktien

18,19 EUR 0,08 EUR 0,44%

Vor allem Mädchen- und Baby-Spielzeug entpuppte sich im zweiten Quartal als Ladenhüter. Die Verkäufe des Klassikers "Barbie" schrumpften um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und auch die Gruselpuppen "Monster High" fanden weniger Fans. "Fisher Price" verkaufte sich 17 Prozent schlechter. Konzernweit sorgte dies für einen Umsatzrückgang um 9 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Dollar (810 Mio Euro).

Firmenchef Bryan Stockton hofft nun auf das zweite Halbjahr mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft, wie er am Donnerstag sagte: "Wir haben bei einer Reihe von Initiativen deutliche Fortschritte gemacht." Dazu zählte er auch die Übernahme des kanadischen Lego-Rivalen Mega Brands, dem Hersteller der "Mega Blocks". Das Unternehmen ist nach Angaben von Mattel die Nummer zwei bei Bauklötzen - allerdings mit weitem Rückstand zu Lego.

Mattel ist Marktführer bei Spielzeug mit zahlreichen weltbekannten Marken, darunter Spielzeugautos von "Hot Wheels", "Matchbox" und "Tyco". Der Hersteller muss aber damit kämpfen, dass viele Kinder sich lieber Smartphones oder Spielekonsolen wünschen - oder zu Lego greifen. Die Dänen hatten im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn eingefahren. Dagegen brach der Gewinn bei Mattel im zweiten Quartal um beinahe zwei Drittel auf unterm Strich 28 Millionen Dollar ein. Die Aktie fiel vorbörslich um 10 Prozent./das/DP/fbr

EL SEGUNDO (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Mattel

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Mattel

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Kobby Dagan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Mattel Inc.

Analysen zu Mattel Inc.

DatumRatingAnalyst
19.06.2018Mattel NeutralUBS AG
21.12.2017Mattel NeutralB. Riley FBR, Inc.
13.12.2017Mattel HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
12.12.2017Mattel NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
11.10.2017Mattel BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
DatumRatingAnalyst
13.12.2017Mattel HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
11.10.2017Mattel BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
04.08.2017Mattel OutperformBMO Capital Markets
15.06.2017Mattel BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
21.04.2017Mattel BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
DatumRatingAnalyst
19.06.2018Mattel NeutralUBS AG
21.12.2017Mattel NeutralB. Riley FBR, Inc.
12.12.2017Mattel NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
16.06.2017Mattel Equal WeightBarclays Capital
15.06.2017Mattel NeutralD.A. Davidson & Co.
DatumRatingAnalyst
22.09.2017Mattel UnderperformD.A. Davidson & Co.
03.08.2017Mattel UnderperformD.A. Davidson & Co.
21.04.2015Mattel SellArgus Research Company
04.02.2009Mattel meidenFrankfurter Tagesdienst
15.12.2005Update Mattel Inc.: SellOppenheimer

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Mattel Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"