finanzen.net
30.01.2020 17:54

Siemens Gamesa-Aktie knickt nach Gewinnwarnung ein: Millionenverlust enttäuscht

Umsatzrückgang: Siemens Gamesa-Aktie knickt nach Gewinnwarnung ein: Millionenverlust enttäuscht | Nachricht | finanzen.net
Umsatzrückgang
Folgen
Der Windenergieanlagenbauer Siemens Gamesa hat im ersten Quartal schlechter abgeschnitten als Experten erwartet hatten und kappt Prognose.
Werbung
Die Siemens-Windkraft-Tochter Siemens Gamesa Renewable Energy hat ihre Gewinnprognose nach Problemen beim Bau von Windanlagen in Norwegen zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten gesenkt.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 (per Ende September) rutschte Siemens Gamesa mit 174 Millionen Euro in die roten Zahlen, wie das Unternehmen im spanischen Zamudio mitteilte. Ein Grund dafür seien Belastungen von rund 150 Millionen Euro durch größere Verzögerungen bei fünf Windpark-Projekten mit zusammen 1,1 Gigawatt (GW) Leistung, vor allem in Norwegen, infolge des frühen Wintereinbruchs dort. In den ersten drei Monaten 2018/19 hatte Siemens Gamesa noch einen Nettogewinn von 18 Millionen Euro erwirtschaftet.

Mit den neuen Hindernissen lasse sich auch die für 2019/20 geplante Umsatzrendite von 5,5 bis 7,0 Prozent vor Zinsen und Steuern (bereinigte Ebit-Marge) nicht erreichen, räumte Siemens Gamesa ein. Stattdessen peilt Vorstandschef Markus Tacke 4,5 bis 6,0 Prozent an. Bis Anfang November hatte Tacke noch auf acht bis zehn Prozent Rendite gehofft, musste aber dem anhaltenden Preisdruck bei Windrädern an Land und auf hoher See Tribut zollen. Tacke hatte 2019/20 damals - was das Ergebnis betrifft - als "Übergangsjahr" bezeichnet. Weitere 600 Arbeitsplätze sollen gestrichen werden.

Der Umsatz brach von Oktober bis Dezember um zwölf Prozent auf 2,0 Milliarden Euro ein. Das Umsatzziel von 10,2 bis 10,6 Milliarden Euro für 2019/20 sei aber zu 98 Prozent durch feste Aufträge abgedeckt, erklärte Gamesa. Von Oktober bis Dezember gingen allein Orders über 4,6 Milliarden Euro ein, 82 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Ende 2019 saß Siemens Gamesa auf Aufträgen im Wert von 28,1 Milliarden Euro.

Siemens Gamesa soll in diesem Jahr Teil von Siemens Energy werden, der Energietechnik-Sparte, die der Münchner Konzern im September an die Börse bringen will. Siemens hält 59 Prozent an Gamesa, acht Prozent der Anteile liegen bei der spanischen Iberdrola, mit der es immer wieder Spannungen gegeben hatte.

Die Aktie der Spanier stürzte am Morgen nach Handelsstart zeitweise um mehr als 10 Prozent ab. An der Bolsa de Madrid standen die Aktien von Siemens Gamesa zur Schlussglocke noch 9,08 Prozent tiefer bei 14,28 Euro.

(dpa-AFX / Reuters)

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens Gamesa Renewable Energy SA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens Gamesa Renewable Energy SA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:26 UhrSiemens Gamesa Renewable Energy SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA kaufenCredit Suisse Group
30.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA overweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA overweightJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA kaufenCredit Suisse Group
30.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA overweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA overweightJP Morgan Chase & Co.
11.05.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA buyGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA OutperformCredit Suisse Group
13:26 UhrSiemens Gamesa Renewable Energy SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA NeutralUBS AG
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA HoldDeutsche Bank AG
18.05.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA verkaufenJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA verkaufenJP Morgan Chase & Co.
15.06.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.05.2020Siemens Gamesa Renewable Energy SA UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens Gamesa Renewable Energy SA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street gewinnt -- DAX legt stark zu -- Erholung am US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard -- Tesla, Zalando, Bayer, LANXESS im Fokus

Airbus setzt Regierungen wegen Stellenstreichungen unter Druck. BMW erwartet im Gesamtjahr trotz Corona-Krise positives Ergebnis - 500.000 E-Antriebe jährlich in Dingolfing. Übernahme von Fitbit durch Google besorgt Verbraucherschützer. Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage. Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge für Krisenjet 737 Max. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind 2020 die 10 bestbezahlten Prominenten der Welt
Welcher Promi macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im Mai 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q1 2020)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TUITUAG00
Amazon906866
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750