finanzen.net
Das comdirect Depot - Handeln für nur 3,90 €1 pro Order im 1. Jahr. Kostenlose Depotführung - garantiert für 3 Jahre², persönlicher Service und mehr.-w-
30.12.2019 08:29
Bewerten
(0)

Clean Tech - Das Investitionsprogramm des neuen Jahrzehnts

Vermögensverwalter-Kolumne: Clean Tech - Das Investitionsprogramm des neuen Jahrzehnts | Nachricht | finanzen.net
Vermögensverwalter-Kolumne
Städte wie Hamburg, Düsseldorf oder Köln versuchen Fahrverbote für Diesel PKW´s abzuwenden, in dem sie auf ausgesuchten Strecken Umweltspuren einrichten.
Die meisten Bürger haben wenig Verständnis für diese Maßnahmen. Besonders den Hamburgern, mit dem größten Seehafen Deutschlands, dürfte der Aktionismus sauer aufstoßen, wenn man bedenkt, dass die dort an- und abfahrenden Frachtschiffe mit Schweröl befeuert werden, einem Treibstoff, der so schmutzig ist, dass er an Land als Sondermüll entsorgt werden müsste.

Schweröl ist quasi der Abfall aus der Rohölaufbereitung. Neben Feinstaub und Kohlendioxid belastet vor allem der hohe Schwefelanteil die Umwelt. Mit einem aktuell festgesetzten Grenzwert von 3,5 Prozent übersteigt er den Anteil von LKW oder PKW Diesel, der bei 0,001 Prozent liegt um das 3.500 fache. Doch ab 2020 soll damit Schluss sein. Gemäß einem Beschluss der UN-Schifffahrtsbehörde IMO (International Maritime Organization) darf der Schwefelanteil der Schiffsabgase ab dem neuen Jahr nur noch 0,5 Prozent betragen. Um dieses Ziel zu erreichen gibt es mehrere Möglichkeiten:

Einbau einer Abgasreinigung "Scrubber"

Hier werden die Schiffe mit extrem leistungsstarken Filtern nachgerüstet, die die Abgase im Schornstein entschwefeln. Das so umgebaute Schiff kann dann weiter Schweröl verbrennen, jedoch werden die Kosten für einen solchen Umbau mit mindestens zwei Millionen Dollar angegeben.

Umstellung von Schweröl auf Schiffsdiesel

Die weltgrößte Reederei Maersk hat angekündigt, bei den meisten seiner rund 600 Containerschiffe den Treibstoff von Schweröl (HFO) auf Schiffsdiesel umstellen. Durch den Preisunterschied zum Schweröl rechnet die Reederei mit Mehrkosten von rund 400 Dollar pro 20 Fuß Standardcontainer.

Umrüstung der Antriebsart auf nicht erdölbasierte Brennstoffe.

Das Schiff wird auf einen alternativen Antriebsstoff, wie flüssiges Erdgas oder Wasserstoff mit Brennstoffzelle umgerüstet. Die wohl mit Abstand umweltfreundlichsten Alternativen sind aber zum aktuellen Zeitpunkt auch die teuersten. Zu den einmaligen Kosten von rund 25 Millionen Dollar pro Schiff gehen dann bauartbedingt zusätzlich bis zu 400 Containerstellplätze verloren.

Bemerkenswert ist, dass trotz aller politischen Querelen beim Pariser Klimaabkommen oder der aktuell als gescheitert geltenden Klimakonferenz in Madrid, die Wirtschaft unaufhaltsam den Weg in eine klimafreundlichere Umwelt einschlägt. Ob der radikale Umbau der Energiekonzerne oder der zwar spät, aber dafür nun umso ehrgeizigere eingeschlagene Weg der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität, scheinbar habe alle Beteiligten eingesehen, dass ein "weiter so" letztendlich den Weg auf ein Abstellgleis bedeuten wird.

Veränderungen kosten zunächst einmal Geld, weil sie hohe Investitionen erfordern. Aber nicht nur Geld ist gefragt, sondern Ingenieurskunst und der Mut, Ideen umzusetzen. Beides ist in Deutschland vorhanden, auch ohne Investitionsfond der Politik. Die 20er Jahre waren schon einmal golden und könnten es auch in diesem Jahrhundert werden.

Ob die Aktienindizes, die Anlegern 2019 mit einer atemberaubende Aufholjagd Traumrenditen beschert haben dies 2020 fortsetzen können ist fraglich, da Indizes den Markt in seiner Gesamtheit abdecken. Dieser wurde 2018 in Sippenhaft genommen und hat das 2019 richtigerweise wieder ausgeglichen. 2020 sollten Anleger gezielt in ausgesuchte und aussichtsreiche Werte oder Themen investieren.

Das Thema saubere Umwelt ist längst kein Modethema der jungen Generation mehr, sondern als absolute Notwendigkeit in der Wirtschaft angekommen. Clean Tech könnte sich als nachhaltiges Investitionsprogramm entwickeln, an dem langfristig orientierte Anleger mit Freude profitieren könnten.

von Ralph Rickassel, PMP Vermögensmanagement in Düsseldorf, eine Niederlassung der Donner & Reuschel Lux S.A.

Diesen und weitere Vermögensverwalter mit Ihren Meinungen und Online-Anlagestrategien finden Sie auf www.v-check.de".

Immer mehr Privatanleger in Deutschland vertrauen bei ihrer Geldanlage auf bankenunabhängige Vermögensverwalter. Frei von Produkt- und Verkaufsinteressen können sie ihre Mandanten bestmöglich beraten. Mehr Informationen finden Sie unter www.v-bank.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Gewinnprognose an -- VW: Batterie-Hersteller aus China bestätigt Gespräche -- DIC, QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750