20.07.2016 15:20

Tesla ändert heimlich seine Domain - Hinweis auf neuen Masterplan?

Warten auf Elon Musk: Tesla ändert heimlich seine Domain - Hinweis auf neuen Masterplan? | Nachricht | finanzen.net
Warten auf Elon Musk
Folgen
Anleger warten seit einer Ankündigung von Tesla-Chef Elon Musk gespannt auf den neuen Masterplan für das Unternehmen. In der Zwischenzeit gibt es erste Hinweise auf eine mögliche Neuausrichtung des Konzerns.
Werbung
Seitdem der umtriebige Milliardär Elon Musk Anleger und Öffentlichkeit am 10. Juli via Twitter darauf eingestimmt hat, dass bald mit einem neuen, geheimen Masterplan für Tesla zu rechnen sein wird, spekuliert man über Teslas Zukunft.

Eigentlich hatte Musk nähere Einzelheiten für den 17. Juni angekündigt - nach der Landung der SpaceX-Rakete. Doch Tesla-Anleger sind inzwischen bereits daran gewöhnt, dass von Musk ausgegebene Zielvorgaben nicht immer pünktlich erreicht werden. So auch dieses Mal: "Ich werde eine Nachtschicht einlegen", kündigte der Tesla-Chef abermals via Twitter an. Das Ziel: Den neuen Masterplan fertigzustellen.

Erste Hinweise, wohin die Reise bei Tesla gehen könnte, gibt es aber bereits jetzt.

Domainname geändert

Wie "Reuters" berichtet, hat Tesla seine Internetadresse von Teslamotors.com auf tesla.com geändert. Im Namen trägt der Konzern den Zusatz "Motors" bislang aber noch. Tesla hatte sich die verkürzte Webadresse nach einem jahrelangen Rechtsstreit im Februar 2016 gesichert, bislang aber keinen Gebrauch davon gemacht. Der Zeitpunkt für eine Anpassung der Internetadresse dürfte aber wohl nicht von ungefähr kommen, schließlich hat sich das Geschäftsmodell von Tesla in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Vom reinen Elektroautobauer hat sich das Unternehmen inzwischen zu einem Quasi-Allrounder im Bereich alternative Technik entwickelt. Der Bau der riesigen Gigafactory soll die Produktion eigener Batterien sichern. Die umstrittene Übernahme des Solarkonzerns SolarCity sichert Tesla auch im Bereich alternative Energien einen Fuß in der Tür. Möglich also, dass die Änderung der Domain nur der erste Schritt hin zu einem neuen Tesla-Konzern ist.

Traum vom Superimperium hat weiter Bestand

Dass Elon Musk bei allem, was er tut, ein größeres Ziel im Auge hat, ist inzwischen für kaum jemanden noch ein Geheimnis. Bereits jetzt ist Tesla weit mehr als ein Autobauer und Musks Ambitionen in den Bereichen Raumfahrt und Hyperloop dürften auch auf seine Tätigkeit als Konzernchef bei Tesla in gewisser Weise Einfluss nehmen. Auch für sein jüngstes Projekt, OpenAI, ließe sich im Tesla-Konzern zweifelsohne die eine oder andere Einsatzmöglichkeit finden.

Denkbar wäre also, dass sich Tesla zu einem "All-in-one"-Konzern entwickelt, in dem Kunden, deren Fokus auf Nachhaltigkeit liegt, vom Elektroauto über die Haushaltsbatterie bis hin zu Solarmodulen auf dem eigenen Dach, aus denen die Tesla-Produkte gespeist werden, alles finden, was sie benötigen.

Kleines Detail auf der Homepage geändert

Bestätigung für eine mögliche Neuausrichtung von Tesla findet sich auch in einem weiteren kleinen Detail: Im Bereich "Über Tesla" findet man nun folgende Unternehmensbeschreibung: "Tesla steht für eine Mission: Die Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltiger Energiegewinnung". Noch vor Kurzem hatte sich das Unternehmen selbst statt "Energiegewinnung" "nachhaltigen Transport" auf die Fahnen geschrieben. Wohl ein deutlicher Hinweis auf den Inhalt des Masterplans 2.0, an dem Elon Musk offenbar aktuell fieberhaft arbeitet.

Anleger und Fans müssen nun abwarten, ob sich die Spekulationen bestätigen. Für viele drängt sich möglicherweise ein Ereignis aus der jüngeren Vergangenheit auf: Auch der Techriese Apple hatte seinen Namen von "Apple Computer" auf "Apple" geändert - und zwar kurz vor der Präsentation des Gamechangers iPhone.

Redaktion finanzen.net
Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Kevork Djansezian/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:06 UhrTesla BuyDeutsche Bank AG
24.06.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
13.06.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
09.06.2022Tesla BuyUBS AG
13:06 UhrTesla BuyDeutsche Bank AG
24.06.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
13.06.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
09.06.2022Tesla BuyUBS AG
03.06.2022Tesla OverweightMorgan Stanley
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
19.04.2022Tesla NeutralUBS AG
04.04.2022Tesla NeutralUBS AG
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
02.06.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla UnderperformBernstein Research
21.04.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
21.04.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt fester - über 13.200 Punkten -- US-Börsen rot -- Siemens übernimmt Brightly -- Zahlungsausfall bei Russland -- US-Banken, Nike, VW, Siemens Healthineers im Fokus

Walgreens Boots behält seine Struktur. Luftfahrt-Werte profitieren von China-Lockerung und JPMorgan-Optimismus. VERBIO hebt erneut Prognose an. K+S arbeitet mit Cinis Fertilizer zusammen - Zugriff auf Kaliumsulfat aus Skandinavien. Arm will nach geplantem Börsengang Autogeschäft ausbauen. Moody's: Zahlungsausfall bei Russland - Kreml verwundert.

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln