03.08.2021 22:14

Nikola macht bei Nullumsätzen mehr Verlust - Nikola-Aktie gibt ab

Zahlen zum zweiten Quartal: Nikola macht bei Nullumsätzen mehr Verlust - Nikola-Aktie gibt ab | Nachricht | finanzen.net
Zahlen zum zweiten Quartal
Folgen
Mit Spannung wurden die Quartalszahlen des Hybrid-Truck-Unternehmens erwartet.
Werbung
Für Nikola ist das zweite Geschäftsquartal 2021 erneut mit roten Zahlen zu Ende gegangen. Das Ergebnis je Aktie lag bei -0,20 US-Dollar, damit lag das Minus im Vorjahresvergleich (-0,160 US-Dollar je Anteilsschein) erneut höher. Analysten hatten dem Unternehmen zuvor für das EPS -0,301 US-Dollar vorhergesagt.

Umsätze erwirtschaftete der Hybrid-Elektrotruck-Entwickler erneut nicht.

Die Nikola-Aktie zeigte sich im NASDAQ-Handel schlussendlich 8,68 Prozent tiefer bei 10,21 US-Dollar, nachdem sie im vorbörslichen Handel noch zulegen konnte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Julio Ricco / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nikola

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nikola

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street schließt uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln