23.06.2021 13:17

Markit: Deutsche Wirtschaft gewinnt im Juni an Stärke

Zunehmende Lockerungen: Markit: Deutsche Wirtschaft gewinnt im Juni an Stärke | Nachricht | finanzen.net
Zunehmende Lockerungen
Folgen
Mit zunehmenden Lockerungen der Corona-Restriktionen und Nachholeffekten in vielen Branchen hat der Aufschwung der deutschen Wirtschaft im Juni wieder spürbar an Dynamik gewonnen.
Werbung
Der von IHS Markit erhobene Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - verbesserte sich auf 60,4 von 56,2 Punkten im Vormonat, wie aus den Daten der ersten Veröffentlichung hervorgeht. Das ist der höchste Wert seit März 2011.

Oberhalb von 50 Punkten signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum, darunter eine Schrumpfung. Der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes stieg auf 64,9 von 64,4 Punkten im Vormonat. Volkswirte hatten einen Stand von 62,6 erwartet. Der Index für den Servicesektor legte zu auf 58,1 von 52,8 Punkten. Hier hatte die Prognose auf 55,5 gelautet.

Gestiegen ist jedoch auch der Inflationsdruck, was die Rekordsteigerungsraten sowohl bei den Einkaufs- als auch bei den Verkaufspreisen zeigen. Die Geschäftsaussichten hellten sich im Juni weiter auf. Die Dienstleister blicken aktuell so optimistisch in die Zukunft wie seit Februar 2000 nicht mehr, was auf den Fortschritt der Impfkampagnen und die steigende Zuversicht auf ein baldiges Ende der Pandemie zurückgeführt wurde.

"Die weitere Lockerung der Corona-Restriktionen hat der Erholung der deutschen Wirtschaft einen zusätzlichen Schub verliehen, wie der höchste Wert des Flash-PMI seit über zehn Jahren signalisiert", sagte IHS-Markit-Ökonom Phil Smith. "Und da im Juli weitere Beschränkungen aufgehoben werden sollen, dürfte sich diese starke Dynamik auch im dritten Quartal 2021 fortsetzen."

DJG/apo/cbr

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: amrita / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street etwas fester -- DAX im Plus -- EMA lässt Moderna-Impfstoff für Jugendliche zu -- American Express macht Gewinnsprung -- Twitter mit schwarzen Zahlen -- Shop Apotheke, Intel, Snap im Fokus

Schweden lässt Einsatz von AstraZeneca-Impfstoff auslaufen. Pharma-Zulieferer Lonza stellt mehr Mitarbeiter ein. Deutsche Wirtschaft wächst im Juli sehr dynamisch. Plug Power schnappt sich Tesla-Gigafactory-Experten. Vodafone steigert Umsatz dank Roaming-Erlösen. BMW stoppt wegen Chipmangel die Produktion in Leipzig. Nordex kooperiert mit Rotorblatthersteller TPI in Mexiko.

Top-Rankings

Die größten Kapitalvernichter 2021
Dies sind die größten Kapitalvernichter 2021
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Uniabschluss mehr
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
KW 21/29: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln