finanzen.net
08.01.2019 22:17
Bewerten
(3)

Neuer Tesla-Verwaltungsrat Larry Ellison legt offen, wie hoch sein Tesla-Anteil wirklich ist

Zweitgrößter Einzelaktionär: Neuer Tesla-Verwaltungsrat Larry Ellison legt offen, wie hoch sein Tesla-Anteil wirklich ist | Nachricht | finanzen.net
Zweitgrößter Einzelaktionär
DRUCKEN
Seit Ende Dezember ist der Oracle-Gründer Larry Ellison Mitglied im Tesla-Board. Dass der Freund von Firmenchef Elon Musk auch finanziell an Tesla beteiligt ist, legte er bereits zu einem früheren Zeitpunkt offen. Wie hoch seine Beteiligung am Elektroautobauer ist, wurde allerdings erst jetzt bekannt.
Die Berufung von Oracle-Chef Larry Ellison ins Tesla-Board Ende Dezember 2018 war für viele Marktbeobachter eine Überraschung. Dabei hat der Techexperte schon seit geraumer Zeit eine Verbindung zu Tesla-Chef Elon Musk und auch dem Elektroautobauer selbst: Er gehört zu den Großinvestoren des Konzerns.

Beteiligung von einer Milliarde US-Dollar

In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) legte Ellison offen, dass er Inhaber von drei Millionen Tesla-Aktien ist. Die Anteile besitzt der Firmengründer indirekt über den Lawrence J. Ellison Revocable Trust. Insgesamt beläuft sich der Wert seiner Beteiligung damit auf rund eine Milliarde US-Dollar - Larry Ellison ist damit hinter Firmenchef Elon Musk, der rund ein Fünftel des Unternehmens besitzt, der zweitgrößte öffentlich bekannte Einzelaktionär des Elektroautobauers.

SEC-Forderungen erfüllt?

Die Berufung von Larry Ellison ins Board von Tesla war Teil einer Auflage der US-Börsenaufsicht SEC. Die Behörde war nach der Ankündigung von Elon Musk, Tesla von der Börse nehmen zu wollen, eingeschritten und hatte das Unternehmen - insbesondere aber dessen Führungsstruktur - genau unter die Lupe genommen. Die Börsenaufseher hatten unter anderem gefordert, dass Musk seine Doppelfunktion als CEO und Board-Chef aufgeben müsse, zeitgleich sollten zwei unabhängige neue Verwaltungsratsmitglieder ernannt werden. Diesen Auflagen kam Tesla inzwischen nach: Die neue Board-Chefin ist Robyn Denholm, neben Ellison wurde auch Kathleen Wilson-Thompson, die internationale Personalchefin bei Walgreens, als neues Board-Mitglied ernannt.

Vor dem Hintergrund der massiven finanziellen Beteiligung von Ellison an Tesla bleibt die Frage, ob die Vorgabe der SEC nach einem "unabhängigen" Mitglied tatsächlich vollständig umgesetzt wurde. Schließlich sind Ellison und Musk dem Vernehmen nach bereits seit Jahren eng miteinander befreundet.

Der Oracle-Chef hatte sich bereits vor einigen Monaten im Rahmen eines Finanzanalysten-Treffens durchweg positiv zu den Aussichten von Tesla geäußert und zeitgleich die negative Berichterstattung über den Autobauer und seinen "engen Freund" Elon Musk kritisiert. "Ich frage mich, wieso ich Berichten des Wall Street Journals mehr Glauben schenken soll als meinem Freund Elon, der tiefere Einblicke in den Betrieb Teslas oder des Raumfahrtunternehmens SpaceX hat, während Journalisten lediglich vor ihren Apple Macs sitzen und Artikel schreiben, in denen steht, dass Elon ein Idiot ist", verteidigte Ellison seinen Freund.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, drserg / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    8
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Pessimistische Einschätzung
Ausgerechnet wegen Model 3: RBC senkt Kursziel für Tesla-Aktie erneut - Aktie gibt nach
Die Analysten von RBC Capital Markets zeigen sich für die Kursentwicklung der Tesla-Aktie erneut pessimistisch und haben das Kursziel ein weiteres Mal gekappt. Die Aktie befindet sich laut den Experten nun offiziell im Bärenmarkt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.03.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
19.03.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
15.03.2019Tesla SellUBS AG
15.03.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
11.03.2019Tesla market-performBernstein Research
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
31.01.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
31.01.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.12.2018Tesla OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
11.03.2019Tesla market-performBernstein Research
01.03.2019Tesla market-performBernstein Research
31.01.2019Tesla HoldCanaccord Adams
03.01.2019Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2019Tesla market-performBernstein Research
25.03.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
19.03.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
15.03.2019Tesla SellUBS AG
15.03.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
11.03.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Megatrend Gesundheit bietet enormes Potenzial. Und Sie als Anleger können daran teilhaben, wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten vom Megatrend Gesundheit profitieren, erfahren Sie heute um 18 Uhr.
Hier kostenlos anmelden und live dabei sein!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Unterhaus sucht Brexit-Alternativen -- Nordex traut sich kräftiges Umsatzplus zu -- Bayer-Aktien trotz Xarelto-Einigung unter Druck -- Deutsche Wohnen, Airbus, Apple, Brexit im Fokus

Merck KGaA gibt Übernahmeangebot für Versum ab. Nintendo-Aktie schießt hoch: Kommen 2019 noch zwei neue Switch-Modelle? AIXTRON: Spezialmaschinenbau mit Hang zur Dramatik. Uber übernimmt Mitfahrdienst Careem für 3,1 Milliarden Dollar. RBC senkt Kursziel für Tesla-Aktie erneut - Aktie gibt nach.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403