finanzen.net
08.01.2019 16:21
Bewerten
(0)

Sonderzölle auf China-Produkte: Tesla bittet Trump um Ausnahmeregelung

"Wirtschaftliche Folgen": Sonderzölle auf China-Produkte: Tesla bittet Trump um Ausnahmeregelung | Nachricht | finanzen.net
"Wirtschaftliche Folgen"
DRUCKEN
Der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und China belastet auch die US-Industrie. Insbesondere Konzerne mit chinesischen Zulieferern fürchten herbe Geschäftseinbrüche. Tesla bittet den US-Präsidenten nun direkt um eine Ausnahmeregelung.
Seit August fällt für bestimmte Einfuhren aus China in die USA ein Strafzoll von 25 Prozent an. Davon ist auch der Elektroautobauer Tesla betroffen, der seinen Bordcomputer im Reich der Mitte fertigen lässt.

Wirtschaftlicher Schaden befürchtet

Das Unternehmen hat sich daher direkt an US-Präsident Donald Trump gewandt, um eine Ausnahmeregelung zu erwirken. Der Boardcomputer des Hoffnungsträgers Model 3 sei das "Gehirn des Fahrzeugs", argumentiert das Unternehmen bei seiner Bitte um eine geringere Sondersteuer auf das wichtige Bauteil. Im Rahmen der Anfrage an die US-Regierung, die bislang nicht öffentlich gemacht wurde, warnt Tesla explizit vor wirtschaftlichen Folgen für das eigene Unternehmen, wenn das aus China importierte Bauteil weiter mit 25 Prozent Strafsteuer belegt wird. Diese erhöhe die Kosten und gehe zeitgleich zu Lasten der Rentabilität, argumentiert der Konzern weiter.

Suche nach Alternativen ergebnislos

Die Herstellung des Bauteils in China verteidigt der Elektroautobauer mit den Worten, es habe sich kein anderer Lieferant gefunden, der die Anforderungen des Unternehmens erfülle. Dabei verweist der Konzern insbesondere darauf, dass kein anderer Hersteller die benötigte Stückzahl in der geforderten Zeit liefern könne. Wäre man auf einen anderen Lieferanten umgestiegen, wäre das Projekt um 18 Monate verzögert worden, zudem wäre diese Entscheidung zu Lasten der Qualität gegangen, heißt es weiter.

Gespräche mit China laufen

Seit dem Vortag haben die Verhandlungen im Handelsstreit wieder Fahrt aufgenommen. In einer zweitägigen Verhandlungsrunde wollen Unterhändler der Chinesen und US-Amerikaner neue Fortschritte erzielen und den Weg für Verhandlungen auf höhere Ebene bereiten. Aktuell befinden sich die beiden Parteien in einer Art "Waffenstillstand", während dieser Zeit wird die von Seiten der USA angekündigte zusätzliche Erhöhung der Strafzinsen auf chinesische Importe zunächst ausgesetzt.

Der Handelsstreit und insbesondere die Unsicherheit über dessen Ausgang hatte in den vergangenen Monaten zu deutlicher Verunsicherung an den Finanzmärkten gesorgt und gilt als einer der Hauptgründe für die Talfahrt an den internationalen Aktienmärkten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Scott Olson/Getty Images, Sergio Monti Photography / Shutterstock.com, Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Konkurrenz abgehängt
Investorin: In diesen Punkten ist Tesla allen anderen Autobauern überlegen
Catherine Wood, Gründerin von ARK Invest, gilt Tesla gegenüber als ausgesprochen bullish. Immerhin ist ihre Investmentmanagement-Firma an dem Elektroautobauer beteiligt. Jetzt begründet sie, warum Tesla etablierten Autobauern den Rang abläuft.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.01.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.01.2019Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2019Tesla market-performBernstein Research
18.12.2018Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
14.12.2018Tesla OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
14.12.2018Tesla OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
07.12.2018Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.11.2018Tesla OutperformMacquarie Research
25.10.2018Tesla BuyCascend Securities
25.10.2018Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.01.2019Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2019Tesla market-performBernstein Research
25.10.2018Tesla NeutralNomura
25.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
02.10.2018Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2018Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
20.11.2018Tesla SellUBS AG
29.10.2018Tesla SellMorningstar
25.10.2018Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Wall Street im Plus -- Brexit: May übersteht Misstrauensvotum -- Goldman Sachs verdient kräftig -- Home24, BoA, Deutsche Bank, Commerzbank, Snap im Fokus

Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Deutsche Euroshop rechnet mit negativem Bewertungsergebnis. Fiserv kauft First Data. Börsenturbulenzen belasten Ergebnis von BlackRock. Ford verfehlt Erwartungen. Geldvermögen der Deutschen übertrifft Marke von sechs Billionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
BASFBASF11
Allianz840400
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
BayerBAY001
EVOTEC AG566480