finanzen.net
18.08.2018 14:00
Bewerten
(0)

Anleihe auf AB InBev: Sparen und schlucken

Euro am Sonntag-Anleihecheck: Anleihe auf AB InBev: Sparen und schlucken | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihecheck
DRUCKEN
Der Braukonzern AB InBev ist auf den Abbau von Schulden fokussiert. Auf Zukäufe verzichtet man dennoch nicht. Die Anleihen sind interessant.
€uro am Sonntag
von Jörg Billina, Euro am Sonntag

Die rund 103 Milliarden Dollar teure Übernahme rechnet sich. Durch die Akquisition von SAB Miller im Jahr 2016 erzielte Anheuser-­Busch InBev bisher nach eigenen Angaben Synergieeffekte von über zwei Milliarden Dollar.


Das Wertschöpfungspotenzial durch den Megadeal scheint damit bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. Der größte Bierkonzern der Welt - zu dem zahlreiche bekannte Marken wie Budweiser, Stella Artois, Corona, Beck’s, Löwenbräu, Diebels und Hasseröder gehören -peilt insgesamt 3,2 Milliarden Dollar an Kostenersparnissen und Wettbewerbsvorteilen an.


Diese Synergieeffekte kommen bei den Anleiheinvestoren gut an. Zudem ist Konzernchef Carlos Brito fest entschlossen, den Schuldenberg des Unternehmens von über 100 Milliarden Dollar abzubauen.

Gute Bonitätsnoten

Das Investment-Grade-Rating des Konzerns ist jedenfalls nicht in Gefahr. Auch wenn es von der Ratingagentur S & P zur Bonitätsnote "A-" den Ausblick "negativ" gibt. Die Analysten von Moody’s geben dem Brauriesen die Note "A3" , die Kollegen von Fitch ein "BBB", jeweils mit dem Ausblick "stabil".

Hartnäckige Konkurrenz

Trotz der Notwendigkeit, zu sparen, vergisst der Brasilianer Brito nicht, das Wachstum zu fördern beziehungsweise Wettbewerber abzuwehren. AB InBev erwirbt immer wieder mal kleinere Brauereien, im vergangenen Jahr etwa Wicked Weed Brewing aus North Carolina.

Der Konzern spürt die Konkurrenz durch den Trend zu höherpreisigen Craft-Bieren vor allem in den USA. Dagegen sinkt die Beliebtheit von Budweiser und Budweiser Light im größten Markt des Konzerns. In den Vereinigten Staaten - dort erzielt AB InBev 25 Prozent der Gewinne - sank das Ergebnis vor Steuern im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als sechs Prozent. Auch in Europa erfreuen sich kleinere Brauereien zunehmender Popularität, zulasten von Konzernen wie AB InBev.

Erfolgreiche WM

Fürs Gesamtjahr sieht es dennoch gut aus, das Unternehmen erwartet kräftige Steigerungen bei Umsatz und Gewinn. Auch dank der Fußballweltmeisterschaft in Russland, bei der Budweiser offizieller Sponsor war.

Mit einem Maßnahmenbündel will Brito künftige Einbußen verhindern. So wird das Geschäft mit alkoholfreien Bieren ausgebaut: Bis 2025 soll der ­Absatzanteil alkohol­freier und ­-reduzierter Getränke von derzeit acht auf rund 20 Prozent klettern. Auch die Marketingaktivitäten werden verstärkt ­-und auf Werbefotos sollen künftig mehr biertrinkende Frauen zu sehen sein.

Dollar-Bond des Brauriesen

Bei relativ kurzer Laufzeit bis Anfang 2021 verspricht die Anleihe eine Rendite von gut drei Prozent per annum. Anleger sollten sich über das Wechselkursrisiko im Klaren sein.



___________________

Bildquellen: JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images, Anheuser-Busch InBev

Nachrichten zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.10.2018Anheuser-Busch InBev buyDeutsche Bank AG
14.11.2016Anheuser-Busch InBev HoldHSBC
11.11.2016Anheuser-Busch InBev buyUBS AG
03.11.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
01.11.2016Anheuser-Busch InBev OutperformCredit Suisse Group
10.10.2018Anheuser-Busch InBev buyDeutsche Bank AG
11.11.2016Anheuser-Busch InBev buyUBS AG
01.11.2016Anheuser-Busch InBev OutperformCredit Suisse Group
01.11.2016Anheuser-Busch InBev buyHSBC
31.10.2016Anheuser-Busch InBev buyJefferies & Company Inc.
14.11.2016Anheuser-Busch InBev HoldHSBC
31.10.2016Anheuser-Busch InBev HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2016Anheuser-Busch InBev NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.10.2016Anheuser-Busch InBev HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.10.2016Anheuser-Busch InBev HoldDeutsche Bank AG
03.11.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.10.2016Anheuser-Busch InBev SellS&P Capital IQ
02.08.2016Anheuser-Busch InBev VerkaufenIndependent Research GmbH
27.05.2016Anheuser-Busch InBev VerkaufenIndependent Research GmbH
11.05.2016Anheuser-Busch InBev VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
NVIDIA Corp.918422
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Aurora Cannabis IncA12GS7
EVOTEC AG566480
PG&E Corp.851962
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11