30.03.2022 23:54

Wirecard-Whistleblower: MoonPay stellt James Freis als Berater ein

Krypto-Startup: Wirecard-Whistleblower: MoonPay stellt James Freis als Berater ein | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Startup
Folgen
Das erst drei Jahre alte Krypto-Startup MoonPay stellt den Wirecard-Whistleblower James Freis als Special Advisor für globale Finanz- und Regulierungsangelegenheiten ein.
Werbung
• Freis deckte Betrug bei Wirecard auf
• Startup MoonPay stellt Freis als Berater ein
• Freis soll das Unternehmen in verschiedenen Bereichen unterstützen

James Freis erkannte Betrug bei Wirecard

James Freis war unter den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Barack Obama Direktor des Financial Crimes Enforcement Network. Außerdem war er Chief Compliance Officer beim deutschen Börsendienstleister Deutsche Börse Group. Im Jahr 2020 wurde er schließlich Vorstandsmitglied und Chief Compliance Officer beim deutschen Zahlungsabwickler Wirecard. In einem Interview mit Bloomberg erklärte Freis, dass man ihm schon an seinem ersten Tag bei Wirecard Dokumente aushändigte, aus denen hervorging, dass das Unternehmen Vermögenswerte und Einnahmen fälschte. Über diesen Umstand klärte Freis unverzüglich den Vorstand des Unternehmens auf, der den damaligen CEO Markus Braun entließ und Freis zu dessen Nachfolger ernannte. Wirecard bestätigte, dass 1,9 Milliarden Euro, die als Vermögenswerte angegeben wurden, vermutlich nicht existierten, und meldete schließlich Insolvenz an. Ende 2020 verließ Freis das deutsche Unternehmen.

Werbung
und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

MoonPay stellt Freis als Berater ein

Am 25. März 2022 gab das Krypto-Startup MoonPay per Pressemitteilung die Ernennung von James Freis als Special Advisor für globale Finanz- und Regulierungsangelegenheiten bekannt. "Wir fühlen uns geehrt, Jim in unserem Team zu haben. Seine Karriere als Finanzregulierer und als Führungskraft spricht für sich selbst. Da MoonPay daran arbeitet, die nächste Milliarde Menschen in die Kryptowirtschaft zu bringen, bringt Jim einen unvergleichlichen Erfahrungsschatz in das Unternehmen ein und wird uns maßgeblich dabei helfen, unser Wachstum fortzusetzen", erklärte Ivan Soto-Wright, Mitgründer und CEO von MoonPay. Einer der Gründe für Freis, sich bei MoonPay einzubringen, sei, dass das Unternehmen "mit hoher Geschwindigkeit innovativ ist und gleichzeitig die Verpflichtungen innerhalb eines sich entwickelnden regulatorischen Rahmens sehr ernst nimmt". Er freue sich darauf, die Vision des Unternehmens zu unterstützen.

Unterstützung in verschiedenen Bereichen

Gegenüber Bloomberg erklärte Freis, dass er dem Startup mit Rat zur Seite stehen werde, während die Kryptoindustrie mehr regulatorische Klarheit erhalte. Auch in Sachen Börsengang wäre Freis durchaus erfahren. Für MoonPay sei es jedoch derzeit noch zu früh, um zu sagen, ob das Unternehmen in nächster Zeit an die Börse gehen werde. Außerdem unterstütze er MoonPay auch dabei, internationale Spannungen zu bewältigen. Erst am 10. März hatte das Unternehmen seinen Kunden laut FX Empire mitgeteilt, den Zugang für russische Nutzer aufgrund von Sanktionen im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine zu sperren und alle Kunden zur Feststellung der Kundenidentität anhand von Sanktionslisten zu überprüfen.

E. Schmal/Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Wirecard AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Wirecard AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Phongphan / Shutterstock.com, everything possible / Shutterstock.com

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Wirecard-Wirtschaftskrimi
Lehren aus dem Fall Wirecard: Diese Ratschläge sollten Anleger stets beachten
Der großangelegte Betrug rund um die einstige DAX-Hoffnung Wirecard wird als einer der größten Wirtschaftskrimis in die deutsche Geschichte eingehen. Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen kann man sich jedoch auch als Privatanleger vor solchen Fällen schützen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0446-0,0036
-0,34
Japanischer Yen141,3315-0,9235
-0,65
Pfundkurs0,86260,0017
0,20
Schweizer Franken1,00110,0000
0,00
Russischer Rubel55,4138-2,2345
-3,88
Bitcoin18751,8245-108,0177
-0,57
Chinesischer Yuan7,0079-0,0135
-0,19

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX leichter -- Asiens Börsen im Minus -- Siemens nimmt Abschreibung von 2,8 Milliarden Euro auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, JENOPTIK, Wienerberger im Fokus

Rezessionsängste werden befeuert: Südkoreas Exporte schwächeln. China: Caixin-Index steigt im Juni deutlicher als erwartet. Stimmung in Japans Industrie trübt sich im zweiten Quartal weiter ein. General Motors-Aktie: Robotaxis von Cruise blockieren Straße in San Francisco.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln