27.04.2022 23:07

TRON-Tokens mit viel Potenzial? TRON führt ersten dezentralisierten Stablecoin ein

Kryptowährungen: TRON-Tokens mit viel Potenzial? TRON führt ersten dezentralisierten Stablecoin ein | Nachricht | finanzen.net
Kryptowährungen
Folgen
Nach dem spektakulären Kursanstieg Anfang 2018 wurde es um die TRON-Tokens TRX wieder deutlich ruhiger. Nun gerät die dezentralisierte Blockchain von TRON wieder in die internationalen Schlagzeilen: Für den 5. Mai plant TRON die Einführung des dezentralisierten Stablecoins USDD - ein Novum in der Krypto-Welt.
Werbung
• TRON: Dezentrales Blockchain-Betriebssystem mit internen Coins TRX
• Einführung eines vollständig dezentralen Stablecoins
• TRONs Ziel: Vollkommen dezentralisierte Blockchain

Das Krypto-Unternehmen TRON wurde 2014 von dem chinesisch-amerikanischen Unternehmer Justin Sun in Singapur ins Leben gerufen. Die dazu gehörigen TRON-Tokens TRX belegen mit einer Marktkapitalisierung von 6,3 Milliarden US-Dollar derzeit den 22. Platz der größten Kryptowährungen der Welt (Stand: 25. April 2022). Doch die TRON-Coins waren bereits deutlich mehr wert: Nach einem enormen Kurszuwachs war TRX im Januar 2018 zeitweise die sechstgrößte Kryptowährung der Welt mit einer Marktkapitalisierung von 12 Milliarden US-Dollar. Jedoch könnte TRON in den kommenden Monaten an alte Stärke anknüpfen. Potenzieller Katalysator für einen erneuten Boom: Die für den 5. Mai 2022 geplante Einführung des Stablecoins USDD.

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

TRON: Dezentrales Blockchain-Betriebssystem mit interner Kryptowährung

TRON ist ein dezentrales Blockchain-Betriebssystem, auf dem neben Smart Contracts auch ganze Anwendungsprogramme angelegt und verwaltet werden können. Das Hauptaugenmerk TRONs liegt dabei auf der Medien- und Unterhaltungsindustrie, die in der Blockchain Dateien teilen, Inhalte erstellen oder auch eigene Tokens einführen kann. Das Ziel TRONs ist dabei die Umgehung der dominanten Mediengiganten wie die Alphabet-Sparte YouTube oder die Meta Plaforms-Tochter Facebook, um die eigentlichen Urheber der Inhalte adäquat zu entlohnen. Als Bezahlung können die Ersteller Tokens der internen Kryptowährung Tronix (TRX) erhalten. Diese ermöglichen den Zugang zu bestimmten Funktionen der TRON-Software. Der entscheidende Vorteil der TRON-Blockchain ist die enorme Datenverarbeitungsgeschwindigkeit: Während die Bitcoin-Blockchain etwa 6 Transaktionen pro Sekunde (TPS) und Ethereum 25 TPS gewährleistet, soll der Wert der TRON-Blockchain bei bis zu 2.000 TPS liegen, wie "CryptoMonday" berichtet.

Vollständig dezentralisiert: TRONs Einführung des Stablecoins USDD

Schon kommende Woche will TRON die Einführung eines neuen Stablecoins präsentieren, wie TRON-Gründer Justin Sun in einem Brief ankündigte. Ein solcher Stablecoin bezeichnet eine Kryptowährung, die den Preis einer nationalen Währung, einem Währungskorb oder anderer Vermögenswerte abbildet. TRONs USDD ist 1:1 fest zum US-Dollar fixiert und vollständig dezentralisiert. Somit wird, anders als bei den bisherigen Stablecoins Tether USDT und USD Coin, keine zentrale Entität mehr benötigt, die für den Austausch, die Verwaltung und die Aufbewahrung der Stablecoins verantwortlich ist. Stattdessen sollen Algorithmen den USDD für jedermann zugänglich machen. Der USDD soll dabei ein wichtiger Schritt in Richtung der ersten vollständig dezentralisierten Blockchain im gesamten Krypto-Universum sein, wie TRON kürzlich twitterte.

TRON-Gründer Justin Sun: "Finanzen durch Krypto für alle zugänglich"

In einem Brief auf seinem Blog erläutert Sun die ehrgeizigen Ziele, die er mit der Einführung des dezentralen Stablecoins verfolgt: "Die TRON DAO hat sich mit wichtigen Akteuren der Blockchain-Industrie zusammengetan, um USDD (einen dezentralisierten US-Dollar) auf den Markt zu bringen, den am stärksten dezentralisierten Stablecoin in der Geschichte der Menschheit, der Finanzen durch Krypto für alle zugänglich macht. Dadurch werden die Menschen in den Genuss der uneingeschränkten Verfügbarkeit einer Währung kommen, ohne sich auf eine zentralisierte Einheit verlassen zu müssen." Werden TRX-Besitzer von diesen ambitionierten Zukunftspläne profitieren?

TRON-Tokens nach Stablecoin-Ankündigung im Aufwind

Die TRON-Tokens TRX reagierten mit einem Kurssprung auf die innovativen Wachstumspläne der TRON-Blockchain. Am 22. April 2022 stieg der TRX prompt um 16 Prozent auf bis zu 0,074 US-Dollar. Doch im aktuell schwächelnden Krypto-Marktumfeld verpuffte der Kurskatalysator rasch wieder: Derzeit notiert der TRX nur noch bei 0,06192 US-Dollar (Stand: 26. April 2022), das entspricht etwa dem Wert von vor der Ankündigung. Es bleibt folglich abzuwarten, inwiefern der dezentralisierte Stablecoin die Entwicklung der TRON-Tokens positive beeinflussen wird. Zumindest sind einige Analysten bullish. "Price Predicition" rechnet für den TRX bis 2023 mit einem Wert von 0,11 US-Dollar, was beinahe einer Verdoppelung entspräche. Andere Prognosen gehen sogar von einem Anstieg bis 0,25 US-Dollar aus, wie "CryptoMonday" schreibt.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: AlekseyIvanov / Shutterstock.com, Chinnapong / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0098-0,0081
-0,80
Japanischer Yen137,1860-0,3165
-0,23
Pfundkurs0,84560,0010
0,11
Schweizer Franken0,9651-0,0035
-0,36
Russischer Rubel60,5850-0,9889
-1,61
Bitcoin23120,9754209,3452
0,91
Chinesischer Yuan6,8523-0,0491
-0,71

Heute im Fokus

US-Börsen uneins -- DAX beendet Sitzung im Plus -- Mehrwertsteuersenkung für Gas geplant -- SAP schlägt SAP Litmos los -- Adyen, CureVac, HELLA, Infineon, SAF-HOLLAND, Cisco im Fokus

E-Autos sollen laut Geely bis 2023 50 Prozent aller verkauften Fahrzeuge ausmachen. EMA nimmt Zulassungsantrag von Fresenius Kabi für Biosimilar an. Baader Bank belässt Zur Rose nach Zahlen auf "Buy". Manchester United-Fanverband fordert nach Spekulationen über Verkauf Einbeziehung. Inflationsdruck nimmt zu: Euroraum-Inflation steigt im Juli auf 8,9 Prozent.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln