03.04.2022 17:03

Online-Bewertungen von Kunden: Das ist erlaubt, das verboten

Bewertungen im Internet: Online-Bewertungen von Kunden: Das ist erlaubt, das verboten | Nachricht | finanzen.net
Bewertungen im Internet
Folgen
Einfach online alle Gefühle rauslassen? Was darf man in Bewertungen schreiben und was nicht? Was droht, wenn man sich nicht daran hält?
Werbung

Die späte Rache

Eine Onlinebewertung oder -rezension ist schnell geschrieben. Vielleicht gab es gerade einen Vorfall im Laden oder ein Paket kam zu spät an und schnell setzt man sich an den Computer und schreibt auf Google oder Amazon eine lange Bewertung. Viele nutzen Bewertungsplattformen als eine Art von Rache und ein Abbauen schlechter Gefühle, doch Vorsicht: Eine schlechte Onlinebewertung kann teuer werden und vor Gericht enden, wenn man die Gesetzeslage nicht kennt.

Jeder kann es lesen

Bewertungen im Internet sind sehr schnell geschrieben. Trotzdem gelten dieselben Regeln, als würde man in einer Zeitung oder ähnlichem publizieren. Also ist vor allem wichtig, dass Unwahrheiten und Beleidigungen rausfallen. Für sowas kann man direkt abgemahnt werden, eine Klageschrift erhalten oder noch im besten Fall Post bekommen, dass man die Bewertung löschen soll, ehe es zu rechtlichen Schritten kommt. Zwar werden Beleidigungen und ähnliches verpflichtend seit 2020 von Google herausgefiltert heißt es bei raschlegal.de, jedoch ist hier zu beachten, dass Unwahrheiten oder Tatsachenbehauptungen, welche zu beweisen sind, nicht vom Algorithmus entdeckt werden.

Schmähkritik wird teuer

Man sollte also dementsprechend vorsichtig sein, was man schreibt, da jeder die Bewertung lesen kann. Allgemein fallen diese unter das Recht der freien Meinungsäußerung, aber da es hier zumeist um die Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen geht, werden dem zumeist schnell Grenzen aufgezeigt. Die Schmähkritik stellt nämlich die Grenze der Meinungsfreiheit dar, so der Fachanwalt Markus Timm im Interview mit 123recht.de. Man sollte sich bei seiner Bewertung eher auf Tatsachen beschränken, denn ein Anrecht auf Löschung, nur weil die Rezension schlecht ist, gibt es natürlich nicht.

Was Bewertungen für Verbraucher bedeuten

Unternehmen gehen in letzter Zeit sehr engagiert gegen schlechte Bewertungen vor, so der NDR. Aus dem einfachen Grund heraus, dass dies für Kunden immer wichtiger wird. Oftmals gibt es ganze Kanzleien, die sich darauf spezialisiert haben. Essentiell ist hierbei für den Verbraucher allerdings, dass oftmals auch sehr viele Fake-Bewertungen auf Plattformen unterwegs sind. Einen Anhaltspunkt bietet hierbei, dass die Texte der Bewertungen sehr ähnlich sind oder ,dass es bei einer Kategorie von einem bis fünf Sternen sehr große Diskrepanzen gibt. So zum Beispiel Produkte mit vielen ein und fünf Sterne Bewertungen.

Johann N. Werther / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Minerva Studio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet A (ex Google)

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
02.11.2018Alphabet A (ex Google) neutralJMP Securities LLC
12.10.2018Alphabet A (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.09.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldCanaccord Adams
15.05.2019Alphabet A (ex Google) verkaufenCredit Suisse Group
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet A (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Siemens Energy neue Struktur -- CTS Eventim macht Gewinn -- ADLER Group, Lufthansa, Snap, Zoom im Fokus

HeidelbergCement will CO2-Ausstoß schneller als geplant senken. Abfertigungsprobleme am Frankfurter Flughafen dürften sich bis in den Sommer ziehen. Furcht vor Sondersteuer setzt Versorger-Titel unter Druck. Deutsche Bahn und MAN wollen autonomen Sattelschlepper testen. Rheinmetall gründet Joint-Venture für Biometrie. Air France-KLM plant milliardenschwere Kapitalerhöhung.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln