finanzen.net
10.09.2019 17:24
Bewerten
(1)

Deutsches Cannabis-Startup sammelt Millionen ein

Große Gewinne: Deutsches Cannabis-Startup sammelt Millionen ein | Nachricht | finanzen.net
Große Gewinne
Große Wachstumsaussichten rund um das Cannabis-Geschäft locken Investoren an. Auch in Deutschland. Ein 2018 gegründetes deutsches Cannabis-Startup sammelt für seine Geschäfte in dem Bereich erste Millionen.
In Deutschland ist Cannabis seit 2017 zu medizinischen Zwecken zugelassen. Da große finanzielle Hoffnungen auf der berühmten Hanfpflanze ruhen, wollen sich das auch deutsche Unternehmer nicht entgehen lassen. So wie die erfahrenen Entrepreneure, Finn Age Hänsel und Fabian Friede.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Cannabis-Produkte für Medizin

Gemeinsam gründeten sie im vergangenen Herbst in Berlin das Startup Sanity Group. Kerngeschäft soll die Einfuhr, Verarbeitung und der Vertrieb von medizinischem Cannabis an Apotheken sein. Künftig planen Hänsel und Friede, ihre Produktpalette von verschreibungspflichtigen Produkten auf apothekenpflichtige zu erweitern und auch Lebensmittel und Kosmetika, in denen das psychoaktiv wirkende Cannabidiol (CBD) ein Bestandteil ist, ins Sortiment aufzunehmen.

Man habe Gespräche mit Lieferanten aus der Schweiz und Südeuropa geführt, um für den Vertrieb mit ausreichend Cannabis-Vorrat ausgestattet zu sein, wie Hänsel gegenüber der Nachrichtenseite WirtschaftsWoche Gründer verlautete. Aktuell befinde man sich im Prozess der Lizenzbeantragung von Seiten der Behörden - dann kann es auch schon mit der Auslieferung an Apotheken losgehen.

Die beiden Unternehmer sind in der Gründerszene bekannt. Beide waren in den vergangenen Jahren am Unternehmensaufbau und der Unternehmensleitung von verschiedenen Firmen beteiligt. Seit knapp zehn Jahren beschäftigen sie sich mit dem Thema Cannabis: Während Hänsel 2002 innerhalb der CDU eine Initiative zum liberalen Umgang mit medizinischem Cannabis startete, machte Friede im familiären Umfeld positive Erfahrung mit den Auswirkungen der Hanfpflanze.

Großes Interesse bei Investoren

Mit Sanity Group haben Hänsel und Friede sich zum Ziel gemacht, "eine umfassende und professionelle Cannabis-Plattform in Europa zu schaffen, und dadurch vor allem natürliche Alternativen zu klassischen Pharmazeutika anzubieten", so Hänsel. Das Startup soll aber auch die Forschung zu Phytocannabinoiden und Terpene sowie die Entwicklung verschiedener Darreichungsformen für medizinische Anwendungen vorantreiben.

Die Idee stieß auf großes Interesse in Investorenkreisen. Mit Investoren wie den deutschen Risikokapitalgebern HV Holtzbrinck Ventures, Atlantic Food Labs und Fonds Casa Verde Capital - bei dem unter anderem Snoop Dog beteiligt ist - konnte die Sanity Group sowohl institutionelle als auch private Investoren für sich gewinnen. "Das Thema finden alle spannend", wie Hänsel weiter äußerte.

Insgesamt sollen bereits 1,6 Millionen Euro in das Startup investiert worden sein - die Unternehmensbewertung beläuft sich auf 26 Millionen Euro.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Bildquellen: Yellowj / Shutterstock.com, Oprea George / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX vor schwächerem Start -- Asiens Börsen mit Abgaben --- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag -- BVB im Fokus

TeamViewer plant größten Tech-Börsengang seit Dotcom-Boom. Trump dämpft Hoffnungen: Keine Eile bei Handelsabkommen mit China. Vonovia übernimmt Mehrheit an schwedischer Hembla für 1,14 Mrd Euro.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW