13.08.2021 23:24

Autonomes Fahren mit Ford: Hermes testet selbstfahrende Transporter im Rahmen der Paketzustellungsoptimierung

Hermes-Innovation: Autonomes Fahren mit Ford: Hermes testet selbstfahrende Transporter im Rahmen der Paketzustellungsoptimierung | Nachricht | finanzen.net
Hermes-Innovation
Folgen
In Kooperation mit dem Autohersteller Ford möchte der Paketversand Hermes nun die Effizienz des Unternehmens erhöhen, indem autonome Transporter zur Auslieferung eingesetzt werden.
Werbung

Hermes erprobt autonomes Fahren in Kooperation mit Ford

Ein Pilotversuch des Autoherstellers Ford soll den Einsatz autonomer Transporter im Bereich der Paketzustellung optimieren. An diesem Forschungsprojekt beteiligt ist der Paketversand Hermes, der bereits einem zweiwöchigen Praxistest in London zustimmte, wie Ford in einer Pressemitteilung berichtet. Der gewerbliche Versand mittels autonomen Fahrens soll nicht nur die Effizienz des Paketzulieferers erhöhen, sondern auch das Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens revolutionieren. "Wenn die Paketzustellung künftig intelligenter koordiniert wird, können die Spediteure nachhaltiger und effizienter arbeiten - und gleichzeitig ein besseres Erlebnis für die Kunden erzielen. Unsere Versuchsdurchläufe mit Hermes haben gezeigt, wie multimodale Lieferungen auch zu Spitzenzeiten des Jahres skalierbar und effektiv sein können", sagte Tom Thompson, Project Lead, Ford Mobility.

Hermes-Fahrer weiterhin für das Lenken autonomer Transporter zuständig

Zwar sind die Ford-Kastenwagen, die im Rahmen des Pilotprojekts eingesetzt werden, mit sämtlichen Sensoren ausgestattet, die zu einem vollautonomen Fahrzeug gehören, wird die Lenkung der Nutzfahrzeuge jedoch trotzdem weiterhin von den Hermes-Mitarbeitern übernommen. Die Gründe dafür sind dabei rechtlicher Natur: Autonom agierende Fahrzeuge erhielten bisher noch keine Zulassung in Europa.

Obgleich von Hermes-Fahrern gelenkt, erweckt das Aussehen der Ford-Fahrzeuge den Anschein, gänzlich fahrerlos zu agieren, da ein solcher von außen nicht sichtbar ist. Für andere Verkehrsteilnehmer wirken die Ford-Kastenwagen also trotz Fahrer wie selbstfahrende Fahrzeuge.

Das möchten Hermes und Ford mit ihrem Pilotprojekt erreichen

Im Rahmen des Forschungsprojekts sollen neue Modelle des autonomen Fahrzeugbetriebs erprobt werden. Wie das Tech-Portal Elektroniknet hierzu berichtet, erhofft sich Ford, neue Erkenntnisse im Bereich bereits bestehender Prozesse sowie menschlicher Interaktionen im Zusammenhang mit automatisiertem Fahren zu gewinnen.

Dabei soll im Besonderen das Rollenbild des Fahrers in der Logistik untersucht werden. Aktuell ist dieser neben der Steuerung des Fahrzeugs auch für das Sortieren und Verladen der Pakete zuständig. Weitere Aufgaben, die in den Verantwortungsbereich des Fahrers fallen, sind sowohl die persönliche Übergabe der Pakete als auch das erneute Verladen der Pakete, im Falle des Nichtantreffens des Empfängers. Das Modell, das von Hermes und Ford getestet wird, steht in Opposition zum traditionellen Rollenbild eines Paketauslieferers, da dieser im Rahmen des Versuchs die Rolle des Fahrers nur "passiv" ausübt. Die Auslieferung der Pakete erfolgt zu Fuß, während die Lieferfahrzeuge über eine von Hermes entwickelte Smartphone-App navigiert werden. Sobald ein Fahrzeug zum Stehen kommt, kann die Tür zum Laderaum per Fernzugriff entriegelt werden. Monitore erleichtern den Zugriff auf die auszuliefernde Fracht. Zusätzlich simplifizieren Sprachhinweise den Auslieferungsprozess. Dabei soll die Interaktion zwischen Mensch und Fahrzeug studiert werden, um Geschäftsprozesse konzipieren zu können, die die Anwesenheit eines Fahrers obsolet machen, so Elektroniknet abschließend.

Inna Warkus / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Bjoern Wylezich / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ford Motor Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ford Motor Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.03.2021Ford Motor overweightBarclays Capital
22.01.2021Ford Motor overweightJP Morgan Chase & Co.
03.12.2020Ford Motor NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Ford Motor buyJefferies & Company Inc.
24.03.2020Ford Motor NeutralUBS AG
19.03.2021Ford Motor overweightBarclays Capital
22.01.2021Ford Motor overweightJP Morgan Chase & Co.
18.06.2020Ford Motor buyJefferies & Company Inc.
04.10.2017Ford Motor BuyStandpoint Research
03.02.2017Ford Motor overweightBarclays Capital
03.12.2020Ford Motor NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.03.2020Ford Motor NeutralUBS AG
25.07.2019Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
13.02.2019Ford Motor NeutralSeaport Global Securities
16.10.2017Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
09.11.2018Ford Motor SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
02.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
31.05.2010Ford Motor "sell"Citigroup Corp.
28.04.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ford Motor Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln