18.04.2021 21:36

Bringt die Aluminium-Luft-Batterie Mega-Reichweite für E-Autos?

Neuer Durchbruch: Bringt die Aluminium-Luft-Batterie Mega-Reichweite für E-Autos? | Nachricht | finanzen.net
Neuer Durchbruch
Folgen
Ein fundamentaler Baustein für eine erfolgreiche Wende zur Elektromobilität ist die Reichweite der verwendeten Akkus. Bisher entsprach diese oftmals nicht den Erwartungen der Nutzer. Das könnte sich nun ändern.
Werbung
Aluminium-Luft-Batterien haben zwei wesentliche Vorteile gegenüber Lithium-Ionen-Batterien: Sie besitzen eine deutlich größere Kapazität und die zur Herstellung benötigten Rohstoffe sind viel weiter verbreitet. Dennoch kamen sie bisher nur selten zum Einsatz. Das liegt vor allem an einem Problem: Aluminium-Luft-Batterien sind äußerst kurzlebig. Eine Lösung liegt allerdings schon parat.

Die Alu-Luft-Öl-Batterie

Aluminium-Luft-Batterien besitzen die ärgerliche Eigenschaft, dass sie sich im ungenutzten Zustand selbst entladen. Dadurch beträgt die Lebensdauer nur wenige Tage. Ein Aufladen ist indes nicht möglich. Nach dem einmaligen Gebrauch benötigt man eine neue Batterie. Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben jedoch eine Lösung für die rasche Selbstentladung gefunden. Die Metallelektrode wird im Normalfall vom Elektrolyten bis zur Funktionsunfähigkeit angefressen. Um dies zu verhindern, haben die Forscher während der Stillstandszeit den Elektrolyten durch ein Öl ersetzt, welches die Elektrode vor Korrosion schützt. Sobald wieder Strom fließen soll, werden die Flüssigkeiten erneut ausgetauscht. Dadurch kann die Lebensdauer einer Batterie auf etwa einen Monat ausgeweitet werden. Es muss sich jetzt allerdings noch herausstellen, ob diese Lösung auch alltagstauglich ist und im Standardbetrieb umgesetzt werden kann.

Das Potenzial ist erstaunlich

Aluminium-Luft-Batterien besitzen eine viel größere Energiedichte als Lithium-Ionen-Batterien. Gemäß der Daily Mail sollen sie sogar neunmal so viel Energie produzieren. Damit sind Reichweiten zwischen 1.500 bis 2.500 Kilometer im Bereich des Möglichen. Die Batterie könnte auch bei weit schwereren Fahrzeugen wie Bussen oder LKWs eingesetzt werden. Mit dieser Leistungsfähigkeit eröffnen sich komplett neue Wege für die Elektromobilität. Des Weiteren sollen sie nicht so umweltschädlich wie Lithium-Ionen-Batterien sein und sich leicht recyceln lassen. Sowohl die Produktion, als auch die Entsorgung dürften somit günstiger ausfallen.

Ingenieur Trevor Jackson beginnt mit der Produktion

Der britische Ingenieur Trevor Jackson hat einen Vertrag über mehrere Millionen Pfund unterschrieben, um mit der Produktion von Aluminium-Luft-Batterien in Großbritannien beginnen zu können. Ein Tesla Model S soll eine Reichweite von knapp 600 Kilometern besitzen. Laut den Angaben von Trevor Jackson in der Daily Mail würde dasselbe Auto mit einer seiner Batterien über 4.000 Kilometer fahren können. Dass diese allerdings nicht erneut aufladbar sind, stelle für ihn kein Problem dar. Es müsse nur ein Netzwerk von Verkaufsstellen geben, um bei Bedarf eine neue Batterie zu erwerben. Der alte Akku könne leicht ausgetauscht und im Shop zum Recycling abgegeben werden. Bisher hatte der Tüftler mit Widerständen der Automobilindustrie zu kämpfen, die ihn nach eigener Einschätzung als Kontrahenten sehen. Mit seinem jüngsten Vertrag könnte jedoch der Weg zum Erfolg geebnet worden sein.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Smile Fight / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.06.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
11.06.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Tesla UnderweightBarclays Capital
22.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln