06.08.2019 18:37

Mehr für Anleger drin? - Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche verklagt BW-Bank

Schadensersatz gefordert: Mehr für Anleger drin? - Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche verklagt BW-Bank | Nachricht | finanzen.net
Schadensersatz gefordert
Folgen
Der Ex-Vorstandsvorsitzende des Daimler-Konzerns, Dieter Zetsche, steht in einem juristischen Konflikt mit der Baden-Württembergischen Bank. Aus dem laufenden Verfahren könnten neben Dieter Zetsche auch weitere Anleger profitieren. Die Anwälte des Managers klagen auf Schadensersatz.
Werbung
Der Ex-Daimler-Chef Dieter Zetsche wirft seiner Bank falsche Beratung vor und verklagt sie nun in Folge dessen. Ende Januar 2009 investierte er 100.000 Euro zuzüglich 5.000 Euro Gebühr in einen Immobilienfonds, welcher sich für den Manager als Verlustgeschäft entpuppte. Das Stuttgarter Landgericht erklärte am 2. Juli 2019 den von Zetsches Anwälten gestellten Musterverfahrensantrag gemäß §2 KapMuG für zulässig, wodurch die schweren Vorwürfe gegenüber der BW-Bank nun rechtlich geprüft werden.

h2>Zetsche fühlt sich falsch beraten

Auf kapitalmarktrechtlicher Ebene kann dieses Verfahren im Falle von Uneinigkeiten angewandt werden. Im Fall von Dieter Zetsche wird ein Schadenersatzanspruch aufgrund von "falschen oder irreführenden öffentlichen Kapitalmarktinformationen" seitens der BW-Bank geprüft.
Zetsche beteuert, die Beratung des Finanzdienstleisters bezüglich des Immobilienfonds habe zum Großteil auf dem Informationsgehalt des Fondsprospekts basiert. Die Anwälte des Ex-CEOs beklagen nun unvollständige und falsche Information durch den Prospekt erhalten zu haben, wohingegen die BW-Bank dieses bestreitet. Strittig ist außerdem die Behauptung, dass Zetsche den Emissionsprospekt erst am Tag des Geschäftsabschlusses, also verspätet, erhalten habe.
Aufgrund des Bankgeheimnisses äußert sich die BW-Bank diesbezüglich nicht direkt zu den Vorwürfen, dennoch "bedauere die Bank, dass es zu Verlusten kam" und beteurt, dass sie stets um eine einvernehmliche Lösung bemüht sei.

h2>Deswegen könnte zu Gunsten von Dieter Zetsche entschieden werden

Für Dieter Zetsche könnte die Fragwürdigkeit des ehemaligen Geschäftsführers Heinrich Maria Schulte von Wölbern Invest sprechen. Er soll insgesamt 150 Millionen Euro von 40.000 Anlegern abgeschöpft haben, weshalb Schulte 2015 aufgrund von Veruntreuung zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt wurde.
Das Unternehmen hat den betreffenden Fonds "Fünfundsechzig IFH geschlossener Immobilienfonds für Holland GmbH & Co. KG" aufgelegt und somit könnte nun auch Dieter Zetsche sich zu den Geschädigten zählen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:31 UhrDaimler overweightBarclays Capital
24.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
09:31 UhrDaimler overweightBarclays Capital
24.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
23.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.04.2021Daimler NeutralUBS AG
16.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.2021Daimler NeutralUBS AG
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas schwächer -- Panasonic verkauft alle Tesla-Anteile -- BIKE24-Aktie legt bei Börsendebüt leicht zu -- Nike, HORNBACH Holding, FedEx im Fokus

Deutsche Wohnen-Aktie: Volksentscheid rückt näher - 343.000 Unterschriften für Enteignung. SAP-CFO: Konglomeratsabschlag nicht gerechtfertigt. EnBW-Chef Mastiaux strebt keine weitere Amtszeit an. Bundesrat gibt grünes Licht für besseren Anlegerschutz am grauen Kapitalmarkt. thyssenkrupp-Steel-Chef sieht Stahlengpass in Europa. EZB übernimmt Aufsicht über systemisch wichtige Investmentfirmen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln