finanzen.net
01.07.2020 21:11

Auto-Abo im Netflix-Style: Sixt bietet jetzt Auto-Abo an

SIXT+: Auto-Abo im Netflix-Style: Sixt bietet jetzt Auto-Abo an | Nachricht | finanzen.net
SIXT+
Folgen
Bei Sixt ist jetzt das Auto-Abo möglich. Zu einem Festpreis können Abonnenten jeden Monat das gewünschte Auto fahren, ohne Versicherung oder Steuern zu bezahlen.
Werbung

Vom VW Polo bis zu Mercedes-S-Klasse - Das beinhaltet SIXT+

Die bayerische Autovermietung Sixt bringt mit SIXT+ ein neues Vermietungsmodell heraus - Kunden können nun ein Auto-Abonnement abschließen. Damit schließt Sixt die Lücke zwischen Carsharing und Langzeitvermietung und bietet Kunden die Möglichkeit, neuwertige Autos zu fahren, ohne für Reparaturen oder TÜV aufzukommen. Bei SIXT+ können Kunden wie gewohnt eine beliebige Fahrzeugklasse wählen, welches Modell der Kunde letztlich erhält, kann er jedoch nicht bestimmen.

Das Abo kann in der günstigsten Variante bereits ab 349 Euro im Monat abgeschlossen werden, eine Mercedes-Benz-S-Klasse kostet im Abonnement jedoch 1.349 Euro monatlich. Hinzu kommt pro Abo-Abschluss eine einmalige Startgebühr von 199 Euro. Im Preis inbegriffen sind TÜV, Reifenwechsel, Inspektion, Rundfunkbeitrag, Steuern, Haftpflichtversicherung, Vollkasko- und Diebstahlschutz sowie die Zulassung. Der Kunde muss mit dem Abschluss des Abonnements also nur die monatliche Fixgebühr zahlen und sich sonst um nichts kümmern. Lediglich für die Spritkosten muss er selbst aufkommen. Für Vielfahrer können sich die Kosten jedoch erhöhen, da im Standardpaket mit dem Auto maximal 500 Kilometer gefahren werden dürfen. Wem das zu wenig ist, der kann gegen einen Aufpreis die pro Monat zulässigen Kilometer erhöhen.

Eine Kündigung ist laut Sixt sehr flexibel möglich. Während Sixt selbst eine Kündigungsfrist von drei Monaten einhalten muss, ist das Autoabonnement von Seiten des Kunden monatlich kündbar. Für eine rechtmäßige Kündigung muss der Kunde das Auto lediglich bei einer der 30 Sixt-Stationen in Deutschland abgeben. Der angebrochene Monat wird dabei noch abgerechnet. Konstantin Sixt verglich SIXT+ bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Abo-Services mit Musikstreaming - nur für die Straße.

So funktioniert´s

Sixt beschreibt den Abschluss von SIXT+ in vier Schritten. Über die Sixt-App kann der Kunde sein Abonnement vor Vertragsabschluss individuell konfigurieren, das Startdatum samt Abholort festlegen und danach direkt in der App das Abo abschließen. Darauffolgend kann das Auto abgeholt werden und der Kunde kann direkt losfahren. Zum Ende eines jeden Abrechnungsmonats kann das Abo gekündigt oder ein neues Automodell ausgewählt werden.

Die Vor- und Nachteile des Auto-Abos im Überblick

Die Vorteile des Abonnements liegen im All-Inclusive-Paket sowie dem monatlichen Fixpreis und der einfachen Kündigungsmodalitäten. Hinzu kommt, dass es kein Mindestalter gibt, prinzipiell kann also jeder 18-Jährige das Abonnement abschließen. Fahranfänger können sich freuen, auch wenn es sein kann, dass bei bestimmten Modellen ein höheres Alter vorgeschrieben ist. Das Abo eignet sich gerade für all diejenigen, die kein eigenes Auto besitzen, aber eines benutzen möchten. Da dies ein immer weiter voranschreitender Trend ist, hoffen die Brüder Konstantin und Alexander Sixt, dass ihre neue Geschäftsidee dem Unternehmen wieder Aufschwung geben kann, da Corona ihnen nach eigener Aussage die Geschäftsgrundlage entzog. Derzeit hält sich Sixt mit einem Hilfspaket von 1,5 Milliarden Euro über Wasser.

Ein Nachteil von SIXT+ ist, dass nicht einfach so zwischen verschiedenen Autos gewechselt werden kann, da bei jedem Modellwechsel erneut die Startgebühr von 199 Euro anfällt. Die Haftpflichtversicherung im Rahmen des Abos hat zudem einen Selbstbehalt von 2.000 Euro, wem das zu viel ist, der muss gegen einen Aufpreis beim Abo-Abschluss einen niedrigeren Selbstbehalt konfigurieren. Auch für mehr Inklusivkilometer muss der Kunde einen Aufpreis bezahlen und wer mit dem Auto weite Strecken zurücklegen möchte, dem kann die maximale Kilometeranzahl von 2.000 Kilometern pro Monat einen Strich durch die Rechnung machen. Des Weiteren sind Preise von 349 Euro bis 1.349 Euro monatlich für viele Autofahrer ziemlich teuer, wenn man bedenkt, dass die Spritkosten darin noch nicht enthalten sind.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: inxti / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sixt SE St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sixt SE St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.07.2020Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.07.2020Sixt SE St buyJefferies & Company Inc.
26.06.2020Sixt SE St buyJefferies & Company Inc.
25.06.2020Sixt SE St buyWarburg Research
15.06.2020Sixt SE St buyUBS AG
06.07.2020Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.07.2020Sixt SE St buyJefferies & Company Inc.
26.06.2020Sixt SE St buyJefferies & Company Inc.
25.06.2020Sixt SE St buyWarburg Research
15.06.2020Sixt SE St buyUBS AG
22.05.2020Sixt SE St HaltenDZ BANK
28.04.2020Sixt SE St HaltenDZ BANK
20.03.2020Sixt SE St HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.02.2020Sixt SE St HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2019Sixt SE St HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2015Sixt SellOddo Seydler Bank AG
12.12.2014Sixt SellClose Brothers Seydler Research AG
17.12.2008Sixt Finger wegPrior Börse
24.11.2008Sixt vorerst meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sixt SE St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt weit im Plus -- Dow letztlich fester -- HeidelbergCement muss Milliarden abschreiben -- Buffett will Erdgas-Geschäfte von Dominion Energy kaufen -- MTU, Wirecard, Gerresheimer im Fokus

US-Technologie-Schwergewichte auf Rekordhöhen. Talanx-Aktionär will anscheinend Anteilspaket auf den Markt werfen. Deutsche Bank: Sparziele trotz Corona-Auszeit nicht in Gefahr - Weniger Stellen weg als geplant? JPMorgan hebt Ziel für Spotify kräftig an. VW legt weitere Planung für Werk Emden fest. Commerzbank: CEO Zielke bietet seinen Rücktritt an - Aufsichtsratschef Schmittmann will Mandat niederlegen. Erste Staats-Milliarde bei Lufthansa eingetroffen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
SteinhoffA14XB9