14.11.2020 22:41

Cannabis-Investment: Gwyneth Paltrow investiert in Getränkehersteller Cann

THC und CBD: Cannabis-Investment: Gwyneth Paltrow investiert in Getränkehersteller Cann | Nachricht | finanzen.net
THC und CBD
Folgen
Mit ihrem Investment setzt sich Gwyneth Paltrow, Hollywood-Star und Wellness-Guru, für die Legalisierung von Cannabis in den USA ein - seit Kurzem auch in aller Öffentlichkeit. Ziel ihrer Investition ist dabei der US-amerikanische Hersteller cannabishaltiger Getränke Cann.
Werbung
Erst kürzlich hat Martha Stewart in Kooperation mit Canopy Growth eine Reihe CBD-haltiger Gummibärchen auf den Markt gebracht. Nun berichtet CNBC, dass Gwyneth Paltrow in den Hersteller cannabishaltiger Getränke Cann investiert hat. Mit den beiden Berühmtheiten an ihrer Seite bekommt die Branche starke Rückendeckung - und Publikum.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren! (Anzeige)

Paltrow findet, Cannabis sollte legalisiert werden

Dabei ist Cann nicht das erste Unternehmen der Branche, in das die Oscar-Preisträgerin und Gründerin der Wellness-Marke Goop investiert, berichtet CNBC. Es sei jedoch das erste Mal, dass sie ihre Investition in der Öffentlichkeit bekannt gebe.

In einem Telefoninterview mit dem US-amerikanischen Nachrichtensender erklärt Paltrow: "Wir kommen ganz eindeutig immer näher an den Punkt, an dem Cannabis legalisiert wird und ich denke, das sollte es auch. […] Ich persönlich bin keine große Nutzerin [von Cannabis]. Aber ich denke, dass es wunderbare medizinische Qualitäten hat und für viele Menschen wirklich hilfreich ist."

Zu der Marke Cann sagt sie: "Es gibt eine ganze Bewegung, die sich für alkoholfreie Lösungen interessiert und eine Cannabis-interessierte Bewegung - [Cann] ist sozusagen die Schnittstelle."

Cann: Mikrodosen THC und CBD in einer Limonade

Cann verspricht auf seiner Website einen leichten "buzz", also einen leichten Kick - der aber nicht zu einem Kater am nächsten Morgen führen soll. Deswegen beinhaltet die Limonade, die das Unternehmen verkauft, nur eine Mikrodosis Cannabis: In jeder Dose mit etwa 200 Millilitern Inhalt befinden sich zwei Milligramm THC und vier Milligramm des eher beruhigenden Stoffes CBD.

So ist laut Luke Anderson und Jake Bullock, den beiden Gründern der Firma, gewährleistet, dass Konsumenten mehrere Dosen nacheinander zu sich nehmen können, ohne völlig "high" zu werden - dies berichtet CNBC.

Das Cannabis-Getränk besteht Herstellerangaben zufolge ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen. Es ist zudem in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich: Zitrone-Lavendel, Blutorange-Kardamom, Grapefruit-Rosmarin, Ingwer-Zitronengras und Ananas-Jalapeno. Der Kostenpunkt eines Six-Packs liegt bei 24 US-Dollar, erhältlich sind sie bislang aber nur in Kalifornien und Nevada.

USA: Zahl der verkauften Cannabis-Getränke hat sich verdoppelt

Nicht nur Paltrow hat Cann für sich entdeckt: Auch andere Stars wie die Sängerin Tove Lo, Ruby Rode, Ex-NBA-Spieler Baron Davis, Bre-Z, Rebel Wilson und Darren Criss haben das Unternehmen Medienberichten zufolge in einer Fundraising-Runde Anfang des Jahres unterstützt. Keine der Investitionen soll dabei in Millionenhöhe gewesen sein, aber alle groß genug, dass sich die Berühmtheiten nun als Teil der Firma betrachten können. Paltrow hat aber offenbar unter allen Unterstützern die größte Investition getätigt.

Zudem hat die Schauspielerin mit ihren Social Media-Kanälen eine unglaublich große Reichweite mit der sie mühelos neues Publikum ansprechen und so eventuell den sowieso schon erheblichen Anstieg der Verkaufszahlen cannabishaltiger Getränke in den USA deutlich ankurbeln könnte (CNBC berichtet von Daten des Analyseunternehmens Headset, denen zufolge sich die gesamten Einnahmen durch den Verkauf cannabishaltiger Getränke von September 2019 bis September 2020 verdoppelt haben).

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Anderson wird zu Paltrows Einfluss vom CNBC wie folgt zitiert: "Wenn die Leute an Gwyneth Paltrow denken, denken sie nicht an ‘Gras’ - sie denken an hochmoderne Lösungen für gesundheitliche Bedürfnisse."

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ron Adar / Shutterstock.com

Nachrichten zu Canopy Growth Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Canopy Growth Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Canopy Growth Corp nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln