finanzen.net
28.08.2016 14:00
Bewerten
(1)

Fachanwältin für Familienrecht: Möglichst schnell Klarheit schaffen

Euro am Sonntag-Interview: Fachanwältin für Familienrecht: Möglichst schnell Klarheit schaffen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Interview
DRUCKEN
Unterhaltsverweigerer: Manche Väter zahlen keinen ­Unterhalt. Die Expertin Maria Demirci erklärt, was Betroffene tun können.
€uro am Sonntag
€uro am Sonntag: Welche Sofortmaßnahmen sollten alleinerziehende Mütter treffen, wenn der Kindsvater nicht zahlt?
Maria Demirci:
Um Unterhaltsansprüche durchzusetzen, muss zunächst das unterhaltsrechtlich relevante Einkommen des Kindsvaters ermittelt werden. Dieser muss nachweislich zur Offenlegung aufgefordert werden. Die Ermittlung und Berechnung von Unterhaltsansprüchen dauert oft länger. Zahlt der Unterhaltsberechtigte trotz Aufforderung nicht oder zu wenig oder verweigert Auskünfte über sein Einkommen, helfen nur gerichtliche Schritte.


Und bei akuten finanziellen Engpässen?
Dann kann im Wege eines Eilverfahrens die Zahlung von Unterhalt beantragt werden. Dazu benötigen Mütter einen groben Überblick über die Einkommenssituation des Kindsvaters - und müssen diese dem Gericht darlegen. Ist der Kindsvater nicht auffindbar, nicht zahlungswillig oder ­-fähig, kann für das Kind ein staatlicher Unterhaltsvorschuss beantragt werden. Zustän­dig dafür sind die Jugendämter.


Können Alleinerziehende Unterhaltsansprüche auch rückwirkend einfordern ?
Unterhalt wird vom Ersten des Monats an geschuldet, in dem der genaue Unterhaltsbetrag vom Kindsvater konkret verlangt wurde. Dafür muss eine Mutter den Unterhaltspflichtigen nachweislich aufgefordert haben, Auskunft über sein Einkommen zu erteilen. Das Schreiben sollte zu Beweiszwecken per Einschreiben mit Rückschein versandt werden. Nur wenn Unterhaltspflichtige durch diesen rechtlichen Schritt in Verzug gesetzt wurden, kann für die Vergangenheit Unterhalt verlangt werden.
Bildquellen: RDS Kanzlei

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- DOW beendet Handel grün -- Netflix Quartalszahlen: Umsatz unter Erwartungen -- Morgan Stanley enttäuscht im Schlussquartal -- Inflation im Euroraum entfernt sich vom EZB-Ziel

Abgasskandal: VW zahlt Millionen-Sicherheitsleistung in Indien. Aurora Cannabis-Aktie fällt tief: Wandelanleihe angekündigt. Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Société Générale will stabile Dividende zahlen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Infineon AG623100
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480