03.04.2021 08:05

Munich Re und Talanx: Spendable Versicherer

Euro am Sonntag-Meldung: Munich Re und Talanx: Spendable Versicherer | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
Folgen
Betriebsrenten ​» Die Branchengrößen Munich Re und Talanx zeigen sich gegenüber eigenen Mitarbeitern generös - aus unterschiedlichen Motiven.
Werbung
€uro am Sonntag

von Martin Reim, €uro am Sonntag

Seit Jahren schrauben viele Großkonzerne ihre freiwillige betriebliche Altersvorsorge (bAV) zurück - sie gilt angesichts der niedrigen Zinsen als zu teuer. Umso überraschender ist, dass Munich Re und Talanx, Nummer 2 und 3 der deutschen Versicherer, die Betriebsrente für viele Mitarbeiter erheblich verbessert haben.

Talanx wird seinen 11.000 Mitarbeitern in Deutschland eine neuartige bAV mit hohem Aktienanteil anbieten. Darauf hat er sich kürzlich mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt. Von Juli an sollen Beschäftigte freiwillig in das System einzahlen können, Talanx verdoppelt jede Überweisung aus eigener Tasche.

Es handelt sich um die erste Umsetzung des sogenannten Sozialpartnermodells, das laut Gesetz schon seit 2018 möglich ist und nach der damaligen Arbeitsministerin Andrea Nahles auch Nahles-Rente genannt wird. Es ermöglicht erstmals, dass Arbeitgeber nur einen bestimmten Beitrag zusagen - aber nicht eine bestimmte minimale Rentenauszahlung. Auch Zinsgarantien sind verboten. Das soll den Freiraum der Versicherer bei der Kapitalanlage und damit die Renditechancen für die Sparer erhöhen.

Talanx hat für diesen Haustarifvertrag ein Konsortium namens "Deutsche Betriebsrente" mit dem Versicherer Zurich Deutschland gebildet. Beide Partner wollen nun "weitere Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften von dem Konzept überzeugen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Rückversicherer Munich Re hat bereits am 1. Juli 2019 eine neue, extrem großzügige Altersversorgung eingeführt. Diese Information kam allerdings erst vor wenigen Tagen an die Öffentlichkeit, als das System die Branchenauszeichnung "Deutscher bAV-Preis" erhielt.

Nach Angaben einer Konzernsprecherin profitieren fast alle 3500 aktuellen Beschäftigten in der deutschen Rückversicherung - und alle künftigen. Sie bekommen eine komplett vom Arbeitgeber finanzierte, zusätzliche Altersvorsorge plus eine Absicherung gegen Invalidität. Die Zuschüsse steigen proportional mit den Gesamtbezügen. Zu Beginn des Ruhestands sind 90 Prozent der eingezahlten Beiträge garantiert. Ein Hauptzweck dieses Systems namens AIM: Es handle sich um eine ­"attraktive Vergütungskomponente", erklärt die Sprecherin.

Keinen Zugang zu AIM haben die restlichen rund 36.000 Mitarbeiter des Munich-Re-Konzerns, beispielsweise die rund 27.000 Angestellten des Erstversicherers Ergo. Zur Begründung dieses Ausschlusses sagt die Sprecherin, hier gebe es "eigene Versorgungssysteme".

Hingegen ist bei der Allianz, Nummer 1 der Branche, keine Bewegung in Sicht. Ein Konzernsprecher äußert sich nicht zur Frage, ob Änderungen in der hauseigenen bAV geplant seien. Er erklärt lediglich, man werde die Tarifpartner beim Sozialpartnermodell "auf Wunsch ­unterstützen".








______________________________

Ausgewählte Hebelprodukte auf Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Talanx, Casimiro PT / Shutterstock.com

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OverweightBarclays Capital
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HoldDeutsche Bank AG
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft KaufenDZ BANK
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OverweightBarclays Capital
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft KaufenDZ BANK
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2022Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OverweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln