finanzen.net
14.01.2018 17:00

Test offenbart enorme Preisunterschiede bei Online-Brokern

FMH-Ranking: Test offenbart enorme Preisunterschiede bei Online-Brokern | Nachricht | finanzen.net
FMH-Ranking
Folgen
Bei Online-Brokern sind die Preisunterschiede enorm. Das hat eine Untersuchung der FMH-Finanzberatung im Auftrag der "Wirtschaftswoche" ergeben. Von 14 getesteten Depotbanken bot nur ein Anbieter seinen Kunden immer dieselben niedrigen Gebühren - und wurde zum Testsieger gekürt.
Werbung

Die FMH-Finanzberatung hat die 14 größten Depotbanken auf dem deutschen Markt unter die Lupe genommen. Dazu spielten die Finanzanalysten zwei Szenarien durch: Den Kauf von Aktien im Wert von 10.000 Euro und im Wert von 50.000 Euro. Ergebnis: Mancher Anbieter verlangt bei einem Aktienkauf eine fünfmal höhere Gebühr als die Konkurrenz. Nur bei einem Anbieter im Ranking waren die Gebühren für beide Szenarien gleich.

Was ein Aktienkauf über 10.000 Euro kostet

Tabelle: Das kostet ein Aktienkauf über 10.000 Euro

*Handelsplatzgebühren

Konditionen von finanzen.net-Brokerage am günstigsten

Die Konditionen der onvista bank, die Anleger im Festpreisdepot von finanzen.net-Brokerage erhalten, zeichnete die "Wirtschaftswoche" im Juni 2017 als "durchweg am günstigsten" aus. Kunden zahlen im Festpreisdepot an allen deutschen Handelsplätzen eine Orderprovision von 5,00 Euro pro Trade - ohne Wenn und Aber. Hinzu kommen lediglich die Handelsplatzgebühren in Höhe von 1,50 Euro sowie Börsengebühren.

Zum Vergleich: Bei ING-DiBa kostet ein Aktienkauf über 10.000 Euro im elektronischen Handel der Frankfurter Börse (XETRA) laut FMH-Ranking 26,75 Euro, bei S Broker, dem Anbieter der Sparkassen, sogar 31,47 Euro. Ein Aktienkauf über 50.000 Euro über XETRA kostet bei ING-DiBa 61,65 Euro, beim S Broker 56,47 Euro.

Was ein Aktienkauf über 50.000 Euro kostet

Tabelle: Das kostet ein Aktienkauf über 50.000 Euro

*Handelsplatzgebühren

Größtes Produktangebot bei finanzen.net-Brokerage

Neben den Kosten untersuchten die FMH-Finanz­analysten auch das Produktangebot, also die für Anleger verfügbaren Wertpapiere. Das Ergebnis ist sehr erfreulich: Bei keinem Anbieter müssen Anleger große Abstriche machen, alle getesteten Depotbanken bieten den Handel mit den wichtigsten Produkten Aktien, börsen­gehandelten Indexfonds (ETFs), Fonds und Anleihen an.

Die günstigsten Online-Broker

Tabelle: Die günstigsten Online-Broker

Bei finanzen.net-Brokerage können Anleger von Aktien bis Zertifikate alle Produkte handeln, das Angebot umfasst sogar Differenzkontrakte (CFDs). Etwa die Hälfte der getesteten Broker bietet diese Anlageklasse gar nicht an. Laut "Wirtschaftswoche" konnten die Konditionen, die Anleger im finanzen.net-Brokerage-Depot erhalten, "in allen Bereichen überzeugen" und landeten insgesamt auf dem ersten Platz. In unserem Depot Vergleich können Sie sich ein eigenes Bild machen.

Von Markus Gentner

**Getestet wurde das Festpreis-Depot der onvista bank, dessen Konditionen identisch mit denen des finanzen.net Brokerage-Depots sind.

Bildquellen: Khakimullin Aleksandr / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX scheitert knapp an 12.500-Punkte-Hürde -- Lufthansa mit Milliarden-Verlust -- Continental will Dividende weiter kürzen -- Wirecard, Zoom, BASF, BlackRock im Fokus

US-Rohölvorräte fallen überraschend. Ungarische MVM legt E.ON Gebot für innogys Vertriebsgeschäft in Tschechien vor. Bank of England rät offenbar Großbanken zu Vorkehrungen für No-Deal-Brexit. Renault vereinbart mit Banken Milliardenkredit. AXA senkt Dividendenvorschlag für 2019 deutlich. B.Braun scheitert mit Widerstand gegen RHÖN-Übernahme. Ahold Delhaize kauft zu.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten in Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Carnival Corp & plc paired120100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
CommerzbankCBK100