01.01.2022 13:13

DAX Jahresausblick 2022: Wie geht es weiter an der Börse?

Interview: DAX Jahresausblick 2022: Wie geht es weiter an der Börse? | Nachricht | finanzen.net
Interview
Folgen
Hohe Kursgewinne gefolgt von einer volatilen Seitwärtsbewegung. Das Börsenjahr 2021 war geprägt von Hoffnung, Sorge und hoher Volatilität. Wie es im Jahr 2022 beim DAX weiter gehen und welche Aktien zu den Favoriten zählen könnten, erläutert Anlageexperte Holger Steffen im Interview. (Anzeige)
Werbung

finanzen.net: Herr Steffen, fast genau vor einem Jahr haben wir uns hier über die DAX-Perspektiven für 2021 unterhalten, Sie hielten damals einen Kurszuwachs von 10 Prozent für möglich. Kurz vor Ultimo steht der DAX nun bei +11 Prozent und bewegt sich damit im Rahmen ihrer Prognose. Hat das Börsenjahr 2021 ihre Erwartungen erfüllt?

Holger Steffen: Im Großen und Ganzen ja. Die Lockerung der Corona-Restriktionen haben erwartungs­gemäß zu einem starken Konjunktur­aufschwung geführt, die die Börsen über weite Teile des Jahres getragen haben. Unterstützung kam auch durch die weiterhin sehr lockere Geldpolitik. Etwas überraschend waren für das Gros der Markt­teilnehmer allerdings die Engpässe in der Wirtschaft. Allerdings hatten wir in unserer Prognose bereits eingepreist, dass der Aufschwung nicht ohne Stör­faktoren vonstatten geht - und so ist es auch gekommen.

finanzen.net: Der DAX hat per Saldo hinzugewonnen, Herr Steffen. Sie selbst gehören zu den erfolg­reichsten Analysten, beraten Markt­teilnehmer bei der Zusammen­stellung von Aktien­portfolios und sind unter anderem auch Berater des langfristig sehr erfolg­reichen Value-Stars-Deutschland-Index. Wie lautet Ihr Fazit für 2021?


Holger SteffenAnalyst Holger Steffen und sein Team zählen zu den erfolg­reichsten Markt­experten. Seit 1999 erzielen sie mit dem Depot des Anlegerbriefs im Schnitt mehr als 16 Prozent Rendite pro Jahr für ihre Leser. Steffen fungiert zudem als Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der den DAX seit Jahren weit hinter sich lässt.


Holger Steffen: Der Value-Stars-Deutschland-Index hat den DAX erneut deutlich hinter sich gelassen. Aktuell liegen wir seit Anfang 2021 rund 30 Prozent vorne. Basis dieses Erfolgs war sicherlich unsere ziemlich gute Einschätzung der Gesamtlage. Darauf aufbauend konzentrieren wir uns stark auf das Stock-picking. Wir legen einen besonderen Fokus auf gesunde Unternehmen mit starken Wachstums­stories.

finanzen.net: Sie haben vorwiegend Wachstumsstories in Ihrem Value-Index?

Holger Steffen: Ja, wir setzen klar auf fundamental gesunde Unternehmen mit starken Stories, sind beispielsweise schon seit Jahren bei Sixt an Bord. Erfolgreich waren in 2021 insbesondere [...]

Das vollständige Interview finden Sie auf der Website value-stars.de.

Weiterlesen auf value-stars.de

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alibaba
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alibaba
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Shutterstock

Nachrichten zu BioNTech (ADRs)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech (ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.05.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022BioNTech (ADRs) NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.05.2022BioNTech (ADRs) HoldJefferies & Company Inc.
11.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.12.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.05.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022BioNTech (ADRs) NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.05.2022BioNTech (ADRs) HoldJefferies & Company Inc.
01.04.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
01.04.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BioNTech (ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX weit im Plus -- Daimler Truck setzt mehr um -- Musk spricht von günstigerem Deal für Twitter -- Fraport, Delivery Hero, Just Eat Takeaway, HORNBACH im Fokus

Studie: DAX-Konzerne im ersten Quartal mit Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. AT&S verzeichnet Rekordergebnis. S&P sieht Bonität belastet: Uniper-Rating gesenkt. Vodafone gibt vorsichtigen Ausblick aus. Auch ADLER-Tochter Consus Real Estate wird Abschreibungen vornehmen müssen. MFE baut Beteiligung an ProSiebenSat.1 aus. Eurozone-BIP verzeichnet im ersten Quartal leichtes Wachstum.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln