22.10.2020 16:50
Werbemitteilung unseres Partners

Auf die Marke kommt es an

Benjamin Feingold-Kolumne: Auf die Marke kommt es an | Nachricht | finanzen.net
Benjamin Feingold-Kolumne
Folgen
Eines der wichtigsten Schätze eines Unternehmens sind ihre bekannten Produkte und Dienstleistungen. Sie dauerhaft im Blick der Verbraucher und Nutzer zu halten ist die große Kunst eines Unternehmens. Wir von Feingold Research setzen daher auf ein Markenwertportfolio von Unternehmen mit einem erfolgreichen Branding.
Werbung
Liebe Leser, Marken begleiten uns unser gesamtes Leben. (HIER (https://feingold-academy.com/boersendienst/) GEHT ES ZU UNSEREM NEUEN MARKENWERTPORTFOLIO) Ob "Vorsprung durch Technik" aus dem VW-Konzern oder "Isch ab gar kein Auto" aus dem Hause Nestle sind nur zwei Beispiele. Große Markenbewerter schauen sich jedes Jahr Marken an und stellen Hitlisten mit den Konzernen weltweit auf, die den höchsten Markenwert zeigen.

Auf das richtige Team setzen

Wichtig jedoch ist es, die auszuwerten und vor allem die Dynamik der Markenwertentwicklung einfließen zu lassen. Spotify oder Zalando legen deutlich zu während Gillette seine besten Zeiten hinter sich hat. Feingold Research hat ein System entwickelt, mit dem wir in die 18 größten und besten Marken der Welt investieren.

Mit einer Startelf und einigen Zusatzmarken auf der Einwechselbank, ähnlich wie bei einer Fußballmannschaft. Wir setzen zur Abbildung Turbos mit Hebel 2-3 ein und tätigen im Schnitt 2 Trades im Monat. Dieser Ansatz eignet sich also auch für all jene, die gemächlich und ohne Stress ein Portfolio aufbauen wollen nach dem Ansatz von Warren Buffett - ich kaufe, was ich kenne und verstehe. Wer uns dabei begleiten mag - das Markenwertportfolio ist im großen Abo bei Feingold Research implizit enthalten, kann aber auch separat gebucht werden (einfach runterscrollen). Hier (https://feingold-academy.com/boersendienst/) geht es entlang und wir wünschen viel Freude.

Benjamin Feingold ist seit mehr als 20 Jahren Börsianer und langjähriger Redakteur bei Börse Online sowie bei der Financial Times Deutschland gewesen. Zusammen mit Daniel Saurenz gründete er 2013 das Investmentportal Feingold Research, das täglich Analysen und Investmentideen zur Börsenentwicklung veröffentlicht.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln