finanzen.net
05.05.2018 16:00
Bewerten
(0)

Bonitätsanleihen: Totgesagte leben länger

Euro am Sonntag-Zerti-1x1: Bonitätsanleihen: Totgesagte leben länger | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-1x1
DRUCKEN
Seit die Finanzaufsicht erklärt hat, sie verzichte auf ein ­Verbot der Produkte, ist das Interesse an den Papieren gestiegen.
€uro am Sonntag
von Gian Hessami, €uro am Sonntag

Bonitätsanleihen - eigentlich waren sie schon weg vom Fenster. Vor zwei Jahren wollte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) den Vertrieb an Privatanleger verbieten. Doch jetzt feiern sie ihr Comeback.


Die Bafin monierte damals, die Produkte seien zu komplex. Zudem suggeriere der Name, dass es sich um eine klassische Anleihe handelt. Dabei gibt es einen entscheidenden Unterschied zu herkömmlichen Schuldverschreibungen: Die Rückzahlung ist nicht nur an die Bonität des Emittenten, sondern auch an die Zahlungsfähigkeit eines weiteren Unternehmens gekoppelt. Somit besteht ein doppeltes Schuldnerrisiko. Im Gegenzug erhalten Anleger höhere Renditen als bei reinen Unternehmensbonds.


Die neuen Papiere heißen nun nicht mehr "Bonitätsanleihen", sondern "bonitätsabhängige Schuldverschreibungen". Nach neunmonatiger Überwachungsphase kam die Bafin zu dem Schluss, dass eine vereinbarte Selbstverpflichtung der Emittenten zu mehr Transparenz eingehalten werde und Anleger in ausreichendem Maß geschützt seien. Die Behörde erklärte den Verzicht auf ein Verbot.

Umsätze steigen wieder

Damit beendete sie das bange Warten der Emittenten und Anleger, ob es diese Form der strukturierten Anleihen auch künftig am Markt geben werde. Die Börse Stuttgart hat dieses Jahr von Januar bis einschließlich April in dieser Kategorie ­einen Orderbuchumsatz von 58 Millionen Euro erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte sich der Umsatz um rund 41 Prozent.



Marktführer bei den Bonitätspapieren sind LBBW und Deka. So bietet die LBBW eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung auf HeidelbergCement an, die bis Januar 2025 läuft (ISIN: DE 000 LB1 M0D 8) und einen Nennbetrag von 10.000 Euro hat. Sie zahlt einen Kupon von 1,45 Prozent p. a. Beim aktuellen Briefkurs von 98 Prozent ergibt sich eine Jahresrendite von 1,77 Prozent. Mit einer vergleichbaren herkömmlichen Unternehmensanleihe von HeidelbergCement ist nur eine jährliche Rendite von 1,3 Prozent möglich.

Für Anleger, die sowohl dem Baustoffkonzern als auch der Landesbank Baden-Württemberg für die kommenden Jahre eine gute Bonität zutrauen, könnte das Papier der LBBW durchaus interessant sein.

Die LBBW verfügt laut der Ratingagentur Moody’s aktuell über eine sehr gute Bonität ("Aa3"). Der Heidelberger DAX-­Konzern wird mit "Baa3" bewertet, was einer durchschnittlichen Bonität entspricht. Das ist zwar nicht so gut wie bei der LBBW, gilt aber immer noch als stabil.



_______________________
Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, istock/Zmeel Photography, filmfoto / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2018HeidelbergCement neutralMorgan Stanley
13.11.2018HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2018HeidelbergCement OutperformBernstein Research
13.11.2018HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2018HeidelbergCement buyCitigroup Corp.
13.11.2018HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2018HeidelbergCement OutperformBernstein Research
13.11.2018HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2018HeidelbergCement buyCitigroup Corp.
08.11.2018HeidelbergCement OutperformBernstein Research
14.11.2018HeidelbergCement neutralMorgan Stanley
09.11.2018HeidelbergCement neutralIndependent Research GmbH
09.11.2018HeidelbergCement HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
09.11.2018HeidelbergCement HoldCFRA
09.11.2018HeidelbergCement NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Henkel weiter mit Gegenwind -- K+S meldet Gewinnwarnung -- Buffetts Berkshire beteiligt sich an JPMorgan -- HUGO BOSS, GERRY WEBER, Linde, VW im Fokus

Singulus dank Solarhunger Chinas auf Gewinnkurs. Apple-Zulieferer ams dampft Prognose ein. Brexit: Sondergipfel am 25. November. Cisco überrascht mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr. Uber weitet angeblich Verlust vor geplantem Börsengang aus. Sixt kündigt Gewinnsprung an.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
EVOTEC AG566480
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11