18.08.2021 06:20

Geld verdienen mit Aktien - egal wohin die Kurse gehen

Rentable Alternativen: Geld verdienen mit Aktien - egal wohin die Kurse gehen | Nachricht | finanzen.net
Rentable Alternativen
Folgen
Im aktuellen Niedrigzinsumfeld gewinnt die Börse mit ihren vielen verschiedenen Anlagemöglichkeiten immer mehr an Bedeutung. Mit Aktien - den wohl beliebtesten Wertpapieren - lassen sich dabei Gewinne erzielen, wohin auch immer die Marktentwicklung geht.
Werbung
Bankguthaben werfen kaum noch Renditen ab. Kein Wunder also, dass sich Sparer auf die Suche nach alternativen Anlageformen machen. Was Aktien dabei so interessant macht, ist der Umstand, dass sie zwei unterschiedliche Ertragsquellen bieten: Aktionäre können im Optimalfall eine Dividende erhalten und zusätzlich Kursgewinne erzielen.

Die meisten großen Aktiengesellschaften verfolgen eine langfristige Dividendenstrategie. Die Anteilseigner erhalten also teilweise selbst nach schlechten Geschäftsjahren eine Ausschüttung. Dies führt dazu, dass man als Aktienbesitzer sogar bei einem Kursverlust unter dem Strich Geld verdienen kann.

Zertifikate auf Aktien

Daneben gibt es noch verschiedene Anlageformen, die es erlauben, auf indirektem Weg an der Kursentwicklung von Aktien zu partizipieren. Mit Zertifikaten beispielsweise kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Kursverläufe gewettet werden. Solche von Banken emittierten Schuldverschreibungen können unter anderem Aktien als Basiswert haben.

Die Emittenten haben dabei zahllose Möglichkeiten, wie sie ihre Zertifikate ausgestalten können. Eine bei Anlegern beliebte Art sind die sogenannten Discount-Zertifikate. Hierbei erhält der Erwerber einen Rabatt (Discount) im Vergleich zum direkten Kauf der Aktie. Das Zertifikat ist somit günstiger als die Aktie, partizipiert aber im gleichen Maß an deren Wertsteigerung. Für Investoren kann diese Anlage somit auch dann noch rentabel sein, wenn der Basiswert, also die Aktie, selbst an Wert verliert.

Diesen Vorteil gibt es natürlich nicht umsonst. Oft sind Discount-Zertifikate mit Caps ausgestattet. Bis zu diesen Kursobergrenzen besteht ein Renditevorteil, danach schlägt dieser jedoch in einen Renditenachteil gegenüber dem Basiswert um. Zu den Nachteilen von Zertifikaten gehört ferner, dass Anleger nicht zu Miteigentümern der Aktiengesellschaften werden, sondern nur Gläubiger des Emittenten sind. Dies bedeutet zum einen, dass sie keinen Anspruch auf Dividenden haben, und zum anderen, dass bei einer Zahlungsunfähigkeit des Emittenten ein Totalverlust droht.

Optionsscheine auf Aktien

Eine weitere Möglichkeit, auch bei fallenden Aktienkursen Gewinne zu erzielen, ist der Kauf einer Put-Option. Käufer solcher Optionsscheine erwerben das Recht, aber nicht die Pflicht, innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens (amerikanische Art) oder zu einem bestimmten Zeitpunkt (europäische Art) eine festgelegte Menge eines bestimmten Basiswertes - zum Beispiel Aktien - zu einem vorab festgelegten Preis an den Put-Verkäufer zu veräußern. Fällt der Aktienkurs unter diesen Ausübungspreis, so ist die Differenz der Gewinn des Put-Option-Inhabers.

Doch Vorsicht: Optionsscheine (auch Warrants genannt) sind nur für sehr risikobereite Anleger geeignet. Sie weisen eine Hebelwirkung aus, wodurch der Inhaber überdurchschnittlich an Wertschwankungen des Basiswerts partizipiert. Dieser Hebel wirkt in beide Richtungen und kann dem Anleger bei einer ungünstigen Entwicklung also auch Verluste bescheren.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TZIDO SUN / Shutterstock.com, Odua Images / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln