29.10.2020 15:40
Werbung

Trading Idee DAX: Langfristige Unterstützungslinie erreicht

Trading Idee: Trading Idee DAX: Langfristige Unterstützungslinie erreicht | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der DAX ist in der laufenden Handelswoche kräftig unter die Räder gekommen und bisher bis auf 11.457 Punkte in die Tiefe gekracht. Damit hat der DAX die Zone einer langfristigen Unterstützungslinie im Monatschart erreicht. Ob hier eine Wende gelingt?
Werbung

Analyse

Die genannte Unterstützungslinie verläuft aktuell im Bereich von 11.400 Punkten und besteht seit Ende 2012. In den vergangenen acht Jahren wurde diese Unterstützungslinie, abgesehen vom Coronavirus-Crash, immer wieder bestätigt. Der DAX ist aktuell bereits massiv überverkauft und ein Gegenangriff der Bullen sollte nicht verwundern. Diese langfristige, massive Unterstützungslinie könnte eine solide Ausgangsbasis für eine Gegenbewegung sein.

Bricht der DAX allerdings unter diese Unterstützungslinie nach unten durch, wäre mit einem weiteren Kursrückgang in den kommenden Monaten zu rechnen. Auch ein Retest des Coronacrash-Tiefs bei 8.255 Punkten kann dann nicht mehr ausgeschlossen werden. Ob ein Durchbruch unter diese wichtige Unterstützung aber bereits jetzt bei der enormen Überverkauftheit erfolgt, bleibt abzuwarten.

Fazit:

Trader könnten an der genannten Unterstützungslinie auf eine Erholungsbewegung im DAX spekulieren und eine Long-Position erwägen. Es bietet sich eine Long-Position mit einem Open End Turbo Call (JC9QZY) von JPMorgan an. Das Kursziel befindet sich im Bereich von 11.900 Punkten. Der Stopp könnte eng, etwas unter der Trendlinie bei 11.250 Punkten platziert werden und sollte schnell nachgezogen werden.

• Basiswert: DAX (ISIN: DE0008469008)
• Produktgattung: Open End Turbo Call
• Emittent: JP Morgan
• ISIN/WKN Hebelprodukt: DE000JC9QZY0 / JC9QZY
• Laufzeit: Open End
• Kurs K.-o.-Long (Datum): 4,96€/4,97€ (29.10.2020, 14:42 Uhr)
• Basispreis variabel: 10.996,51 Punkte
• Knock-out-Schwelle: 10.996,51 Punkte
• Hebel: 19,50
• Abstand zum Knock-out: 4,17%
• Stopp-Loss Long: 2,53€
• Ziel Long: 9,03€ (+93,88%)

Bildquellen: PhotoSTS / Shutterstock.com, finanzen.net
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändet -- Kein US-Handel -- Instone bestätigt Prognose -- Disney streicht 32.000 Jobs -- Daimler, Bitcoin, Ceconomy, Vonovia, Airbus im Fokus

Merck-Aktie: EMA validiert Zulassungantrag für Merck-Lungenkrebsmittel Tepotinib. Centogene weitet COVID-19-Antigen-Tests auf Frankfurter Flughafen aus. KPMG: Wirecard hat Sonderprüfung der Bilanz massiv behindert. EZB-Protokolle - Währungshüter rüsten sich für neue Hilfsmaßnahmen. Rheinmetall entwickelt Laserwaffe für die Bundeswehr. MAN liefert erste E-Busse aus Serienproduktion aus. Deutsche Bank und Talanx bauen Zusammenarbeit aus. Siemens Energy könnte GRENKE im MDAX ersetzen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln