01.12.2020 10:59
Werbung

Trading Idee SAP: Wird jetzt das Gap geschlossen?

Trading Idee: Trading Idee SAP: Wird jetzt das Gap geschlossen? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Wenn ein Unternehmen zur großen Transformation ansetzt, hat die Börse meist zunächst ein Problem, die zukünftigen Wachstumschancen richtig einzuschätzen. Zumal solche Umbauten oftmals damit einhergehen, dass bisherige Geschäftsmodelle an Einfluss auf die Bilanz verlieren. Der Walldorfer Software-Konzern SAP hatte diese Problematik Ende Oktober heftig zu spüren bekommen.
Werbung
Denn die Aussicht, dass beim geplanten Umbau in Richtung eines Cloud-Spezialisten nicht nur hohe Investitionen zu tätigen sind, sondern auch klassische Erlösquellen an Bedeutung verlieren dürften, verschreckte die Anleger. Mit der Folge, dass der DAX-Konzern einen dramatischen Sell-off von bis zu 30 Prozent erlebte. In den vergangenen Wochen war die Aktie dann darum bemüht, erst einmal einen Boden zu finden. Das scheint nun im Bereich von rund 98 bis 102 Euro gelungen zu sein.

Umso interessanter wird nun die kurz- bis mittelfristige charttechnische Perspektive. Denn jeder Charttechniker weiß: So ein markantes Gap (= Kurslücke), wie es bei SAP geradezu lehrbuchmäßig zu sehen ist, wird tendenziell erst einmal geschlossen, ehe man über die langfristigen Aussichten reden kann. Konkret heißt das: In dem Moment, in dem die Aktie in die bisherige Gap-Zone vorstößt, dürfte sich womöglich ein besonderes technisches Momentum entwickeln. Natürlich mit der Zielrichtung, dass es mindestens in Richtung eines Kurses von 120 Euro geht, wo derzeit auch die 200-Tage-Linie zu verorten ist. Mithin eine Chance von knapp 20 Prozent Kursgewinn.

Das Szenario eignet sich auch sehr gut für den Einsatz eines Hebel-Produktes. Hier würde sich ein Open End Turbo Call Optionsschein der UBS mit einem Hebel von derzeit 5,2 anbieten. Wir trauen diesem Papier eine Performance von 80 Prozent zu und würden entsprechend ein Kursziel von derzeit 3,50 Euro sehen. Abgesichert werden sollte mit einem Stopp-Loss bei 1,20 Euro.

• Basiswert: SAP
• Produktgattung: Knock-Out Warrants
• Emittent: UBS
• ISIN: DE000UD5KB49
• Laufzeit: Open end
• Kurs K.-o.-Call (01.12.2020, 10:54 Uhr): 1,96 Euro
• Basispreis variabel: 82,767353 Euro
• Knock-out-Schwelle: 82,767353 Euro
• Hebel: 5,2
• Abstand zum Knock-out: 19,0 Prozent
• Stopp-Loss Call: 1,20 Euro


Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister sc consult GmbH. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Erwartungen übertroffen
SAP-Aktie dennoch leichter: SAP mit versöhnlichem Jahresausklang
Europas größter Softwarehersteller SAP hat ein schwieriges Jahr mit einem ordentlichen Schlussquartal beendet. Angesichts der Corona-Pandemie bleibt das Management für das laufende Jahr weiterhin zurückhaltend.
16.01.21
15.01.21
SAP baut Vorstand erneut um (manager magazin online)
15.01.21

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2021SAP SE kaufenDZ BANK
15.01.2021SAP SE buyWarburg Research
15.01.2021SAP SE buyJefferies & Company Inc.
15.01.2021SAP SE OutperformBernstein Research
15.01.2021SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.01.2021SAP SE kaufenDZ BANK
15.01.2021SAP SE buyWarburg Research
15.01.2021SAP SE buyJefferies & Company Inc.
15.01.2021SAP SE OutperformBernstein Research
15.01.2021SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.01.2021SAP SE NeutralUBS AG
13.01.2021SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.01.2021SAP SE NeutralUBS AG
05.01.2021SAP SE HoldKepler Cheuvreux
30.12.2020SAP SE NeutralUBS AG
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- Wall Street schließt in Rot -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- Bitcoin, BioNTech, BMW, JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln nach Kritik auf. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1. Apples Appstore entfernt Wimkin-Plattform wegen Aufrufen zur Gewalt. General Electric verklagt Siemens Energy. Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. Hyundai baut Brennstoffzellen-Fabrik in China. Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln