13.11.2020 10:45
Werbung

Trading Idee thyssenkrupp: Jetzt mit Wasserstoff-Fantasie?

Trading Idee: Trading Idee thyssenkrupp: Jetzt mit Wasserstoff-Fantasie? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der Stahl-und Industriekonzern Thyssenkrupp sucht weiter nach einer neuen Bestimmung und Daseinsberechtigung. Nachdem das hochprofitable Aufzuggeschäft verkauft wurde und das Management weiterhin Schwierigkeiten hat, eine Perspektive für das Stahlgeschäft zu entwickeln, könnte nun das Trendthema Wasserstoff zumindest für neue Fantasie sorgen.
Werbung
Firmenchefin Martina Merz will jedenfalls prüfen, ob Thyssenkrupp hier aktiv werden könnte. Die Grundlagen dafür wären prinzipiell gegeben. Denn die Tochter Uhde produziert Elektrolyse-Anlagen, mit denen Wasserstoff hergestellt werden kann. Das bisherige Problem: Uhde steckt in der Sparte Multi Tracks fest, in der Geschäfte gebündelt sind, die eigentlich abgestoßen werden sollen. Nun gut: Auch ein Konzern wie Thyssenkrupp kann sich mal irren und umentscheiden. Allerdings machte das Unternehmen in den vergangenen Monaten hinsichtlich möglicher Strategien keine gute Figur. Analysten hatten sich schon verwundert gezeigt, dass Uhde aufs Abstellgleis geschoben wurde, obwohl damals schon absehbar war, dass Wasserstoff zu einem ganz großen Wachstumsthema werden könnte.

Indes: Sollte sich Thyssenkrupp tatsächlich dafür entscheiden, in diese Richtung weiter zu denken und zu investieren, könnte das an der Börse sehr gut ankommen. Wobei man sicherlich auch die Bundesregierung auf seiner Seite hätte, womöglich auch mit finanzieller Unterstützung. Und das könnte der Aktie eine neue Perspektive geben.

Zunächst muss allerdings noch die Bilanzvorlage in der nächsten Woche überstanden werden, die Zahlen dürften aufgrund der Schwäche der Stahlsparte erneut tiefrot ausfallen. Aber das ist nach unserer Einschätzung erwartet und eingepreist. Insofern würden wir hier kurz- bis mittelfristig für die Aktie eher die Chance sehen, sich wieder in Richtung 6 bis 7 Euro zu entwickeln.

Spekulativ eingestellte Anleger können dies mit einem Hebel-Produkt der Société Générale begleiten. Ein Turbo-Optionsschein mit einem Hebel von knapp 4 bietet aus unserer Sicht ein Kurspotenzial bis 2,40 Euro, mithin eine Chance von gut 80 Prozent. Den Stopp-Loss setzen wir bei 0,70 Euro.

• Basiswert: Thyssenkrupp
• Produktgattung: Optionsscheine
• Emittent: Société Générale
• ISIN: DE000CL7G7H4
• Laufzeit: Open end
• Kurs K.-o.-Call (13.11.2020 10:42 Uhr): 1,31 Euro
• Basispreis variabel: 3,7359 Euro
• Knock-out-Schwelle: 3,7359 Euro
• Hebel: 3,8
• Abstand zum Knock-out: 25,5 Prozent
• Stopp-Loss Call: 0,70 Euro

• Handeln Sie alle strukturierten Produkte unserer Premium Plus-Partner für nur 2,50 € Oderprovision 1 pro Trade. Mehr erfahren.

Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
18.12.2020thyssenkrupp kaufenDZ BANK
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
18.12.2020thyssenkrupp kaufenDZ BANK
10.12.2020thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
25.11.2020thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
25.11.2020thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
19.11.2020thyssenkrupp buyBaader Bank
18.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
10.12.2020thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
03.12.2020thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
02.12.2020thyssenkrupp HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.11.2020thyssenkrupp HaltenDZ BANK
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Stellantis geht an den Start -- Fabrik Grünheide: Tesla hat Sicherheitsleistung hinterlegt -- AstraZeneca, Bayer, BioNTech im Fokus

Finanzinvestoren bieten 11,31 Milliarden Euro für Suez. Künftige US-Finanzministerin Yellen will anscheinend keinen weichen Dollar. Chinas Wirtschaft wächst 2020 etwas stärker als erwartet. Samsung-Erbe anscheinend wegen Korruption zu Haftstrafe verurteilt. Hypoport trotzt Corona-Jahr - deutliche Marktanteilsgewinne. TOTAL kauft 20 Prozent an indischer Adani Green Energy. Fraport sieht Passagieraufkommen 2021 bei bis zu 45 Prozent des Jahres 2019.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln