finanzen.net
23.09.2019 06:29
Bewerten
(0)

BIZ/Borio: US-Renditekurve kein geeigneter Rezessionsindikator

Aggressive Risikoneigung: BIZ/Borio: US-Renditekurve kein geeigneter Rezessionsindikator | Nachricht | finanzen.net
Aggressive Risikoneigung
Der Leiter der Währungs- und Wirtschaftsabteilung der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), Claudio Borio, hat davor gewarnt, die Inversion der US-Renditekurve als Vorboten einer Rezession zu betrachten.
"Im Gegensatz zu früheren Episoden spiegelt die Inversion die historisch niedrige Laufzeitprämie, die ihrerseits maßgeblich von den Wertpapierkäufen der Zentralbanken beeinflusst ist", sagte Borio anlässlich der Veröffentlichung des aktuellen BIZ-Quartalsberichts. Die Laufzeitprämie sei kein Rezessionsindikator. Borio wies darauf hin, dass andere Finanzmarktindikatoren ein weniger pessimistisches Bild der US-Konjunkturaussichten zeichneten.

Zugleich wies Borio darauf hin, dass der breite Rückgang der Renditen auf Probleme hindeuten könnte: "Für das Privileg, ihr Geld loszuwerden, sind immer mehr Anleger bereit, draufzuzahlen - selbst zum Höhepunkt der großen Finanzkrise wäre dies undenkbar gewesen", sagte er. Es sei etwas beunruhigend, wenn das Undenkbare zum Normalfall werde.

Als wichtigstes Risiko für die Finanzstabilität betrachtet Borio weiterhin die zunehmende Kreditvergabe an bereits hoch verschuldete Unternehmen. "Vor dem Hintergrund einer aggressiven Risikoneigung und der Jagd nach Rendite werden diese Kredite zunehmend zum Rohmaterial für strukturierte Verbriefungen - collateralised loan obligations (CLOs) - die starke Parallelen zu den berüchtigten collateralised debt obligations (CDOs) aufweisen, die in der Finanzkrise eine zentrale Rolle gespielt haben", warnte Borio.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Sebastian Duda / Shutterstock, Gunnar Pippel / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX stabil -- ams erwägt offenbar neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Chinas Wachstum fällt auf 6,0 Prozent -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls. Software-Aktie springt dank Analystenoptimismus an. BNP Paribas angeblich an Zertifikaten der Deutschen Bank interessiert. Danone senkt Ausblick.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 41 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Allianz840400