Einkommensteuer

Einkommensteuer - Definition

Steuer des Bundes auf das Einkommen. Steuersubjekt, d. h. einkommensteuerpflichtig sind alle natürlichen Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und mit ihrer Tätigkeit eine der sieben Einkunftsarten verwirklichen. Die ESt ist eine der größten Steuerquellen des Staates und trägt mit einem Drittel zum Gesamtaufkommen bei. Die Steuerbemessungsgrundlage für die Tarifanwendung stellt das zu versteuernde Einkommen dar. Der Steuertarif ist linear progressiv steigend zwischen dem Eingangsgrenzsteuersatz von 15 % und dem Spitzensteuersatz von 45 %.

SCHNELLSUCHE

Einkommensteuer Erhebungsformen
Die Einkommensteuer kennt verschiedene Erhebungsformen.

Veranlagungssteuer

(1) Grundsätzlich ist die Einkommensteuer eine Veranlagungssteuer, d. h. nach dem Ende des Veranlagungszeitraums (= Kalenderjahr) wird die Steuer aufgrund der Angaben in der Steuererklärung errechnet und fällig. Zur Sicherung der Staatseinnahmen werden vierteljährliche Vorauszahlungen auf die voraussichtliche Jahreseinkommensteuerschuld erhoben.

Quellenabzug

(2) Die zweite Erhebungsform ist der Quellenabzug. Hierbei wird an der Entstehungsquelle der Einkünfte bereits ein Steuerabzug vorgenommen. Anders als bei der Veranlagung erhält hierbei der Steuerpflichtige keine Verfügungsgewalt über sein Bruttoeinkommen. Vielmehr sind Arbeitgeber, Gläubiger oder Zahlungsstellen zur Einbehaltung und ordnungsgemäßen Abführung verpflichtet. Betroffen sind hiervon insbesondere die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und die Einkünfte aus Kapitalvermögen. Im Rahmen des Quellenabzugs werden die Lohnsteuer als die Quellensteuer auf die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, die Abgeltungsteuer und Kapitalertragsteuer (KESt) als Quellensteuer auf diverse Formen der Zins- und Dividendenzahlungen im Rahmen der Einkünfte aus Kapitalvermögen unterschieden. Während die Abgeltungsteuer auf Kapitaleinkünfte endgültigen Charakter hat, wirkt die Lohnsteuer als Vorauszahlung und wird auf die Steuerschuld angerechnet oder erstattet.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/einkommensteuer/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln