Unique Selling Proposition USP

Unique Selling Proposition USP - Definition

Ein "einzigartiges Verkaufsversprechen", das i.R. einer Werbebotschaft gemacht werden soll. Die besondere Betonung eines spezifischen Nutzens eines Gutes durch die Werbung soll dieses Gut bei der Zielgruppe von den Konkurrenzangeboten abheben. Dieser Nutzen kann dabei physischer, psychischer, sozialer, örtlicher, zeitlicher oder monetärer Art sein. Die angesprochene Zielgruppe soll dadurch Präferenzen für das beworbene Objekt entwickeln und das Gut letztendlich dann auch erwerben.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/unique-selling-proposition-usp/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln