08.03.2021 08:00

10 Fakten - Das Wichtigste zum Wochenstart an der Börse

10 vor 9: 10 Fakten - Das Wichtigste zum Wochenstart an der Börse | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX fester erwartet

Der DAX gewinnt rund eine Stunde vor Handelsstart 0,56 Prozent auf 13.999,00 Punkte.

2. Börsen in Fernost im Minus

An den Märkten in Fernost werden am Montag Abschläge verzeichnet.

Der japanische Leitindex Nikkei gab letztlich 0,42 Prozent auf 28.743,25 Punkte ab.

Auf dem chinesichen Festland fällt der Shanghai Composite aktuell 2,03 Prozent auf 3.431,01 Zähler. Daneben verbucht der Hang Seng in Hongkong ein Minus von 1,48 Prozent auf 28.668,85 Stellen.

3. Huthi-Rebellen: Haben Anlage von Saudi Aramco getroffen

Die Huthi-Rebellen im Jemen haben nach eigenen Angaben erneut eine Anlage des Ölkonzerns Aramco im benachbarten Saudi-Arabien angegriffen. Zur Nachricht

4. Sixt will mittelfristig US-Umsatz von einer Milliarde Dollar

Der Autovermieter Sixt will mittelfristig in den USA einen Umsatz von einer Milliarde Dollar erwirtschaften. Zur Nachricht

5. SEC verklagt AT&T wegen Weitergabe vertraulicher Daten an Analysten

Der US-Telekomriese AT&T hat rechtlichen Ärger wegen angeblich vertraulicher Konzerndaten, die vor der Veröffentlichung eines Quartalsberichts an Wall-Street-Analysten weitergegeben worden sein sollen. Zur Nachricht

6. US-Senat stimmt Bidens billionenschwerem Konjunkturpaket zu

Der US-Senat hat dem von Präsident Joe Biden vorgeschlagenen neuen Konjunkturpaket zur Bewältigung der Corona-Krise zugestimmt. Zur Nachricht

7. Airbus kassiert im Februar 92 Stornierungen - Auslieferungen nehmen Fahrt auf

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus hat im Februar Bestellungen über 92 Verkehrsflugzeuge verloren. Zur Nachricht

8. MediaMarktSaturn-Chef geht zum FC Barcelona - Ceconomy plant Umstrukturierung

Der spanische Manager Ferran Reverter werde in seiner Heimatstadt CEO des FC Barcelona, teilte der Mutterkonzern von Media Markt und Saturn, Ceconomy, am Sonntag mit. Zur Nachricht

9. Ölpreise steigen

Die Ölpreise haben zum Wochenstart nach einem weiteren Angriff auf Produktionsanlagen des saudi-arabischen Ölkonzerns Aramco zugelegt. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg dabei erstmals auf mehr als 70 US-Dollar. Zuletzt lag der Brent-Preis bei 70,97 Dollar und damit 1,61 Dollar höher als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Erdöl der Marke West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,49 Dollar auf 67,58 Dollar.

10. Euro weiter auf 3-Monatstief

Der Euro hat am Montag weiter in der Nähe seines am Freitag erreichten dreimonatigen Tiefstands notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1905 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend.

Bildquellen: Creativa Images / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet mit kleinem Plus -- Asiens Börsen freundlich -- Bundesregierung will bundesweite Corona-Notbremse ziehen -- Durchbruch bei VW-Tarifverhandlungen? -- LEONI, Siemens Healthineers im Fokus

Manchester United will wohl australischen Fußballverein kaufen. Nordex liefert Anlagen nach Polen. Givaudan gewinnt zum Jahresauftakt an Schwung. Just Eat Takeaway verzeichnet erneut mehr Bestellungen. EVOTEC startet Forschungskooperation mit Bristol-Myers. Air France-KLM startet Kapitalerhöhung von rund 1 Milliarde Euro. Dermapharm will 2021 kräftig wachsen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten.
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln