+++ Zertifikate Performance-Studie 2021 belegt: 💰 +5,2 % p.a. RENDITE durchschnittlich mit defensiven ZERTIFIKATEN der Raiffeisen Centrobank +++-w-
29.07.2021 08:00

10 wichtige Fakten zum Börsenhandel am Donnerstag

10 vor 9: 10 wichtige Fakten zum Börsenhandel am Donnerstag | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX mit leichten Abschlägen erwartet

Der DAX notiert am Donnerstag vorbörslich etwas unter der Nulllinie.

2. Börsen in Fernost legen zu

Der japanische Leitindex Nikkei klettert um 0,61 Prozent auf 27.749,19 Punkte. Auf dem chinesischen Festland stegt der Shanghai Composite um 1,11 Prozent auf 3.399,07 Indexpunkte. Der Hang Seng in Hongkong springt dagegen um 2,87 Prozent auf 26.205,04 Zähler.

3. Rekordgewinn im Halbjahr: VW-Konzern hebt Ausblick für operative Rendite erneut an

Der Volkswagen-Konzern (VW) hebt nach einem Rekordergebnis im ersten Halbjahr erneut seine Renditeziele für das Gesamtjahr an. Zur Nachricht

4. HeidelbergCement hebt Ergebnisprognose an

HeidelbergCement legt nach einem guten zweiten Quartal die Latte für 2021 höher. Zur Nachricht

5. Facebook legt bei Umsatz und Gewinn zu

Das größte Soziale Netzwerk Facebook hat seine Bilanz für das abgelaufene zweite Quartal offen gelegt. Zur Nachricht

6. PayPal-Zahlen können nicht überzeugen

Der Zahlungsdienstleister PayPal hat über seine Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal berichtet. Zur Nachricht

7. US-Notenbank bestätigt Leitzinsen und sieht Fortschritt in Richtung strafferer Geldpolitik

Die US-Notenbank Fed setzt ihre extrem lockere Geldpolitik trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum zunächst fort. Zur Nachricht

8. MorphoSys weitet Umsatz und operativen Verlust aus

Das Biotechunternehmen MorphoSys hat im vergangenen Quartal den Umsatz kräftig gesteigert. Zur Nachricht

9. Ölpreise legen zu

Die Ölpreise zeigen sich mit höheren Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,39 auf 72,78 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,35 auf 74,22 Dollar anzog.

10. Euro baut zum Dollar Gewinne aus

Der Euro hat am Donnerstag seine Kursgewinne vom Vorabend ausgebaut. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,1859 US-Dollar und damit so viel wie seit gut zwei Wochen nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1807 Dollar festgesetzt.

Bildquellen: DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Großer Verfallstag: DAX gibt leicht nach -- Vitesco-Aktie gefragt nach Kaufempfehlung -- Cerberus zeigt Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Biotest, Infineon, GM im Fokus

Sixt-Aktie springt nach Warburg-Kommentar an. JPMorgan sieht 2022 freie Fahrt für Autowerte. Experten sehen gehäufte Impfdurchbrüche bei Impfstoff von Johnson-&-Johnson. EZB tritt Bericht über Inflationsziel 2025 entgegen. Hoffnung auf Staatshilfen für Evergrande schwindet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln