finanzen.net
25.06.2019 19:52
Bewerten
(0)

Tesla-Konkurrenz aus Thailand: Elektro-Milliardär plant eine eigene E-Auto-Reihe

"MINE Mobility": Tesla-Konkurrenz aus Thailand: Elektro-Milliardär plant eine eigene E-Auto-Reihe | Nachricht | finanzen.net
"MINE Mobility"
Ein thailändischer Milliardär hat mit seinem Energieunternehmen Energy Absolute Großes vor: Auf dem heimischen Markt markeneigene E-Autos zu etablieren und die gesamte Versorgerkette zu stellen. Einen Großauftrag für eine Elektroautoflotte hat Energy Absolute bereits an Land gezogen.
Das Somphote Ahunai gehörende Energieunternehmen Energy Absolute gehört zu den größten Stromproduzenten in Thailand - nach Marktkapitalisierung ist es der zweitgrößte Energiekonzern des Landes. Auf der Bangkok Motor Show präsentierte das Unternehmen erstmals ein eigenes Elektroauto, mit dem Energy Absolute den heimischen Automarkt aufmischen und dort E-Autos auf breiter Front einführen will. Bislang konnte das südasiatische Land keinerlei Erfolg mit der Etablierung alternativ betriebener Fahrzeugen erzielen - die Preise für die Fahrzeuge sind meist zu hoch und die Bevölkerung bevorzuge Fortbewegungsmittel mit zwei Rädern.

Thailändischer Tesla erobert bald heimische Straßen

Mit dem MINE Mobility SPA1 von Energy Absolutes Tochterunternehmen soll ein heimisches Elektroauto den Automarkt in Thailand aufmischen. Laut dem Unternehmen soll der Fünfsitzer mit alternativem Antrieb 1,2 Millionen Baht (das entspricht etwa 38.000 US-Dollar) kosten und eine Reichweite von rund 200 Kilometern pro Aufladung haben.

Energy Absolute intendiert, mithilfe von Subventionen und Steuererleichterungen, 5.000 der eigenen E-Autos unter das Volk zu bringen. Außerdem hat MINE Mobility zwei weitere Modelle in der Pipeline: Ein wesentlich kompakteres Fahrzeug, das noch günstiger zu haben sein soll, sowie ein Sportmodell, wofür die Kunden aber etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Beide wurden ebenfalls auf der Bangkok Motor Show enthüllt, allerdings sind genauere Informationen zu diesen Modellen noch nicht auf der Unternehmensseite einzusehen.

Darüber hinaus sollen die Akkumulatoren in einer drei Milliarden Dollar schweren - und noch in Planung befindlichen - Batteriefabrik entstehen, berichtet Bloomberg. Außerdem plane man insgesamt 700 Ladestationen zur Verfügung zu stellen - 400 Ladestationen sind bereits im Einsatz.

Elektrische Taxiflotte in Bangkok

Nachdem Energy Absolute das markeneigene Elektroauto auf der Autoshow präsentiert hatte, erhielt der Stromkonzern 4.500 Bestellungen, berichtet Bloomberg. Eine wichtige Zielgruppe für die Elektroautos des Stromproduzenten seien in erster Linie Automobildienstleister, erklärte Thanapat Suksuthamwong, Geschäftsführer der Tochtergesellschaft, gegenüber Bloomberg. Allein 3.500 MINE Mobilitys seien durch eine Taxi-Gruppe nach Bangkok beordert worden. Für die Taxi-Fahrer würden sich bei der Nutzung der MINE Mobility-Fahrzeuge die Betriebskosten halbieren, was den Fahrern ermögliche, ihre Autokredite schneller zurückzuzahlen, erklärt der Vertreter der Gruppe und zeigt sich überzeugt vom E-Auto-Konzept. Suksuthamwong betont, dass es keinen besseren Weg gebe, die Menschen von der E-Auto-Technologie zu überzeugen, als mit Langstreckenfahrten. "Öffentliche und private Flottenbetreiber haben das Potenzial die Verbreitung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben", erklärte auch Caroline Chua, BNEF-Energieanalystin.

Warum der Tesla-Konkurrent einen Vorteil hat

Ähnlich wie Tesla werde auch Energy Absolute den gesamten Elektroauto-Zyklus anbieten: Von der Batterie- über die Autoherstellung bis hin zur Stromerzeugung und Bereitstellung von Ladestationen. Doch Energy Absolute dürfte den Heimvorteil haben. In Thailand verfügt Tesla nicht über eine eigene Verkaufsstelle - vereinzelt werden Modelle des US-Elektroautobauers aus Ländern wie Hongkong importiert, was dazu führe, dass sich der Verkaufspreis beinah verdoppele, verlautet Bloomberg. Insgesamt ist der MINE Mobility SPA1 offenbar preislich deutlich erschwinglicher als seine Konkurrenz. Der aus China kommende BYD e6 kostet in Thailand wohl 60.000 US-Dollar, der japanische Nissan Leaf kostet aufgrund von Einfuhrzöllen 63.000 US-Dollar. Mit dem heimischen Modell versucht Energy Absolute nun, Elektroautos "auf dem thailändischen Markt einzuführen". Bislang wurden nur 1.500 E-Autos in dem Land registriert - im Dezember machte das einen Anteil von nur 0,004 Prozent aller registrierten Fahrzeuge aus. Und auch Nachbarländer wie Indonesien und Malaysia nimmt der Energiekonzern ins Visier: Sobald die inländische Vermarktung erfolgreich anläuft, werde man eine Expansion mit den thailändischen Elektroautos anstreben. "Thailand wird der Marktführer für Elektrofahrzeuge in dieser Region sein" zitiert Bloomberg den Energy Absolute-Chef. "Wir sind die Ersten und das sollte uns einen Vorsprung bei der Förderung der Technologie verschaffen".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: letunas / shutterstock.com, Fotolia

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Ex-Mitarbeiter packen aus
Miese Arbeitsbedingungen bei Tesla für rekordträchtige Model 3-Produktion?
Um die neuen, ambitionierten Produktionsziele zu erreichen, mussten sich Tesla-Mitarbeiter anscheinend einiges gefallen lassen - das Rekordquartal scheint auf Kosten dieser erreicht worden zu sein. Zumindest ließen das kürzlich einige Mitarbeiter gegenüber CNBC durchsickern.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
03.07.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.07.2019Tesla UnderperformCredit Suisse Group
03.07.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2019Tesla UnderperformCredit Suisse Group
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
03.07.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.07.2019Tesla UnderperformCredit Suisse Group
03.07.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2019Tesla UnderperformCredit Suisse Group
20.06.2019Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Dow stabil -- Goldman Sachs empfiehlt Halbleiterwerte zum Kauf -- Continental, Jungheinrich, Dürr, KlöCo mit Gewinnwarnung -- Wirecard, EVOTEC, Bayer, Infineon im Fokus

S&T AG beschließt neues Aktienrückkaufprogramm. TRATON-Aktien rutschen auf neues Tief. Software AG-Aktien stabilisieren sich nach Kursrutsch. NORMA-Aktie fällt unter 30-Euro-Marke. Hyundai profitiert von Nachfrage nach Stadtgeländewagen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
EVOTEC SE566480
SAP SE716460
CommerzbankCBK100