++KFZ-Versicherung wechseln und bis zu 40% sparen ++ Wechselservice & bis 3 Schäden frei ++ Stichtag 30.11.! ++ Heute wechseln und Amazon.de-Gutschein sichern ++ -w-
05.10.2020 18:18

BVB-Aktie fällt: BVB wendet dank Haaland Saison-Fehlstart ab

4:0 über Freiburg: BVB-Aktie fällt: BVB wendet dank Haaland Saison-Fehlstart ab | Nachricht | finanzen.net
4:0 über Freiburg
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Zwei Tore Erling Haaland, drei Assists Giovanni Reyna - bei Borussia Dortmund gehen die Talente voran.
Werbung
Mit jugendlicher Power bezwang der Revierclub den SC Freiburg mit 4:0 (1:0) und wendete damit nach zuletzt zwei Niederlagen in Augsburg (0:2) und im Supercup beim FC Bayern (2:3) den drohenden Saison-Fehlstart ab. Seine imposante Ausbeute mit 17 Toren in nur 18 Ligaspielen kommentierte Haaland im ersten TV-Interview bei Sky gewohnt trocken: "Das ist nicht schlecht. Aber es hätten mehr sein können."

Genauso eiskalt wie vor dem Mikrofon trat der erst 20 Jahre alte Angreifer auch vor dem Freiburger Tor auf. Nach zähen ersten 30 Minuten brach er den Bann und brachte seinem Team mit einem platzierten Flachschuss (31.) ins lange Eck zum 1:0 die Leichtigkeit zurück. "Es wurde schon unruhig im Stadion. Aber nach dem Führungstreffer hatte Dortmund Oberwasser", klagte SC-Trainer Christian Streich, "dieses Tor hat uns verunsichert."

Urplötzlich kam die bis dahin zurückhaltende BVB-Offensive mächtig in Fahrt. Davon profitierte vor allem Haaland, der von Minute zu Minute selbstsicherer wurde. "Er ist eine Drecksau vor dem Tor", kommentierte der Freiburger Christian Günter die nächste Haaland-Show in Dortmund. Auch BVB-Kapitän Marco Reus war voll des Lobes: "Er spielt, wie er trainiert. Er wird immer seine Tore machen, egal wie gut er im Spiel ist oder nicht."

Haaland ist bei weitem nicht der einzige Jungprofi, der dem BVB in Zukunft noch viel Freude bereiten dürfte. Auch der drei Jahre jüngere Reyna ließ das Herz von Trainer Lucien Favre höher schlagen. Der Mittelfeldspieler bereitete beide Haaland-Treffer (31. Minute/66.) und das zwischenzeitliche 2:0 durch Emre Can (47.) vor und wurde bei seiner Auswechslung in der 80. Minute von den 11 500 Fans im Dortmunder Stadion, die trotz der anhaltenden Corona-Pandemie dabei sein durften, stürmisch gefeiert.

Favre hielt sich mit überschwänglichem Lob für einen seiner Lieblinge jedoch betont zurück: "Er muss so weiter arbeiten, ehrgeizig bleiben. Man muss mit einem 17-Jährigen aufpassen und darf ihn nicht verheizen." Der Schweizer Fußball-Lehrer deutete an, Reyna in Zukunft hin und wieder schonen zu wollen: "Wir haben genug Möglichkeiten, in der Offensive zu rotieren."

Es passte ins Bild von der jugendlichen Borussia, dass mit dem 22-Jährigen Felix Passlack ein weiterer Jungprofi zum 4:0 (90+2) traf.

Damit war die 100. Niederlage von Freiburgs Trainer Streich in seinem 292. Spiel als Bundesliga-Trainer perfekt. Zudem konnte er bisher nie gegen den BVB gewinnen. "Es war klar, dass Dortmund nach der Supercup-Niederlage sehr fokussiert sein würde. Wir waren einfach nicht gut genug, um hier heute etwas zu holen", bekannte Streich.

Im XETRA-Handel am Montag gab die BVB-Aktie 2,34 Prozent nach und schloss bei 5,01 Euro.

/bue/DP/zb

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna will EU-Zulassung für COVID-Impfstoff beantragen -- Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich. S&P Global will IHS Markit in Milliarden-Deal kaufen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln