+++ Wie funktionieren ETFs und wie gelingt der Vermögensaufbau mit einem ETF-Sparplan? Erfahren Sie mehr im großen ETF-Special! +++-w-
23.10.2020 22:24

Experten bewerten: Die neuen Apple-Produkte sind da - was heißt das für die Apple-Aktie?

Analysten im Blick: Experten bewerten: Die neuen Apple-Produkte sind da - was heißt das für die Apple-Aktie? | Nachricht | finanzen.net
Analysten im Blick
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die iPhone-Familie hat endlich neue Mitglieder. Das dürfte auch Auswirkungen auf die Apple-Aktie haben.
Werbung
• Apples neue 5G-Smartphones überzeugen nicht alle Experten
• Mehrzahl der Analysten aber positiv gestimmt
• Goldman Sachs-Experte bleibt super-bearish


Apple ist spät in den Markt für 5G-Smartphones eingestiegen, lange nachdem große Mitbewerber wie Huawei und Samsung bereits eigene Geräte mit dem neuen Mobilfunkstandard auf dem Markt hatten. Während einige Experten sich von den neuen Mitgliedern der iPhone 12-Familie Wachstumspotenzial für Apple und Kurspotenzial für die Apple-Aktie erhoffen, gibt es auch Analystenstimmen, die sowohl der Produktpalette als auch den Apple-Titeln wenig Positives abgewinnen können.

Analysten überwiegend optimistisch

Grundsätzlich scheint der Tenor der Aktienexperten nach Präsentation der iPhone 12-Modelle jedoch eher positiv. So hat Samik Chatterjee, Analyst bei JPMorgan, sein "Overweight"-Rating für die Apple-Aktie nach der jüngsten Keynote bestätigt. Er sei nach der Veranstaltung "größtenteils positiv gestimmt", so der Experte, der zudem seiner Hoffnung Ausdruck verlieh, dass viele Apple-Kunden nun ihre iPhones durch die aktuelleren Modelle ersetzen werden. Besonders die Tatsache, dass Apple seine neuen Flaggschiffe in verschiedenen Bildschirmgrößen verfügbar gemacht hat, kam bei Chatterjee gut an. Die Preise hält er zudem für wettbewerbsfähig. Mit einem Kursziel von 150 US-Dollar sieht der JPMorgan-Analyst für die Apple-Aktie noch kräftiges Potenzial.

Ebenfalls gut kam die Präsentation der neuen iPhone 12-Modelle bei Apple-Analyst Robert Muller von RBC Capital an. Er rechnet damit, dass die 5G-iPhones einen neuen "mehrjährigen Aufwärtszyklus" einleiten werden und bleibt vor diesem Hintergrund bei seinem "Outperform"-Rating für die Apple-Aktie. Sein Kursziel von 132 US-Dollar liegt deutlich unter dem von Analystenkollege Chatterjee, dennoch ist dies vom aktuellen Kursniveau der Aktie ausgehend ein potenzielles Plus von rund zehn Prozent.

Auch Jim Suva, der als Senior Tech Analyst bei Citi tätig ist, bewertet die Aussichten für Apple weiterhin positiv. Er zeigte sich nach der Präsentation der neuen Geräte optimistisch, insbesondere mit Blick auf das wichtige Weihnachtsgeschäft. Zwar betonte er, dass die Apple-Aktie im bisherigen Jahresverlauf bereits einen sehr guten Lauf hatte und sowohl den Techwerteindex Nasdaq, den S&P 500 und den breiteren Markt bei der Performance geschlagen hat, dennoch wird das Unternehmen seiner Einschätzung nach nochmals stärker aus der Pandemie hervorgehen. "Apple generiert während dieser Pandemie einen enormen Cashflow. Sie denken sich neue Sachen aus, kommen mit neuen Produkten heraus und ... sie stellen ein", zitiert CNBC den Experten. Sein kürzlich auf 125 US-Dollar angehobenes Kursziel für die Apple-Aktie bestätigte der Citi-Analyst, die Aktie ist seiner Ansicht nach weiterhin ein Kauf.

Für die Credit Suisse bleibt die Apple-Aktie auch nach der Präsentation der 5G-iPhones "Neutral".
Überraschungen sieht Matthew Cabral, Analyst der Bank, nicht, die Vorstellung der neuen, 5G-fähigen iPhones habe weitgehend den Erwartungen entsprochen. Dennoch glaubt er, dass die neuen Smartphones den Konzerngewinn positiv beeinflussen werden, die Gewinnschätzungen hob der Experte an. Darüber hinaus verpasste er der Apple-Aktie auch ein neues Kursziel, statt 95 US-Dollar traut er dem Anteilsschein nun einen Sprung bis auf 106 US-Dollar zu.

Börsenexperte Jim Cramer glaubt CNBC zufolge ebenfalls daran, dass mit dem iPhone 12 ein neuer Superzyklus starten wird. Dass sich dies positiv auf die Umsatzentwicklung auswirken wird, ist indes keine Überraschung. Die Apple-Aktie empfiehlt Cramer seit geraumer Zeit zum Kauf, ungeachtet der Tatsache, dass sie direkt nach der Keynote abgerutscht war. Angesichts der positiven Vortagesentwicklung begründete Cramer dies mit Gewinnmitnahmen.

Auch iPhone-Skeptiker am Start

Doch längst nicht alle Apple-Experten haben die Präsentation der neuen Modelle mit Wohlwollen betrachtet. Skeptisch zeigte sich etwa Nilay Patel, Chefredakteur von The Verge. "Ich habe in dieser gesamten Präsentation keinen einzigen überzeugenden Anwendungsfall für 5G gesehen, außer der Geschwindigkeitstest-App", zeigte sich der Experte wenig vom Nutzen des neuen Mobilfunkstandards überzeugt. Nicht nur sei das Netzwerk noch nicht bereit für 5G, sondern der neue Standard werde auch die Akkulaufzeit der Geräte verkürzen, fürchtet er.

Und auch einer der größten Apple-Bären, Rod Hall von Goldman Sachs, ließ sich von der Keyonote nicht recht überzeugen. Zwar hätte die iPhone-Vorstellung des US-Technologiekonzerns einige Überraschungen enthalten, die aber für seine Schätzungen keine Bedeutung gehabt hätten, schrieb der überzeugte Apple-Skeptiker in einer Studie. Entsprechend dieser Einschätzung bewertet er die Apple-Aktie weiterhin mit "Sell" und bestätigte sein Kursziel von 80 US-Dollar. Vom aktuellen Apple-Kurs ausgehend hält er damit einen Einbruch um rund ein Drittel für möglich.

Mit dieser extrem bearishen Prognose steht Hall allerdings alleine da. Das durchschnittliche Preisziel der bei FactSet gelisteten Apple-Analysten liegt bei 121,13 US-Dollar und damit in der Nähe des aktuellen Kursniveaus. Für den Durchschnitt der Experten ist die Apple-Aktie ein "Overweight", von 39 Analysten empfehlen 23 die Aktie zum Kauf, 13 verpassten dem Anteilsschein ein "Hold"-Rating.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Vividrange / Shutterstock.com, Andrey Bayda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.11.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
13.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
11.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
11.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
09.11.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
17.11.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
10.11.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
30.10.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
30.10.2020Apple NeutralUBS AG
30.10.2020Apple Equal weightBarclays Capital
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln