finanzen.net
30.09.2014 17:07
Bewerten
(0)

eBay will PayPal an die Börse bringen

Aufspaltung: eBay will PayPal an die Börse bringen | Nachricht | finanzen.net
Aufspaltung
Die Internet-Handelsplattform eBay wird ihren Bezahldienst PayPal abspalten.
Die Internet-Handelsplattform eBay gibt den monatelangen Widerstand gegen den Druck von Investoren auf und trennt sich von ihren Bezahldienst PayPal. eBay-Chef John Donahoe, der beharrlich Widerstand gegen die Abspaltungspläne geleistet hatte, wird seinen Posten abgeben. Der Bezahldienst machte zuletzt knapp die Hälfte des eBay-Geschäfts aus. Nach der Abspaltung im kommenden Jahr soll PayPal an die Börse gebracht werden.

"Verwaltungsrat und Management glauben, dass Unabhängigkeit ab 2015 das Beste für die Unternehmen ist, um zusätzliche Werte für die Aktionäre zu schaffen", erklärte Donahoe am Dienstag. Die mehr als zehnjährige Zusammenarbeit der Firmen verliere aus strategischer und wettbewerblicher Hinsicht mittlerweile eindeutig an Vorteilen.

AKTIE KLETTERT UM MEHR ALS SECHS PROZENT

Aktionäre begrüßten die Pläne. Die Aktie von eBay stieg im frühen Handel in New York um mehr als sechs Prozent.

Donahoe soll in den Verwaltungsrat einer oder beider Firmen einziehen. Als Konzernchef bei eBay soll ihn Devin Wenig ersetzen, bislang Präsident der Sparte Marketplaces, zu der auch die bekannte Auktionsplattform gehört. Die Führung bei PayPal übernimmt ab sofort Dan Shulman, der zuvor beim Kreditkarten-Konzern Mastercard und der Reise-Suchmaschine Priceline aktiv war.

GROSSAKTIONÄR ICAHN FORDERT SCHON LÄNGER ABSPALTUNG

Donahoe hatte sich stets gegen eine Trennung von PayPal ausgesprochen, weil sich die Unternehmen gut ergänzten. Die Abspaltung hatte vor allem der für seine Einmischung in Management-Belange berüchtigte New Yorker Großaktionär Carl Icahn immer wieder vehement gefordert. Er kaufte rund 2,5 Prozent an eBay. Nachdem Icahn seine Initiative Anfang 2014 forciert hatte, war es im Sommer zunächst ruhig geworden im Konflikt um die Zukunft von PayPal.

Es hatte bereits danach ausgesehen, als würde Donahoe als Sieger aus dem Machtkampf hervorgehen. Doch bereits vor einigen Wochen flammten Spekulationen über eine Abspaltung wieder auf.

PAYPAL IST EBAYS ZUGPFERD

PayPal ist eBays Zugpferd, im zweiten Quartal war der Umsatz der Bezahlsparte im Jahresvergleich um knapp 20 Prozent gestiegen. Auf eBays Marktplatz flaute das Umsatzwachstum hingegen auf neun Prozent ab. Den Marktplatz nutzten zuletzt 148,9 Millionen Menschen, PayPal 152,5 Millionen, auch beim Umsatz zog der Bezahldienst 1,74 Milliarden Dollar Quartalsumsatz knapp vorbei. Drittes Standbein von eBay sind Dienstleistungen wie der Betrieb von Online-Shops für Dritte.

eBay hatte PayPal im Jahr 2002 für einen Preis von rund 1,4 Milliarden Dollar in eigenen Aktien gekauft. In den vergangenen Jahren spitzte sich der Konkurrenzkampf unter den Online-Bezahldiensten immer weiter zu. Demnächst stößt Apple mit seinem iPhone-Bezahlsystem Apple Pay in das Geschäft zunächst in den USA vor. Der vorherige PayPal-Chef David Marcus war vor einigen Monaten zu Facebook gewechselt, wo er das Geschäft mit dem Kurzmitteilungsdienst Messenger führen soll. Laut US-Medienberichten soll Marcus zu diesem Zeitpunkt enttäuscht gewesen sein, das er PayPal nicht als eigenständiges Unternehmen führen durfte./hbr/DP/jha

SAN JOSE (dpa-AFX)

Bildquellen: goldenangel / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
11.10.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
30.01.2019eBay BuyThe Benchmark Company
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
22.10.2018eBay NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
19.10.2018eBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.09.2018eBay NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
22.05.2018eBay NeutralMacquarie Research
12.01.2018eBay verkaufenMorgan Stanley
19.10.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
08.08.2017eBay UnderperformMizuho
21.07.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
26.01.2017eBay UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. TOM TAILOR bekommt neuen Chef. Hannover Rück sieht in Deutschland verbesserte Preise und Konditionen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
SAP SE716460
Infineon AG623100